Information ausblenden

Upgrade auf DA-X Laptop

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von MartinZNRW, 12.02.21.

  1. MartinZNRW

    MartinZNRW Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    12.02.21
    Punkte:
    15
    15
    Hallo Forum,

    ich möchte mein Equipment etwas aufpolieren und spiele mit dem Gedanken statt auf einen Hardware Synthesizer oder Arranger Keyboard auf VST - Instrumente zu, zu greifen.
    Ich habe als DAW Ableton Live Standard und möchte als VST Instrumente die NI - Kollektion etwas ausbauen.
    Also ich möchte nicht rein Produzieren, sondern mit Ableton im Live Betrieb mit vor gefertigten Clips arbeiten und dazu spielen.
    Es soll auch kein übermäßiges Arrangement werden. Schlagzeug, Bass, vielleicht ein zwei Effekte etwas Begleitung und mein Instrument was ich selber spiele.

    Ich habe ein handliches DELL Latitude 7200 2-1 was jetzt gar nicht soooo schlechte Spezifikationen hat.

    Ich kenne mich auch mit der Problematik der Latenzen aus. Ich habe LatenzyMon mal in meiner Maschine laufen lassen.
    W-Lan ausgeschaltet und alle Virenprogramme und Überwachungen ausgeschaltet.
    Als Treiber benutze ich den gelieferten Treiber von Nativ Instruments von meinem Audiointerface NI-Audio 6.
    Egal welche Buffergröße ich wähle und Sample Rate, ich habe sehr schlechte Ergebnisse.
    LatencyMon schlägt schon nach 2 sec rot aus und meldet, dass ich enorme Probleme mit meiner Audioqualität bekommen könnte.

    Ist meine CPU bzw. die Zusammenstellung so schlecht, dass ich damit nicht klar kommen sollt?

    Ich spiele mit dem Gedanken von DA-X einen Laptop zusammenstellen zu lassen. (ca. 2000€) Die Truppe soll ganz gut sein und die Rechner sollen wohl erste Sahne sein. Nur möchte ich auch nicht Unmengen an Geld ausgeben da ich wie gesagt, keine riesen Produktion starten will, sondern einfach stabil und zuverlässig paar VST abfeuern will. Die Spuren würde ich nach Fertigstellung ja auch freezen, dann habe ich noch weniger Belastung.

    Da sind ja einige von Euch die Ihre Spezifikationen aufgelistet haben. Welchen Umfang könnt ihr denn ohne Probleme realisieren?

    Windows 10 Pro 16 bit
    upload_2021-2-12_13-50-55.png
     
    MartinZNRW, 12.02.21
    #1
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.295
    37295
    Hi @MartinZNRW

    :welcome:
    Ich habe Deinen Beitrag aus dem Diskussionsthread ausgegliedert, weil es um eine konkrete Beratung geht.
     
    clemenserwe, 12.02.21
    #2
  3. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    53.238
    53238
    Ich behaupte mal, Dell ist generell für Audio nicht zu empfehlen, meine Erfahrung bisher. Die treiben immer irgendeinen Treiber Bullshit. Abre wie auch immer: hast du schon probiert, das Powerprofil auf Volllast zu stellen, d.h. immer 100% CPU, keine Festplatte ausschalten etc?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.21
    synthpark, 12.02.21
    #3
  4. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    10.711
    10711
    Wenn ich nicht irre, läuft LatencyMon auf W10 nicht korrekt, und zeigt falsche Ergebnisse an.

    DPC Latency Checker läuft dagegen auch auf W10 einwandfrei.



    EDIT: Es ist genau andersrum.. :rolleyes:
     
    Graham, 12.02.21
    #4
  5. nooob

    nooob

    Registriert seit:
    28.09.15
    Punkte:
    1.292
    1292
    Öhm... eher 64 bit, oder? 16 bit war bis Windows 2.11 (1989) :D.
     
    nooob, 12.02.21
    #5
  6. MartinZNRW

    MartinZNRW Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    12.02.21
    Punkte:
    15
    15
    Ich meine natürlich 64 bit :)
     
    MartinZNRW, 12.02.21
    #6
  7. MartinZNRW

    MartinZNRW Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    12.02.21
    Punkte:
    15
    15
    LatencyMon hat ja dann schon recht. Ein Piano in kurzer Sequenz eingespielt hörte sich beim abspielen nur wie kleine Fetzen an.
     
    MartinZNRW, 12.02.21
    #7
  8. MartinZNRW

    MartinZNRW Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    12.02.21
    Punkte:
    15
    15
    Grüße Dich, ja, ich habe die Powereinstellungen auch kontrolliert, das mit den CPU´s müsste ich im Bios nochmal checken.
     
    MartinZNRW, 12.02.21
    #8
  9. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.311
    26311
    Was sagt denn LatencyMon zu den im Hintergrund laufenden Programmen? Sticht da etwas besonders raus?
     
    Entone, 12.02.21
    #9
    MartinZNRW bedankt sich.
  10. Soundloch

    Soundloch

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    892
    892
    Hat hier im Forum irgendeiner so ein Teil von DA-X? Ist halt echt viel Geld. Auch Ram, Festplatten...alles teuer.
     
