Information ausblenden

Vocals zu laut aufgenommen?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Leander, 10.01.20.

  1. Leander

    Leander Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    1.370
    1370
    Kann man Vocals zu laut aufnehmen? Ich habe beim Aufnehmen immer etwas Luft nach oben gelassen, aber nicht immer. Manche Ausnahmen sind auf -0,5 DB unbearbeitet... übersteuern tut nichts. Kann ich das hinsichtlich Gainstaging so verwenden oder ist es zu laut aufgenommenen?
     
    Leander, 10.01.20
    #1
  2. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    15.095
    15095
    Dann is doch alles prima...
     
    AndiPaulo, 10.01.20
    #2
    Leander bedankt sich.
  3. Steffi_Weigelt

    Steffi_Weigelt

    Registriert seit:
    28.08.11
    Punkte:
    4.929
    4929
    Solange das Aufgenommene nicht übersteuert ist doch alles gut. Man muss es ja nicht auch so laut mischen;-)
     
    Steffi_Weigelt, 10.01.20
    #3
  4. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.091
    36091
    ... ist das ok.

    Ich würde mir trotzdem angewöhnen, etwas mehr "Luft" nach oben zu lassen. Das gibt bei der Aufnahme mehr Sicherheit/Reserve.
     
    clemenserwe, 10.01.20
    #4
  5. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    1.141
    1141
    Da habt ihr halt beim aufnehmen glück gehabt. Aber egal, knapp daneben ist auch vorbei...
     
    zwar, 10.01.20
    #5
  6. Leander

    Leander Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    1.370
    1370
    Habe normal eh mehr Luft, aber bei meinen Aufnahme-Sessions hab ich manchmal nach stundenlangem Aufnehmen mit viel Bier nur geschaut, dass nichts übersteuert, aber nicht immer alles genau beachtet. 90% passen eh...und der Rest übersteuert auch nicht...nur halt knapp darunter bei wenigen Peaks.
     
    Leander, 10.01.20
    #6
  7. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.245
    52245
    Nicht übersteuern ist ja schon ganz gut, aber man sollte schon etwas mehr Headroom lassen, da sonst bei der Summierung der Masterchannel zu heiss wird.
     
    muffy, 10.01.20
    #7
  8. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    2.061
    2061
    das ist nicht so schlimm, da man in der daw mehr als genug headroom hat. ist quasi unmöglich in der daw zu übersteuern.
     
    Rocky Balboa, 10.01.20
    #8
  9. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.245
    52245
    Die DAW vielleicht nicht, aber Plugins auf dem Masterbus, die ggf. eine gewisse Inputrange haben.
     
    muffy, 10.01.20
    #9
  10. Phelice

    Phelice Tonträger

    Registriert seit:
    26.01.16
    Punkte:
    794
    794
    Zu laut aufgenommenes (sofern man noch < 0 dB) kann man doch jederzeit mit einem Gain-Plugin leiser drehen, bevor man über dem Sweet-Spot des jeweiligen Plugins unterwegs ist (hier variieren aber meines Wissens die meisten Plugins, sodass man sich entsprechend informieren muss, wie heiß entsprechendes Plugin angefahren werden kann).
    Ich glaube jedoch mit -6 bis -13dB ist man hier auf einem sicheren Weg, dass man entsprechend Headroom hat um nicht zu übersteuern und ebenfalls kein Gain-Plugin zwischenschalten muss.
     
    Phelice, 10.01.20
    #10