Information ausblenden

Unterschiede zw. Samplitude V8SE und Magix Music Studio ?

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von scrooge, 04.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. scrooge

    scrooge Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    198
    198
    Salü zusammen,

    im Thread zur neuen SE-Version von Samplitude 8 wurde schon über die Unterschiede der V8 SE von Samplitude zur Classic und Pro-Version geschrieben.

    Meine Frage:
    Das Audio-Studio in Magix Music Studio Deluxe ist ja auch nichts anderes als ein eingeschränktes Samplitude.
    Wo liegen denn nun die Unterschiede zwischen Music Studio DeLuxe und Samplitude V8 SE ?

    (Mich interessiert das u.a. auch mit Blick auf Tonbearbeitung für Videos)

    Gruß,
    Hartmut
     
  2. qatcho

    qatcho

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Der größte Unterschied ist die Aufteilung von Music Studio in 2 Programme (MIDI/Audio), was doch sehr unpraktisch ist.
     
  3. scrooge

    scrooge Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    198
    198
    Hmm, wenn wir Midi mal aussen vor lassen (ich will es für die Tonmischung meines FIlms nutzen):
    Wer bietet dann mehr/bessere Features ?

    Gruß
    Hartmut
     
  4. qatcho

    qatcho

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Mischen wirst du mit beiden Programmen einigermaßen gut können.
    Allerdings ist Samplitude zusätzlich noch ein sehr guter Audioeditor, was es für dich sicherlich interessanter macht.
     
  5. givem-fear

    givem-fear

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    93
    93
    Samplitude SE hat leider keine Medienverknüpfung, um ein Video
    einzubinden. Das unterstützt leider erst die Classic-Version.
    Oder eben auch das Audio-Studio.
    -> Für Video ist also das Music-Studio die bessere Wahl.

    Wenn ein bischen Geld übrig ist natürlich die Classic von Samplitude.
    Ich würde mir, wenn momentan kein Gled übrig, das Music-Studio kaufen.
    Und als Option die Keys holen, um später, falls nötig, günstig auf eine
    größere Samplitude-Version upgraden zu können.
     
  6. scrooge

    scrooge Themenersteller

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    198
    198
    Danke für den Tip.

    Übrigens: cooler Avatar ;-)
     
  7. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Music Studio ist auch ein abgespecktes Samplitude, Du verwechselst das mit Music Maker.

    Zur Sache: Music Studio hat z.B. Elastic Audio, der Mixer dürfte identisch sein (Snapshots sollte's eigentlich lt. Beschreibung auch in der SE geben, ist wohl'n Bug?). Außerdem finden sich im Audio Studio die Effektracks aus dem Music Maker, die ansich aber auch nicht so schlecht sind.
    Außerdem gibt's noch die Auto Jam Session, die für Gitarristen interessant sein dürfte, da sie sich am guten alten Echoplex orientiert.

    Samplitude SE hat dafür den ganzen MIDI-Kram inne und kann auch VST-Instrumente laden und als ReWire-Host mit mehreren Kanälen (also mehr als 2!) dienen. Die Einschränkungen gegenüber der Sam V8 Classic oder Pro kann man auf www.samplitude.de nachlesen...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.