Viele VST-Instrumente gehen plötzlich nicht mehr auf (Mac OS 10.12)

  • Ersteller FrankWagner
  • Erstellt am
FrankWagner

FrankWagner

Registriert
19.09.17
Beiträge
188
Reaktionen
66
Punkte
401
Ich arbeite immer noch mit meinem alten Mac mit OS 10.12.8 und Cubase 6.5.
Nun lief das alles Jahre lang reibungslos und plötzlich wollen manche VSt-Instrumente (also keine Insert-Effekte) nicht mehr aufgehen.

Das äußert sich so: Wenn ich eine neue Instrument-Spur erstelle und ein solches VST auswähle, passiert einfach nichts. Ich habe dann eine leeres VST-Spur. Ich habe natürlich gleich das naheliegendste versucht und das PlugIn-Verzeichnis neu scannen lassen. Ergebnis: Kein Konflikt – ausnahmslos alle werden als aktiv und fehlerfrei angezeigt.

Um herauszufinden, ob es ein Cubase-spezifisches Problem ist, habe ich versucht, diese VSTs in einer alten Studio One Demo zu laden. Da verhält es sich genauso.

Dann habe ich die „faulen“ VSTs einfach mal neu installiert. Hat auch nicht geholfen.

Mir ist schleierhaft, wie es dazu überhaupt kommen konnte, nach dem der Rechner mit diesem System schon fast 10 Jahre im Einsatz ist.

Weiß jemand, was ich da noch versuchen könnte? Mir kam auch der Gedanke, mein ganzes System mal neu aufzusetzen. Da ich aber noch mit Kontakt 5, Battery 4 etc. arbeite, befürchte ich, dass ich dann heutzutage gar nicht mehr alle Komponenten wieder zum Laufen kriegen würde. Insofern wäre ich sehr froh, wenn einer von euch einen Rat hätte, wie ich das Problem lösen könnte, ohne das ich mein ganzes OS neu aufsetze.
 
1. Lösche alle Prefs die mit deiner DAW und den Plugins zu tun haben.
oder 2. Leg einen neuen User an und versuch es noch mal.
 
1. Lösche alle Prefs die mit deiner DAW und den Plugins zu tun haben.
oder 2. Leg einen neuen User an und versuch es noch mal.
Wie löscht man die Prefs an einem Mac? Meinst du damit die Dateien, die irgendwo unter Library/Preferences liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommt darauf an wo Cubase die ablegt.
Unter PT gibt es da eine kleine App die das automatisch erledigt.
Vielleicht gibt es sowas für Cubase? Oder wenigstens eine Dokumentation?
 
Achso, du meintest Preferences von Cubase selbst… Sorry, das hab ich falsch verstanden. Die kenne ich zwar, aber da das Problem auch in Studio One besteht, halte ich für unwahrscheinlich, dass es über die Cubase-Prefs zu lösen wäre. Ich versuche es vielleicht erst mal mit nem neuen OS-User.
 
Plugins können auch Preferences erstellen.
Die sind dann übergreifend.
 
Wenn du es vorher nicht komplett deinstalierst wahrscheinlich nicht.
 
Ein paar Infos zum Rechner wären auch ganz hilfreich, um das Problem ggf. zu lösen.
 
Guten Morgen! Nach einer unangenehmen Nacht mit diesem Thema versuche ich gerade die Neuinstallation von macOS 10.12.6. Ich bin durch meinen improvisierten Lösungsversuch soz. dazu gezwungen.

Sowohl Vorschlag 1 als auch 2 von LKW-Fahrer konnten das Problem nicht beheben. Dann kam ich nach der Tagesschau auf die glorreiche Idee, doch einfach mal in die Konsole zu schauen, was gemeldet wird, während ich ein kaputtes Plugin lade.

Die Konsole meldete bei jedem Plugin, dass eine erwartete Anweisung aus libSystem.B.dylib nicht gefunden wurde. Ich kann es jetzt nicht mehr wörtlich Wiedergeben, aber meine Google-Suche ergab, dass es vermutlich an einem klitzekleinen Update des MobileDevicesSupport-Modules von Apple handelt, das mir diese VST-Ausfälle beschert hat. Dann dachte ich an mein MacBook, dass ich nur selten benutze. Und hab mir die besagte Datei vom MacBook geholt und die auf dem iMac überschrieben. Und das war ein Leichtsinnsfehler, wie mir heute morgen klar wurde. Denn ich hatte auf dem MacBook längst Mojave drauf und nicht daran gedacht. Also hab ich dem armen alten iMac soz. eine Zukunftsversion einer seiner Kernkomponenten eingeimpft – kann ja nichts werden. Hat dazu geführt, dass ich die Kiste nicht mehr hochfahren konnte. Nicht mal der abgesicherte Modus steht als Option zur Verfügung.

Zu guter Letzt hat sich dann auch noch rausgestellt, dass das Installationspaket, dass man beim Optionsstart direkt über Apple-Server laden kann, inzwischen nicht mehr vollständig ausgeliefert wird. Man muss sich das Installationspaket also an einem anderen Computer irgendwo ziehen und einen boot-fähigen Wechseldatenträger mit dem OS Installer bespielen. Das schien zunächst auch funktioniert zu haben, aber als ich dann von dem gebootet habe, brach es doch ab. Mit dem Hinweis, das Installationspaket sei beschädigt. Also gleiche Prozedur nochmal und jetzt hoffe ich gerade, dass es diesmal hinhaut. Werde berichten.
 
Guten Morgen! Nach einer unangenehmen Nacht mit diesem Thema versuche ich gerade die Neuinstallation von macOS 10.12.6. Ich bin durch meinen improvisierten Lösungsversuch soz. dazu gezwungen.

Sowohl Vorschlag 1 als auch 2 von LKW-Fahrer konnten das Problem nicht beheben. Dann kam ich nach der Tagesschau auf die glorreiche Idee, doch einfach mal in die Konsole zu schauen, was gemeldet wird, während ich ein kaputtes Plugin lade.

Die Konsole meldete bei jedem Plugin, dass eine erwartete Anweisung aus libSystem.B.dylib nicht gefunden wurde. Ich kann es jetzt nicht mehr wörtlich Wiedergeben, aber meine Google-Suche ergab, dass es vermutlich an einem klitzekleinen Update des MobileDevicesSupport-Modules von Apple handelt, das mir diese VST-Ausfälle beschert hat. Dann dachte ich an mein MacBook, dass ich nur selten benutze. Und hab mir die besagte Datei vom MacBook geholt und die auf dem iMac überschrieben. Und das war ein Leichtsinnsfehler, wie mir heute morgen klar wurde. Denn ich hatte auf dem MacBook längst Mojave drauf und nicht daran gedacht. Also hab ich dem armen alten iMac soz. eine Zukunftsversion einer seiner Kernkomponenten eingeimpft – kann ja nichts werden. Hat dazu geführt, dass ich die Kiste nicht mehr hochfahren konnte. Nicht mal der abgesicherte Modus steht als Option zur Verfügung.

Zu guter Letzt hat sich dann auch noch rausgestellt, dass das Installationspaket, dass man beim Optionsstart direkt über Apple-Server laden kann, inzwischen nicht mehr vollständig ausgeliefert wird. Man muss sich das Installationspaket also an einem anderen Computer irgendwo ziehen und einen boot-fähigen Wechseldatenträger mit dem OS Installer bespielen. Das schien zunächst auch funktioniert zu haben, aber als ich dann von dem gebootet habe, brach es doch ab. Mit dem Hinweis, das Installationspaket sei beschädigt. Also gleiche Prozedur nochmal und jetzt hoffe ich gerade, dass es diesmal hinhaut. Werde berichten.
Oh jeh... toi toi toi
Habe dein Posting zum Anlass genommen, mein TimMachine Backup mal wieder anzuwerfen :cool:
 
Also der zweite Durchgang ist jetzt zumindest schon mal sehr weit gekommen. Keine Abbruchmeldung, der dunkelgraue Balken ist schon voll, aber irgendwie scheint grad auch nichts voranzugehen. Dauert schon wieder verdächtig lange, aber ich will es jetzt auch nicht abbrechen. Ich lass einfach mal ein paar Stunden so laufen
 
Verdammt, der Installationsprozess läuft immer noch. Ich bereite mich schonmal mental darauf vor, dass ich mich von diesem Rechner verabschieden muss. Ewig schade… Es war der letzte Mac, der TOSLINK Ein- und Ausgang hatte. Ein herber Verlust für die Einbindung von Digital Audio Hardware.
 
Er läuft wieder! Zwar weiterhin mit dem VST-Problem, aber immerhin lebt er noch :jhappy:
Ich bin vor ca. 30 Minuten aufgewacht und immer noch war der graue Bildschirm mit dem vollen Balken da. Ich dachte dann, ich hätte ihn jetzt eh verloren und habe einfach Neustart erzwungen. Und siehe da, er geht wieder.

