Information ausblenden

Umstellung Analog auf Digital

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Soundart, 28.11.20.

  1. Soundart

    Soundart Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    28.11.20
    Punkte:
    6
    6
    Hallo Zusammen

    Kurz zu meinem Setup-ist-Zustand:

    Ich habe ganz viele Klangkisten in meinem Studio, 19 an der Zahl. Bis jetzt habe ich alles über ein Mackie 8-Bus 32.8.2 Pult zusammengemischt. Da die 32 Lines eigentlich schon länger nicht mehr reichen und ich dauernd umstöpseln muss, spiele ich mit dem Gedanken das Ganze im Rechner zu mischen.

    Aber wie bekomme ich die 38 Lines (besser wären 48) in den PC? Audiointerfaces? A/D Wandler? Was brauche ich alles dazu?

    Danke für eure Rückmeldungen!
     
    Soundart, 28.11.20
    #1
  2. McJack

    McJack

    Registriert seit:
    04.12.03
    Punkte:
    1.273
    1273
    Zusammen mit den Tape-Returns und dem Mix-B hast du bei diesem Pult 64 Inputs/Kanäle und die Kanal-EQs kannst du nach Bedarf splitten.
    Dann hast du doch genügend Kanäle für deine Soundquellen.

    Oder brauchst du zwingend für jeden Kanal einen kompletten EQ?
     
    McJack, 28.11.20
    #2
  3. Soundart

    Soundart Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    28.11.20
    Punkte:
    6
    6
    Danke für deine Antwort.

    Das wäre dann auch nur eine "Notlösung". Einen kompletten EQ wäre sicher edler.
     
    Soundart, 28.11.20
    #3
  4. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    2.298
    2298
    Ragu, 28.11.20
    #4
  5. Soundart

    Soundart Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    28.11.20
    Punkte:
    6
    6
    Alles Gut und Recht aber wie bringe ich meine 38 Jacks in diese Kiste? Oder mache ich einen Denkfehler? Habe mir schon verschiedene Alternativen angeschaut aber es mangelt vielfach an den nötigen Jackeingängen. Und eigentlich möchte ich das Ganze im Rechner machen. Oder ist da meine Vorstellung exotisch?
     
    Soundart, 28.11.20
    #5
  6. McJack

    McJack

    Registriert seit:
    04.12.03
    Punkte:
    1.273
    1273
    Oder, wenn du bei anlog bleiben möchtest und volle Kanäle benötigst, schau dich doch mal nach einer Extension für das 8-Bus um.


    [​IMG]
     
    McJack, 28.11.20
    #6
  7. Soundart

    Soundart Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    28.11.20
    Punkte:
    6
    6
    Platzmangel. :oops:
     
    Soundart, 28.11.20
    #7
  8. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    2.298
    2298
    dazu brauchst du eine oder mehrere Digitale Stageboxen im AES50 Format...
    https://www.thomann.de/de/digitalmi...033[0]=AES50&filter=true&oa=smb&price-first=0
    der Wing ist auch noch ein vollwertiges 48 in/48 out Interface.
     
    Ragu, 28.11.20
    #8
  9. Funky_Boy

    Funky_Boy Bedroomproducer

    Registriert seit:
    22.12.13
    Punkte:
    418
    418
    Benutzt du alle 19 Kisten / 38 Jacks gleichzeitig in jedem Mix?...
    In Studios mit vielen Kisten werden Patchbays eingesetzt, um nur die gerade benötigten Sachen zu dem Pult zu verbinden. Gilt nicht nur für Klangkisten, sondern auch für Effektgeräte usw.
    Klar muss man dafür an der Patchbay umstecken. Vielleicht dann für die Kisten, die man seltener einsetzt?... Nur so als Gedanke. Für den Einsatz von Patchbays werden übrigens insgesamt mehr Kabel benötigt als ohne. Nur so als Anmerkung.
    Die Rechnung 19 Klangkisten = 38 Jacks klingt mir außerdem zu einfach.
    Eine meiner Klangkisten hat z.B. 10 Ausgänge.
     
    Funky_Boy, 29.11.20
    #9
  10. Soundart

    Soundart Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    28.11.20
    Punkte:
    6
    6
    Danke für eure Tips!

    Nein, alle 19 Kisten sind nie im Einsatz. ;) Auch Einzelausgänge sind bei mir nicht im Einsatz ausser vielleicht bei der S-550. Ich arbeite als erster Schritt nur mit Midi, so quasi als Notizblock (das Grundgerüst). Da wird noch nichts Audiomässiges aufgenommen. Erst im zweiten Schritt schicke ich jede einzelne Spur in die DAW.
    Patchbays...die hatte ich bis jetzt nicht auf meinem Radar. Habe mich mit diesen Dingern auch nie so richtig Beschäftigt.
     
    Soundart, 29.11.20
    #10
  11. Funky_Boy

    Funky_Boy Bedroomproducer

    Registriert seit:
    22.12.13
    Punkte:
    418
    418
    Ich selber habe keine Patchbays, weil ich nicht so viele Geräte habe. Wenn man aber viele Geräte hat, sind Patchbays oder eine Patchbay wohl das richtige Werkzeug.
    Jedenfalls würde ich an deiner Stelle die Thematik "Patchbays" genauer anschauen. Wie man sie verkabelt, wie man sie beschriftet, wie man sie konfiguriert. Ob analoges oder digitales Mischpult oder ein Audio-Interface: der Einsatz von Patchbays kann sinnvoll sein, wenn man viele anzuschließende Geräte hat, die man aber nicht gleichzeitig einsetzt. Jedenfalls gestaltet sich das Umstecken dann komfortabler. Aus eigener Praxis kann ich allerdings nicht berichten. Daher von meiner Seite ein "theoretischer" Hinweis. ;)
     
    Funky_Boy, 29.11.20
    #11