Viele Fragen eines Anfängers bezüglich Technik bei Liveauftritt

G
Gesangskrüppel
Registriert
17.03.23
Beiträge
1
Reaktionen
0
Punkte
2
Hallo zusammen,

ich bin komplett neu hier und eigentlich geht es nicht um mich sondern um eine gute Bekannte. Ich werde aber jetzt sozusagen als Techniker missbraucht bzw. habe ich angeboten mich mal schlau zumachen ob das gewünschte Vorhaben funktioniert:

Fall sich im falschen Unterforum bin bitte verschieben. Ich weiß nicht wo ich das besser posten könnte.

Grundsätzlich geht es darum, dass es einen Liveauftritt bei einer Hochzeit geben soll.

Eigentlich wäre das Ganze problemlos mit einer Karaokemaschine zu bewerkstelligen, denn die Musik soll aus der Anlage kommen und gleichzeitig soll dazu live gesungen werden (das steht so fest, eine Band oder einen DJ gibt es nicht).

Jetzt kommt aber die Problematik die wir als Laien nicht lösen können:
Die Sängerin hätte gerne zusätzlich, während sie Live singt, auf einem Kopfhörer das Musikstück inklusive Gesang. Sozusagen als Begleitung, aber eben nur auf einem Kopfhörer.

Ich hoffe man versteht was ich meine.

Momentan ist noch überhaupt keine Hard- oder Software gekauft worden.

Geht das was die Sängerin wünscht? Wenn ja, was muss alles gekauft werden?

Wir wollten schon zu so einer Karaokemaschine greifen, aber die kann das Gewünschte nicht. Daher wollte ich vorher mal hier fragen.

Ach ja, eine Karaokemaschine sollte so oder so gekauft werden. Aber wenn man da jetzt zusätzliches benötigt oder spezielles würden wir das eben gleich mit abdecken.

Bei Unklarheiten oder Fragen bitte einfach Nachfragen. Nicht sauer sein, ich bin absolut nicht vom Fach, ich werde mich nur um die Einrichtung der Technik kümmern (sofern ich dafür nicht Raketentechnik studieren muss :) ).

Vielen Dank und schöne Grüße.
 
neu
neu
Registriert
24.10.15
Beiträge
978
Reaktionen
332
Punkte
2.188
Wenn ihr es auch über Laptop machen würdet und euch noch eine halbswegs passable Soundkarte + DAW (MusikSoftware) dazu besorgt, wäre das kein Problem. Da kann euch hier auch defintiv geholfen werden. Vielleicht goibt es aber auch irgendeine Hardware-/DJ-Lösung, die das kann, da bin ich allerdings raus

Edit: Falls ersteres für euch ok sein sollte, sag BEscheid und ich (oder jmnd anderes) schreibe noch was dazu.
:)
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
16.246
Reaktionen
11.605
Punkte
51.175
Die Sängerin hätte gerne zusätzlich, während sie Live singt, auf einem Kopfhörer das Musikstück inklusive Gesang. Sozusagen als Begleitung, aber eben nur auf einem Kopfhörer.
Das ist völliger Unsinn. Rede ihr das bitte aus. Erstens wird sie das nur irritieren beim Singen, weil sie dann mehr auf den fremden und weniger auf den eigenen Gesang achtet und zweitens wird es technisch nicht ganz einfach zu bewerkstelligen sein.
 
Wird schon
Wird schon
Faderhalter
Registriert
09.01.20
Beiträge
1.380
Reaktionen
943
Punkte
4.229
Also für mich klingt es so als ob sie sich inear-Monitoring wünschen würde? Kann man machen. Aber wenn noch gar kein Equipment vorhanden ist, wird das nicht ganz günstig. Wenn das eine einmalige Sache werden soll würde ich mal beim VT-Verleiher um die Ecke fragen was tagesmiete ist für:
- PA (Größe kann der beurteilen was ihr braucht)
- kleinmischer mit min. 1 aux
- inearstrecke
- gesangsmikro
- inkl. Aller Kabel

Dann braucht ihr natürlich noch ein Abspielgerät für die Lieder (cd-Player, Laptop, etc.)
 