Nun komme ich auch wieder per Konsole an die Fehlermeldung ran und möchte die hier mal kundtun:

HTML:
Error loading /Library/Audio/Plug-Ins/VST/ABL3x.vst/Contents/MacOS/ABL3x:  dlopen(/Library/Audio/Plug-Ins/VST/ABL3x.vst/Contents/MacOS/ABL3x, 262): Symbol not found: _xpc_file_transfer_create_with_fd
Referenced from: /System/Library/PrivateFrameworks/MobileDevice.framework/Versions/A/MobileDevice
Expected in: /usr/lib/libSystem.B.dylib
in /System/Library/PrivateFrameworks/MobileDevice.framework/Versions/A/MobileDevice
 
Soh… Jetzt ist endlich auch das Problem mit den PlugIns gelöst. Über macrumors und reddit habe ich die Lösung gefunden.

Dass einige PlugIns nicht mehr gingen, lag daran, dass Apple (vermutlich mit einem iTunes-Update) eine fehlerhafte Version des MobileDevice.framework ausgeliefert hat. Die Lösung ist, eine frühere Version dieser Datei zu finden (ich hänge sie hier gleich mal an) und die kaputte damit zu überschreiben. Das geht aber nur, indem man Apples „System Integrity Protection“ temporär ausschaltet. Dazu startet man den Rechner neu und hält Apfel-R gedrückt. Dann unter „Dienstprogramme“ den Terminal öffnen und eingeben „csrutil disable“. Wenn die Mission mit dem Framework gelungen ist, sollte man nochmal neu starten und den Schutz wieder aktivieren – „csrutil enable“.

Puh… nochmal gut gegangen. Die Sache hat mir nebenbei auch noch den längst überfälligen Arschtritt gegeben, mal wieder ein Backup zu machen.
 

Anhänge

  • MobileDeviceFramework.zip
    14,4 MB · Aufrufe: 58
@FrankWagner Ich habe seit paar Wochen das Selbe Problem, zB mit TDR Nova.vst3. Auf einmal war es weg, steht auf der Blacklist. Und ist (Cubase Artist 7.5 auf iMac) nicht reaktivierbar.
Meine Frage ist nun: Sollte es auch bei mir am MobileFramework liegen und ich deine Datei auf meinen Mac spiele: Kann irgendetwas passieren? Ist diese Datei für alle MacOs nutzbar? Wo sehe ich, welche momentane MobileDeviceFramework-Version installiert ist?Woran erkenne ich, dass sie kaputt ist? Kann ich mir dadurch das System zerschiessen? Freu mich SEHR auf Antwort! Danke!!!!
 
@FrankWagner Ich habe seit paar Wochen das Selbe Problem, zB mit TDR Nova.vst3. Auf einmal war es weg, steht auf der Blacklist. Und ist (Cubase Artist 7.5 auf iMac) nicht reaktivierbar.
Meine Frage ist nun: Sollte es auch bei mir am MobileFramework liegen und ich deine Datei auf meinen Mac spiele: Kann irgendetwas passieren? Ist diese Datei für alle MacOs nutzbar? Wo sehe ich, welche momentane MobileDeviceFramework-Version installiert ist?Woran erkenne ich, dass sie kaputt ist? Kann ich mir dadurch das System zerschiessen? Freu mich SEHR auf Antwort! Danke!!!!
Hmm, schwer zu sagen. Ich denke, vorher ein Time-Machine-Backup zu machen, wäre eine gute Prophylaxe gegen eventuelle Zerstörung des Systems. Leider kenne ich mich mit späteren Cubase-Versionen nicht aus. Insofern kann ich schwer diagnostizieren, ob dein Problem die gleiche Ursache hat. Ich würde dir empfehlen, auch mal die Konsole (Dienstprogramm) anzuwerfen und schauen, was sie in dem Moment sagt, wo du das PlugIn laden willst. Ich bin einfach so vorgegangen und habe die Meldung aus der Konsole gegoogelt. So bin ich auf die Lösung gekommen, nachdem ich mich durch ein paar Ergebnisse gewurschtelt hab.
 
...Übrigens habe ich auf meinem 2018er MacMini mit Mojave Cubase 6 und eLicenser installieren können und es läuft sogar (sollte es ja laut Steinberg nicht). Aber leider machen da nun auch einige VSTs Probleme. Aber nicht, dass sie nur nicht mehr aufgehen würden... Sie werden in Cubase schon gar nicht angezeigt. Leider noch keine Lösung gefunden.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
4
Aufrufe
2K
Gast92251
G
R
Antworten
4
Aufrufe
729
Nachtschicht
Nachtschicht
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
23K
DocM.M
D
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
7
Aufrufe
36K
EthanWoods
E

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben