Three is two too many (Hartkern)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Modus, 07.09.17.

  1. Modus

    Modus Themenersteller

    Registriert seit:
    11.07.17
    Punkte:
    72
    72
    Hallo,

    hier mein neuestes Stück :

    Übersteuerte Drums, ungewöhnliche Tonleitern, "Affengebrüll" und viel
    Resonanz. Dazu Kontrast zwischen verzerrtem Spektrum und puren Sinus-Tönen.

    Ich hab mal versucht, eine andere Seite von mir in Musik umzusetzen.
    Was meint Ihr? Könnte das noch eine Stufe härter sein?

     
  2. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    5.260
    5260
    härter? wenn man mich fragt ob die musik härter sein kann, wird die antwort immer JA! lauten :-D:-D:-D ;-)

    aber schon sehr cool :D wenn auch ziemlich chaotisch, hat aber grad auch irgendwo seinen reiz :smil451d632849b7b:
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.17
  3. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    25.979
    25979
    Jo, härter geht immer.

    In dem Stück gibt es etliche sehr gute Passagen, die es Wert wären, eigene Tracks zu machen. Jetzt erweckt es den Eindruck, dass zu viel zusammenkommt.
     
  4. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    5.260
    5260
    hm nochmal analytischer durchgehört anfangs pumpts extrem, kompression zu langsam?
    der percussion groove(kick?) was da so rumsnappt ab 1:35 mit diesen affen, find ich sehr gut. :)
    ab 2:15 ist keine kick mehr wahrzunehmen, ist da keine oder ist das eine verzerrte 808 die im allgemeinen gewaber versackt? irgendwie vermisse ich da die kick aus dem part davor, die hat richtig laune gemacht :)

    ja so im ganzen müssten irgendwie noch brücken zwischen den verschiedenen parts geschlagen werden so wirkt alles noch etwas wie experimentelles stückwerk an guten ideen.

    sind diese affen eigentlich ein synth oder samples? :D
     
  5. Modus

    Modus Themenersteller

    Registriert seit:
    11.07.17
    Punkte:
    72
    72
    Kompression bekomme ich nicht besser hin, sorry.

    Dafür habe ich den nervigen Casio-Sound entfernt.

    Du hast ein gutes Gehör, dass muss ich hier mal sagen.

    Sie sollte jetzt ab 2:15 ein bisschen besser zu hören sein.

    Ich lade den Track / die Tracks dann hoch, wenn er /
    sie fertig ist / sind.

    Granular-Synthesizer (00:53 - 01:15) und Synthesizer
    mit Formant-Filter (01:35 - 02:15).

    Ja, entweder schlage ich Brücken (überarbeite
    die Übergänge) oder mach mehrere Tracks draus.

    Mal schauen wo's hingeht.
     
    Yacc bedankt sich.
  6. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    5.260
    5260
    du kannst die attack, release runterdrehen und mit den lookahead spielen, kann sein das es dann zerrt anstatt pumpt, aber sollte in den kontext nicht stören :)

    danke :)
     
  7. New-Audio-Cell

    New-Audio-Cell

    Registriert seit:
    15.01.16
    Punkte:
    55
    55
    Gefällt mir sehr gut :cool: