TLM 103 klang

  • Ersteller Manuel89
  • Erstellt am

Manuel89
Manuel89
Registriert
12.03.22
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
13
Punkte
131
hab mal was neues hochgeladen. nicht großartig gemischt oder so.
bissi Effekte in die Spur und im Masterkanal habe ich einen Limited und einen und Brainworx EQ.
habt ihr eine Idee wie man die stimme zu einem Fertigen Beat schmelzen lassen kann?
Verbesserungsvorschläge?
 

Anhänge

  • Output 1-2.mp3
    669,2 KB
Manuel89
Manuel89
Registriert
12.03.22
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
13
Punkte
131
also so nehme ich direkt von der Console auf.
was mich halt einwenig stört sie die S Laute. das Mic ist da bisschen empfindlich.
das wären grob auch meine einstellungen in Logic.
ist die Reihenfolge von der Plugin Kette denn ok? oder muss ich da was beachten?
ich wäre euch sehr dankbar für jeden einzelnen Tipp =)
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-06-22 um 17.15.48.png
    Bildschirmfoto 2022-06-22 um 17.15.48.png
    3,6 MB · Aufrufe: 34
  • Bildschirmfoto 2022-06-22 um 17.19.47.png
    Bildschirmfoto 2022-06-22 um 17.19.47.png
    723,1 KB · Aufrufe: 34
  • Bildschirmfoto 2022-06-22 um 17.19.35.png
    Bildschirmfoto 2022-06-22 um 17.19.35.png
    914,1 KB · Aufrufe: 38
  • Bildschirmfoto 2022-06-22 um 17.19.20.png
    Bildschirmfoto 2022-06-22 um 17.19.20.png
    872 KB · Aufrufe: 27
Breymien
Breymien
Bedroomproducer
Registriert
12.08.19
Beiträge
795
Punkte Reaktionen
199
Punkte
1.456
also so nehme ich direkt von der Console auf.
was mich halt einwenig stört sie die S Laute. das Mic ist da bisschen empfindlich.
das wären grob auch meine einstellungen in Logic.
ist die Reihenfolge von der Plugin Kette denn ok? oder muss ich da was beachten?
ich wäre euch sehr dankbar für jeden einzelnen Tipp =)
Ich schreibe dir ne Nachricht
 
Manuel89
Manuel89
Registriert
12.03.22
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
13
Punkte
131
vill kann mir jemand mal sagen wie man so an diesem sound ran kommt?
also ich meine diese kräftige stimme, dieser druck dahinter.
Natürlich ist mir bewusst das er großes Equipment benutzt, glaube er benutzt sogar einen Avalon Preamp.

 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
13.927
Punkte Reaktionen
9.343
Punkte
42.062
Schalte vor den LA2A einen 1176. Lass beide Kompressoren so 3-4 db Gain Reduktion machen.
 
Manuel89
Manuel89
Registriert
12.03.22
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
13
Punkte
131
so besser?
 

Anhänge

  • Projekt2.mp3
    626,5 KB
  • Bildschirmfoto 2022-06-22 um 21.46.03.png
    Bildschirmfoto 2022-06-22 um 21.46.03.png
    4,1 MB · Aufrufe: 18
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
13.927
Punkte Reaktionen
9.343
Punkte
42.062
Mach mal die Stimme lauter. Und die Kraft kommt eben auch aus der Stimme, aus der richtigen Atmung. Das ist vielleicht ein bisschen zu zaghaft gerappt.
 
R
rocking.xmas.man
Faderhalter
Registriert
19.05.17
Beiträge
2.773
Punkte Reaktionen
1.979
Ort
Chemnitz / Leipzig
Punkte
8.730
Verbesserungsvorschläge?
Mach erstmal alles, was du am Mix gemacht hast wieder aus. Deine Rohaufnahme klingt super, aber du mischst sie kaputt. Was machen die vielen engen notches in den Hochmitten? Das braucht kein Mensch, das ist YouTube-tutorial-unsinn, brauchst du nicht.
was mich halt einwenig stört sie die S Laute. das Mic ist da bisschen empfindlich.
warum verstärkst du die denn dann noch im Mix und mit diesem Ölkanister-Hall?
also ich meine diese kräftige stimme, dieser druck dahinter.
Das hat nichts mit Sound zu tun. Der maßgebliche Unterschied ist, dass du gefühlvoll ins Mikro flüsterst und er kraftvoll reinplärrt.
 
Manuel89
Manuel89
Registriert
12.03.22
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
13
Punkte
131
Mach erstmal alles, was du am Mix gemacht hast wieder aus. Deine Rohaufnahme klingt super, aber du mischst sie kaputt. Was machen die vielen engen notches in den Hochmitten? Das braucht kein Mensch, das ist YouTube-tutorial-unsinn, brauchst du nicht.

warum verstärkst du die denn dann noch im Mix und mit diesem Ölkanister-Hall?

Das hat nichts mit Sound zu tun. Der maßgebliche Unterschied ist, dass du gefühlvoll ins Mikro flüsterst und er kraftvoll reinplärrt.
Um das ganze nochmal zu verstehen,
Wie gehe ich denn am besten vor ?
Ich gehe in die uad Console und wähle im unison das Neve 1073 EQ Preamp , den stelle ich auf 40db ein. Ohne die eq Einstellung vorzunehmen.
Dazu folgt in der console dann noch ein la2. ggf, noch ein weiteren Compressor.
Mit diesen presets nehme ich schon direkt auf.
 
Breymien
Breymien
Bedroomproducer
Registriert
12.08.19
Beiträge
795
Punkte Reaktionen
199
Punkte
1.456
Mit diesen presets nehme ich schon direkt auf
warum ?
Also warum schon bei der Aufnahme ?
Nach meiner Erfahrung, bekommst du einen Peak bei ca 10khz mit dem Neve preamp. Wenn du dort ein scharfes s hast, wird es hier gepuscht.
1176 ist ein eher aggressiver Kompressor, zu stark oder falsch für das jeweilige Signal eingestellt. Kann es dann auch mal die S laute nach vorne schießen. Versuch es bei der Aufnahme lieber nur mit einem Kompressor, am besten den la2a, und lass ihn nicht viel machen.
 
Manuel89
Manuel89
Registriert
12.03.22
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
13
Punkte
131
warum ?
Also warum schon bei der Aufnahme ?
Nach meiner Erfahrung, bekommst du einen Peak bei ca 10khz mit dem Neve preamp. Wenn du dort ein scharfes s hast, wird es hier gepuscht.
1176 ist ein eher aggressiver Kompressor, zu stark oder falsch für das jeweilige Signal eingestellt. Kann es dann auch mal die S laute nach vorne schießen. Versuch es bei der Aufnahme lieber nur mit einem Kompressor, am besten den la2a, und lass ihn nicht viel machen.
Aber wenn ich bei der Aufnahme nur den la 2a laufen lasse , ist das Signal dann zu leise ?
 
Breymien
Breymien
Bedroomproducer
Registriert
12.08.19
Beiträge
795
Punkte Reaktionen
199
Punkte
1.456
Aber wenn ich bei der Aufnahme nur den la 2a laufen lasse , ist das Signal dann zu leise ?
🤔 machst es noch nicht so lange das ganze oder ?

Kümmer dich erst um die Lautstärke mit dem preamp.
Pegel deine vocal so dass sie laut genug ist.
Erst danach nimmst du den la2a, den lässt du maximal mal 3db machen. Wenn die Vocal dann leiser wird kannst du die am Kompressor wieder lauter machen. Achte darauf dass du nicht ins Clipinhalt kommst, lieber zu leise als zu laut aufnehmen
 
R
rocking.xmas.man
Faderhalter
Registriert
19.05.17
Beiträge
2.773
Punkte Reaktionen
1.979
Ort
Chemnitz / Leipzig
Punkte
8.730
ber wenn ich bei der Aufnahme nur den la 2a laufen lasse , ist das Signal dann zu leise ?
das kannst du schon so machen, damit machst du es dir aber im Moment nur erstmal viel schwerer - Breymien hat recht, grade mit dem 1176 versaut man sich auch schnell das Signal - mit dem LA2A aber möglicherweise auch. Der Nutzungshinweis von Entone dazu war ja auch gut und hilfreich.
Der Kompressor ist aber wahrscheinlich das unproblematischste hier. Bei einer Sache hast du Glück: zu leise kann es eigentlich kaum sein, da sind wir mittlerweile technisch weit genug.
Ich seh in deinem Bild aber noch einen Maag EQ, da schellen bei mir gleich Alarmglocken - der wird doch von vielen 'für mehr Glanz und Air' eingesetzt. Ich würde schätzen dass das in 80% der Fälle wo mit einem TLM103 aufgenommen wird unnötig ist. Der De-esser greift viel zu hoch, den hast du eingestellt auf zwischen 13 und 16KHz, übliche Problem-Centerfrequnzen von S-Lauten sind aber 3,5K, 5,5K, 7,5K und 11K. Ohne jetzt einen Analyzer angeschaut zu haben oder mit einem EQ probiert zu haben, würde ich hier auf 7,5 und drunter tippen. Der EMT Hall ist einerseits deutlich zu laut und andererseits kategorisch unglücklich, weil der von Hause aus so kühl klingt und auf Hochtonanteile so spritzig reagiert. Setz auf den Aux Weg vor den Hall mal einen EQ und mach bei 8KHz einen 6db/oct Hicut. Oder vielleicht sogar 12db/oct sowie einen fetten Dip um 7K. Dann hat man vielleicht eine Raumantwort die nichtmehr nur aus S-Lauten besteht.
Bei dem Pro-Q3 plädiere ich für einen gesamtheitlichen Paradigmenwechsel - wie bist du zu der Einstellung gekommen, die du da hast? Deine Rohaufnahme klingt aus meiner Sicht gut genug, dass man mit einem einfachen 4-Band-EQ auskommen könnte. Grob geraten zumindest.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
13.927
Punkte Reaktionen
9.343
Punkte
42.062
Genau. Meinen Nutzunghinweis meinte ich für die Mixingkette, nicht für die Aufnahme. Aufnahme möglichst clean, es sei denn, Du bist Dir absolut sicher in dem, was Du tust. Und "Signal zu leise" ist kein Argument. Sauber die Aufnahme aussteuern, alles andere ist Monitoring und hat NICHTS mit der Aufnahme zu tun. Wenn der Gesang auf den Ohren bei der Aufnahme zu leise ist, dann dreh das Playback runter und mach alles mit dem Kopfhöreramp lauter.
 

Ähnliche Themen

mruebsam
Antworten
2
Aufrufe
794
loudnes-opfer
L
Glutamatjunkie
Antworten
114
Aufrufe
4K
Schludi
Breymien
Antworten
104
Aufrufe
10K
mikroguenni
M
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben