Information ausblenden

Von 44,1 auf 48khz Samplingrate umgestiegen. Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von Loop_Breaker, 03.03.20.

  1. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.764
    5764
    Hallo.

    Ein Freund hat mir verklickert, dass es wahrsch. besser wäre, 48khz anstelle 44,1khz zu verwenden.
    Nicht weil die etwas höhere Samplingrate so viel mehr bietet, sonder da 44,1khz shice ist, da man einen "steileren Filter" (glaub regenerations-Filter schimpft sich das Ding) als bei 48khz Samplingrate braucht.
    Und hab mir von FabFilter ein Video dazu angeschaut, und die bringen das ganz plausibel rüber, sehr gutes Video übrigens (wie alle Fabfilter Videos), wenn einen sowas interessiert unbedingt anschauen:

    Außerdem bin ich ein i-tüpfelchien-Reiter und Querolant, und mir erschließt sich (abgesehen von schwachsinnigen "wirtschaftlichen Gründen") die Existenz von 44,1khz nicht.
    Nur Vielfache von 48kHz wäre wohl Allen lieber.
    Entscheiden ist (glaub ich, da ich 48khz noch nie richtig, auf verschiedenen Wiedergabegeräten getestet habe) die Tatsache, dass ich bei meinen Endgeräten (u.A. Handy) problemlos 48khz FLAC wiedergeben kann.
    Und ich mach meine Mixdowns eigentlich nur mehr in FLAC, außer es gibt einen Anlass ein anderes Format zu verwenden.

    Lange Rede kurzer Sinn, ich werde jetzt auf 48khz SamplingRate umsteigen.

    Hat das Jemand bereits hinter sich und kann dazu etwas berichten?
    (wenn's sein muss wandle ich halt in mp3 um..., aber schätze Endgeräte welche FLAC wiedergeben können, kommen i.d.R. auch mit 48khz zurecht)

    Lg
     
    koffein-junky und ModulationMatrix bedanken sich.
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.191
    9191
  3. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.461
    52461
    Die ultimative Frage der Mutter aller Fragen: Hörst du denn wirklich den Unterschied heraus zwischen 44.1 und 48 kHz?
     
    rkdk, markrec und Sascha Franck bedanken sich.
  4. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.767
    10767
    Wieso nicht gleich richtig: 192khz?
     
    Moiterei und markrec bedanken sich.
  5. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.764
    5764
    Ja ich höre, aber hielt es für nicht relevant, da mein Ziel-Medium sowieso 44,1khz@16bit war.
    Aber jetzt nutze ich schon mehrere Jahre fast ausschließlich FLAC für Mixdowns, und dort scheint ja 48khz@24bit kein Problem zu sein.
    Ob ich jetzt mit 48 oder 44,1khz arbeite ist ziemlich wurst. 96khz frisst mir aber schon zu viel Leistung...

    Und aus meiner Sicht hat sich mein Zielmedium geändert. 24bit ist für mich schon normal, und hatte noch nie Probleme irgendwo damit (hat für mich den unheimlichen Vorteil, das Dithering-Plugin nicht anrühren zu müssen^^), und schätze 48khz wird auch kein Problem sein.

    mp3 ist für mich nicht wirklich relevant, (wenn ich sichergehen will, dass man es überall wiedergeben kann, mach ich halt eine mp3)
    und Audio-CD ist irgendwie tot (wenn dann schon mp3 CD für's Auto).
    Und so wie's aussieht, können unser SmartPhones schon so gut wie Alle 48khz wiedergeben.
     
  6. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.764
    5764
    Packt kein Rechner...
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  7. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.749
    30749
    Wer den Unterschied hören will, hört ihn. Wer ihn nicht hört, hört aus der Sicht derjenigen, die ihn zu hören glauben, nicht gut genug. Schon beginnt das Elend.
     
  8. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.764
    5764
    Das Kernproblem bei 44,1kHz ist nicht die "geringere" Sampling-Rate, sondern der dazu nötige Filter, der bei 44,khz viel steiler sein muss als bei 48khz.
    Außerdem sollte 48khz Standart sein, die 44,khz wurden quasi "dazu gepfuscht".
    Und jetzt wo FLAC normal ist, sehe ich keinen Grund mehr, meine Produktionen nicht gleich mit 48khz zu fahren (da Zielmedium sowieso FLAC ist).

    Aber dachte, dass hier Jemand vl. mitliest der schon länger mit 48khz fährt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.20
  9. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    3.594
    3594
    Wer postet das Monty Video?
     
    muffy bedankt sich.
  10. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.461
    52461
    Kommt erst auf Seite 2.
     
  11. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.806
    50806
    Du mutest deiner Fanbase und anderen Konsumenten ganz schön viel zu. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.20
    pitto bedankt sich.
  12. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.831
    8831
  13. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.764
    5764
    Mir ging's eigentlich hier, um Erfahrungen mit 48khz^^

    Aber weil's so schön ist, habt ihr einen vernünftigen Grund mit 44,1khz zu arbeiten wenn das Zielmedium FLAC ist?
    (und meiner Vermutung nach, kann so gut wie jedes Gerät welches FLAC wiedergeben kann, auch 48khz@24bit)
     
  14. Wird schon

    Wird schon Faderhalter

    Registriert seit:
    09.01.20
    Punkte:
    1.429
    1429
    Loop_Breaker bedankt sich.
  15. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.764
    5764
    Warum?

    Streamingdienst macht doch eh Alles automatisch, und FLAC mit 48khz@24bit macht doch einen guten Eindruck (in zeiten wo in Computern idR 192khz Wandler verbaut werden), und in Breitbandzeitalter ist doch die Datenmenge von ein paar flacs, auch nicht mehr der Rede wert.
     
  16. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    17.917
    17917
    Ich benutze kein FLAC. Mein Zielmedium ist immer noch die Audio CD und MP3, also 44,1 kHz. 48 kHz sind verbreitet bei Games und Videos. Die Frage, die sich jeder persönlich stellen muss: Überwiegt der theoretische Vorteil von 48 zu 44,1 kHz die Rundungsfehler, die bei der Umrechnung von 48 kHz zu 44,1 kHz entstehen. Das kann man nur persönlich wissen und entscheiden.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  17. matlo

    matlo

    Registriert seit:
    26.03.13
    Punkte:
    602
    602
    Der einzige echte(tm) Vorteil von 48kHz ist, es ist das Standardformat von Audio fast überall (Video, Rundfunk,...).
    Ich habe bisher keinen Unterschied hören können, zwischen einer 48kHz und einer Runtergerechneten 44.1kHz Variante.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  18. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.749
    30749
    Douglas Adams hat übrigens alles mit 42 kHz gemacht. Das Ergebnis sehr umfangreicher Berechnungen.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  19. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    36.078
    36078

    Alter ist der 7kHz Ton eklig.:eek: Ich kann mir das Video kaum anschauen deswegen :confused:
     
  20. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.725
    8725
    Mach doch einfach den Ton aus.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.