Carcinome
Carcinome
Überschätzte Legende
Registriert
17.02.11
Beiträge
5.955
Reaktionen
2.178
Punkte
12.548
Irgendwie habe ich ein Verständnisproblem:
Die Sängerin möchte die Musik mit Gesang über den Kopfhörer hören. Das ist klar.
Aber soll denn aus den Boxen auch das Stück mit Gesang kommen und sie singt da quasi zusätzlich?
Wenn nein, gibt es denn das Musikstück mit und ohne Gesang?
 
neu
neu
Registriert
24.10.15
Beiträge
978
Reaktionen
332
Punkte
2.188
Irgendwie habe ich ein Verständnisproblem:
Die Sängerin möchte die Musik mit Gesang über den Kopfhörer hören. Das ist klar.
Aber soll denn aus den Boxen auch das Stück mit Gesang kommen und sie singt da quasi zusätzlich?
Wenn nein, gibt es denn das Musikstück mit und ohne Gesang?
ich denke aus den Boxen soll das STück mit ausschließlich dem Gesang der Sängerin kommen und über Kopfhörer will sie das Stück mit originalem Gesang hören.
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
11.457
Reaktionen
7.708
Ort
Berlin
Punkte
38.972
ich denke aus den Boxen soll das STück mit ausschließlich dem Gesang der Sängerin kommen und über Kopfhörer will sie das Stück mit originalem Gesang hören.
für nen guten auftritt sollte die sängerin ihr stück so gut kennen, dass sie nicht eine orginalstimme auf kopfhörern als anlehnung braucht. das ist nicht nur ein unnötiger technischer aufwand, sondern kann auch gewaltig irritieren, falls sie sich mal verhaspeln sollte.
 
speedtom
speedtom
Rampensau
Registriert
14.01.14
Beiträge
6.678
Reaktionen
4.549
Punkte
22.275
Ich schätze, sie braucht das als Orientierung. Kann ich grundsätzlich nachvollziehen, wenn die Originalstimme im Hintergrund bei ihr zu hören ist, weiss sie wann sie singen muss und hört auch den Text (manchmal benötigt man ja nur die ersten Worte). Natürlich, "professionell" geht anders, aber sie wird vermutlich das nicht ständig machen, vielleicht als Freundschaftsdienst o. ä.

Eine Möglichkeit wäre es - über ein Gerät wie zum Beispiel Zoom L12 - über die Boxen den Song als Karaokefile (Spur 1 im Mixer) und den reinen Gesang auf Spur 2 für den Kopfhörer, kann man dort entsprechend einstellen. Dann noch aktive Boxen für die Beschallung.
 
Carcinome
Carcinome
Überschätzte Legende
Registriert
17.02.11
Beiträge
5.955
Reaktionen
2.178
Punkte
12.548
ich denke aus den Boxen soll das STück mit ausschließlich dem Gesang der Sängerin kommen und über Kopfhörer will sie das Stück mit originalem Gesang hören.
Das denke ich auch, aber ich weiß es nicht... :)
Mal sehen, was TE schreibt.
 
unifaun
unifaun
Registriert
22.10.07
Beiträge
2.229
Reaktionen
556
Ort
Breuna
Punkte
4.044
Es würde funktionieren mit Playbacks von karaoke-version.de.

Da kann man verschiedene Spuren herunterladen, in einer DAW wie Cubase z. B. den ControlRoom nutzen und einen Cue-Mix "Playback plus Gesang" erstellen und auf den KH geben, und einen CueMix "Playback ohne Gesang" auf den MainOut an die Anlage.

Ich würde der Sängerin aber raten, die Stücke vorher anhand des Playbacks mit Gesang entsprechend zu üben. Einen ganzen Abend mit dieser Technik zu betreiten, halte ich für schwierig.

Alternativ könnte man die Gesangstimme in der DAW gemutet mitlaufen lassen und sich an der Wellenformdarstellung orientieren.
 
wintah
wintah
Kabelträger
Registriert
27.10.19
Beiträge
332
Reaktionen
252
Punkte
1.115
Ich sag mal so,wenn der Auftritt im Herbst 2023 ist,dann hast du genug Vorlauf um dich in eine DAW und denn anderen benötigten technischen Equipment einzuarbeiten der für diese Veranstaltung erforderlich ist um die Wünsche der Künstlerin zu erfüllen.

Falls die Hochzeit demnächst im Frühjahr stattfindet,sehe ich keine Chance das zu bewerkstelligen ohne das die ganze Show ein Desaster wird.

Entweder kann die Sängerin ihren Part oder nicht,alternativ einfach bei einer Veranstaltungstechnik Firma nachfragen ob die so etwas bewerkstelligen,kostet halt dann entsprechend.
 

Ähnliche Themen

mruebsam
Antworten
2
Aufrufe
1K
loudnes-opfer
L
Yacc
Antworten
23
Aufrufe
4K
CharlyBeck
CharlyBeck
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
9
Aufrufe
63K
OoO
O

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben