Information ausblenden

Unterschied von Mac und PC beim Homerecording

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von zoom, 08.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. metasymbol

    metasymbol

    Registriert seit:
    31.08.07
    Punkte:
    280
    280
    Naja, wir reden hier über Audio, ich kann mir vorstellen das die Adobe Carbon Anwendungen im Grafikbereich noch ihre Ecken und Kanten haben. Ist aber nicht Apples Schuld; die Specs von Cacao sind lange bekannt.

    Ich jedenfalls hab mit meinem Mac im Audio und Videobereich nie irgendwelche Probleme, ich verlasse mich da ganz auf die Apple Produktlinie.
     
    metasymbol, 21.08.08
    #41
  2. metasymbol

    metasymbol

    Registriert seit:
    31.08.07
    Punkte:
    280
    280

    Ein Beispiel: ich arbeite mit vielen USB Geräten, Midicontroller etc. Nun kann es durchaus passieren das ein USB Gerät nicht in Slot 1, sondern mal in 2 oder 3 steckt. Windows will dann jedesmal den Treiber neuinstallieren. Die Reihenfolge der USB Geräte ist immer durcheinander und es ist nicht in der Lage, ohne Treiber mehr als einen generischen Namen zu präsentieren. Ich finde das fürchterlich und das nervt.

    Mit einem OS X hingegen (genau wie bei Linux) geht das alles ganz diskret im Hintergrund ab. So mag ich das.

    Ansonsten, sicher kann man mit Windows arbeiten, FruityLoops ist bestimmt toll, aber ich will das nicht. Ich mag Windows nicht, weil ich es kenne. Ich finde Mac gut. Mein Geschmack.

    Musik ist eh unabhängig von irgendwelchen Plattformfragen. Begabte Menschen können sogar auf Linux Musik produzieren ;)
     
    metasymbol, 21.08.08
    #42
  3. Ronny_lx

    Ronny_lx

    Registriert seit:
    31.03.08
    Punkte:
    3
    Hallo!

    Ich hätte diesbezüglich auch mal eine Frage.

    Die Frage in Kurzfassung: Mac/Logic Express oder PC/Linux/Ardour... ;-)


    Dazu die Erklärungen:

    Mein aktueller Aufnahme-PC ist dabei, das Zeitliche zu segnen. Es muß also irgendwas neues her.


    Bislang habe ich unter Linux (UbuntuStudio) mit Ardour gearbeitet. Leider lief das alles nicht immer so, wie ich mir das gewünscht habe. Mal ist Jack einfach abgestürzt, mal Ardour, etc pp. Dann Probleme mit der Latenz, mit einzelnen LADSPA-Plugins etc pp....
    Allerdings hab ich mich nun auch schon aus Zeitgründen einige Monate nicht mehr damit beschäftigt, also weiß ich nicht, wie der aktuelle Stand ist. Außerdem will ich nicht ausschließen, daß man das nicht vielleicht doch irgendwie noch besser einstellen kann...
    Ich kann es schlecht auf dem PC ausprobieren, weil er sich schon langsam im Selbstzerstörungsmodus befindet....



    Ein Bekannter von mir arbeitet mit 'nem iMac und Logic. Und er hat es wärmstens empfohlen. Auspacken, anschalten, installieren - läuft... ;-)



    Da Windows für mich keine Alternative darstellt (keine Diskussionen darüber - das ist halt so... ;-) ) stehe ich nun vor folgender Entscheidung:

    -Neuen PC kaufen, Linux installieren, alles irgendwie eingerichtet und zum (hoffentlich...) stabilen Laufen kriegen

    oder

    -Mac mini mit Logic Express kaufen. (iMac paßt vom Platz her nicht, außerdem ist alles, was teurer als der kleine Mac mini (500 Euro) ist, preislich zu unattraktiv.)


    Mein Bruder (Informatiker) und ich haben festgestellt, das ein wirklich ansatzweise vergleichbarer PC (klein, leise, leicht... das ist alles drei an dieser Stelle für mich wichtig..!) auch nicht viel günstiger als ein Mac mini ist.

    Also wäre im Prinzip nur noch die Software (und deren Kosten) incl. Kompatibilität, stabilität, nutzbare Plugins etc pp der Hauptentscheidungspunkt.


    Hier sind ja erfahrene Benutzer, die beides kennen...
    Wie würdet ihr aktuell den Vergleich zwischen Linux/Ardour und Mac/Logic ansetzen...?


    Würde mich sehr über richtungsweisende Antworten freuen...!


    Bye!

    Ronny
     
    Ronny_lx, 01.10.08
    #43
  4. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Es ist nicht vergleichbar, da Du bei Logic schon eine Menge mehr für das Geld bekommst..seien es PlugIns oder Content. Ausserdem iost das schöne bei Logic., dass es sich nahtlos in die Programmarchitektur aller Apple Programme eingliedert. Du kannst also nahtlos Daten austauschen etc.
     
    frankye, 01.10.08
    #44
  5. caeppl

    caeppl

    Registriert seit:
    18.05.05
    Punkte:
    1
    MAC oder PC, PC oder MAC,
    bei beiden gibts nur HÄCKMAC.
    Auf die Musik die du selbst machst kommt es nur an,
    egal ob vorm ápple oder pc du sitzt dran.
    Xp ist günstig zu kaufen & Apple ist sicherlich IN,
    egal für welchen du dich entscheidest, du benötigst es in dir drin.

    MFG
     
    caeppl, 03.10.08
    #45
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.