    Soundloch, 12.02.21
    #10
  11. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    6.280
    6280
    Siehe hier:
    https://recording.de/threads/funktionierende-pc-zusammenstellungen.231878/

    Ich hab zwar "nur" nen Desktop, aber ein guter Laptop sollte auch alle Bedürfnisse befriedigen. Vor allem Live sollte man sich auf die Kiste verlassen können. Aber gute Hardware kostet nunmal. Bin auch der Meinung beim Rechner sollte man immer, was die Leistung betrifft, in die Zukunft schauen.
     
    HarrySH, 12.02.21
    #11
  12. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    6.065
    6065
    Ich hab einen da-x Laptop, hatte damals zwei spontane Videos gemacht, also Ersteindruck, vielleicht hilft es dir ja:


     
    adl, 12.02.21
    #12
    MartinZNRW, Graham und Rec0rder bedanken sich.
  13. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    10.711
    10711
    Ich habe bis jetzt jedes 120€-Schrott-Laptop mit anständiger Latenz zum Laufen gebracht.

    Viele VSTs gehen da freilich nicht, aber Latenz ok.
     
    Graham, 12.02.21
    #13
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  14. starcorp

    starcorp

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    1.316
    1316
    Die da-x Laptops sind ganz normale clevo barebones. Kann sich jeder im Netz selbst konfigurieren. Und bei Win 10 kann man sich speziellere Einstellungen als das Energie Management sparen.
    Viel wichtiger finde ich, das Audiointerface sollte gute Treiber mitbringen.
     
    starcorp, 12.02.21
    #14
  15. ranzman

    ranzman

    Registriert seit:
    02.06.11
    Punkte:
    669
    669
    DA-X ist nicht billig ... aber wenn du die Kiste bekommst, musste nur noch deine DAW installieren und es läuft. Das ist schon ne Bank, wenn ich mir so manche Diskussionen hier vor AUgen führe. Natürlich kannste dir auch selbst nen Rechner zusammenstellen, der gut läuft - bei Notebooks etwas eingeschränkter - aber da musst du erstmal durch 150 Diskussionen über irgendwelchen Technikquatsch durch. Das ist das Einsparpotenzail bei DA-X. Bei mir war die Beratung per Mail auch echt gut.
     
    ranzman, 12.02.21
    #15
    MartinZNRW bedankt sich.
  16. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    6.065
    6065
    Das gut bei da-x ist halt, alles funzt hundertprozentig. Direkt. out of the box, quasi.
    UAD und Windows ist ja so ne Sache, gerade wenn Thunderbolt ins Spiel kommt. Hatte echt Schiss mir nen Apollo zu kaufen, weil nur horrorstorries dass es nicht läuft etc. Habs an den Laptop angeschlossen und es lief. :)
    Sind einfach gute (audiotaugliche) Komponenten, das kriegt man natürlich mit viel googlen und Foren suchen auch selber hin , aber diese Zeitersparnis (= know-how) lässt sich halt da-x bezahlen.

    Was mich halt schon nervt (war im Grunde von Anfang an so) ist der laute Lüfter.
     
    adl, 12.02.21
    #16
  17. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.416
    5416
    1. Scheissenhässlich das Teil
    2. Wenn ich viel Geld ausgebe für einen optimierten PC will ich da nicht 800.000 Hintergrundprogramme für Overcklocking, Tatstaturbeleuchtung und son Schmutz im Hintergrund laufen haben.

    Fazit: Dax nein danke

    Hier kann man sich die Laptops für kleines Geld selber kaufen:

    https://clevo-computer.com/de/laptops-konfigurator/
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.21
    zille1976, 12.02.21
    #17
    MartinZNRW bedankt sich.
  18. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    53.238
    53238
    Ich hab ein i9 DA-X Desktop als 4 HE Rack und kann mich nicht beklagen. Lüfter kein Problem. Auf Laptop würde ich generell nicht mehr setzen. Höchstens als Zweitrechner.
     
    synthpark, 12.02.21
    #18
    MartinZNRW bedankt sich.
  19. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    6.065
    6065
    Entschluss für Laptop war damals (vor 2 Jahren) schon die Mobilität, eben mal ne Session machen mit Kumpels. Naja, dann kam nen Baby und Corona...deshalb nicht wirklich groß Sessions gemacht. Mein nächster Computer wird wieder nen Desktop PC, wobei es schon auch geil ist, nen Laptop mit nehmen zu können, allerdings ist das Teil dafür irgendwie halt doch zu klobig und schwer. Beste Lösung wäre halt, fetten Desktop PC und nen leichten Lappi, den man dann auch tatsächlich mitnimmt, eben als schnelle Recording Station und für beat-Skizzen.
     
    adl, 12.02.21
    #19
  20. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    53.238
    53238
    Ich hab hier genug I7 Laptops sozusagen, ein alten Macbook Pro und einen Samsung Chronos. Viele der neueren Laptops von der Stange drosseln den Speed irgendwann, sogar eine Dell XPS Workstation. Ziemlicher Schwachsinn.
     
    synthpark, 12.02.21
    #20
    MartinZNRW bedankt sich.