Information ausblenden

Thema Midi Interface

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 21.07.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Was für ein Midi Interface soll ich mir holen?

    Brauch 2 Ins und 2 Outs.

    Soll ich auf USB oder auf paralel setzten?

    Und zu teuer sollte es auch nicht sein.
     
    NULL, 21.07.02
    #1
  2. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    parallel ist ja nun schon nicht mehr wirklich up-to-date. Mit USB fährst Du da schon besser. Für viele alte Interfaces gibt es mittlerweile keinen richtigen Treibersupport mehr. Die Marke ist eigentlich egal, ich persönlich nutze MIDIMAN (4 x 4 und 8 x 8), die haben ein anständiges Gehäuse, sind rackfähig, und unterstützen bereits Mac OS X so dass ich, sobald Cubase SX für Mac erscheint, nicht mehr auf OMS angewiesen bin.
    Also einfach mal zum Händler gehen und diverse Geräte zeigen lassen. Bei MIDI kann man nun wirklich nur sehr wenig verkehrt machen!
     
    NULL, 21.07.02
    #2
  3. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hi!

    Ich würd' niemals so etwas sagen, wie Parallel ist nicht mehr up-to-date, nimm Seriell! Das sind zwei Grundprinzipien der Datenübertragung. Der Unterschied zwischen Parallel und Seriell ist nämlich folgender: Bei serieller Datenübertragung wird jedes einzelne Bit hintereinander versendet, während bei paralleler Datenübertragung mehrere Bits nebeneinander versendet werden. Vorteile und Nachteile sind offensichtlich. Bei paralleler Datenübertragung braucht man für jedes Bit, welches gleichzeitig übertragen werden soll eine extra Leitung, während bei serieller Datenübertragung nur eine Leitung notwendig ist. Serielle Übertragung ist einfach zu realisieren als parallele, die Synchronisation der parallel übertragenen Bits entfällt. Dafür ist die parallele Übertragung um die Anzahl der Kanäle schneller als serielle Übertragung.
    Allerdings ist USB wesentlich schneller, als die heute übliche externe parallele Schnittstelle, weil sie die Datenübertragungsrate der parallelen Schnittstelle nicht weiter hochgeschraubt haben (es gibt aber auch extra Hardwareerweiterungen, die auch schnellere parallele Schnittstellen haben). Zum einen war es nicht notwendig (Scanner und Drucker brauchen nicht schneller mit Daten versorgt werden), zum anderen behält man Kompatiblität. Mit USB kommt auch die Möglichkeit, mehr als ein Gerät anzuschließen. Das war mit der parallelen Schnittstelle schon vorher möglich.
    Das Treibersupportproblem hast Du immer! Egal, ob Du die heute übliche parallele Schnittstelle oder USB nimmst. Wenn für neue Betriebssystem der Hersteller keine neuen Treiber schreibt, dann wirst Du die Hardware auch nicht mehr für aktuelle Betriebssysteme nutzen können. Da MS häufig ihr Treibermodell ändern, kann man auch nicht unbediengt hoffen, daß ein Treiber noch in 10 Jahren funktionieren wird. (NT Treiber funktionieren auch nur teilweise noch under Win2000 bzw. WinXP). Hoffnung kann man in das neue Treibermodell wdm von MS stecken, aber wer weiß, wann sich neue Anforderungen ergeben, die ein neues Treibermodell unumgänglich machen.
    Leider ist mir keine generische Lösung bekannt und ich wüßte auch nicht wie die realisiert werden könnte. MS wird sicherlich nicht selbst Treibersupport für Midi-Interfaces leisten, wie für z.B. gängige, viel verbreitete Soundblaster-Karten.

    Ich selbst habe das Midi-Interface von Steinberg. 2 Ins, 2 Outs, USB, Win 2000 Treiber (auch XP und mac) mit Win98 Virus an Board (behauptet zumindestens AntiVir, aber der Virus ist 2000 inkompatible, egal). Funktioniert. Und hat ein dämliches rundes Mac-Ei-Gehäuse mit IMac-ist-am-Leben-pulsierende-Leuchtdiode. Die Treiberinstallation ist ein wenig (nein! total) bescheuert, weil man zunächst einen Treiber-Loader als USB-Treiber installiert, der danach den wirklichen USB-Treiber installiert und den Loader dann wieder deinstalliert. Aber wenn Du Dich strikt an die Anleitung hälst, dann schafft man das.

    P.S.: USB würd' ich niemals als Ersatz für die alte parallele Schnittstelle betrachten! Eher als zusätzlich Erweiterung. Mein Drucker werde ich immer an die parallele Schnittstelle anschließen. USB ist noch nicht einmal ein Ersatz für die alte serielle Schnittstelle, den auch diese hat noch ihre Existenzberechtigung und ist bei gängigen Boards zweimal vorhanden.
     
    HaSBACHMeSBACH, 21.07.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Aha,

    Danke ersteinmal für die ausfürhlichen Antworten.

    Hätte ich damals diese Site hier gekannt hätt ich mir viel Stress ersparen können...

    Was kostet dieses Steinberg 2x2 Interface?

    Mit dem "geh mal in den LAden und schaus Dir an" wirds nichts, da es hier bei uns nicht ein Laden gibt der das Wort Midi überhaupt kennt... traurig aber wahr... also bin ich stets auf Eure Kommentare bzw. Erfahrungen angewiesen...

    Gruß
     
    NULL, 21.07.02
    #4
  5. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ich hab auch wie Miescha von Midiman das 4x4 und 8x8 und bin sehr zufrieden mit. Ich glaube mit midiman biste auch auf der preiswerten Seite, zumindest wenns usb sein soll.

    Ein Tip kann ich dir noch geben: Überlege dir genau, ob es sich nicht lohnt ein 4x4 oder mehr zu kaufen. Später kauft man sich noch das eine oder andere Gerät dazu und dann muß mann brauch doch noch mehr Midi Kanäle.

    Ich glaube midiman 2x2 USB müßtest du so neu um die 80 Euro bekommen.

    Gruß Zolo
     
    NULL, 21.07.02
    #5
  6. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    HaSBACHMeSBACH, 21.07.02
    #6
  7. Froschbrocken

    Froschbrocken

    Registriert seit:
    09.05.02
    Punkte:
    240
    240
    Froschbrocken, 21.07.02
    #7
  8. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    den Unterschied zwischen parallel und seriell kenne ich auch. Versuch doch aber mal für ein zwei Jahre altes serielles Interfach einen XP-Treiber zu bekommen, oder das Interface an einen Mac anzuschließen. Geht nämlich teilweise nicht, Ätsch! Daher ist seriell nicht mehr up-to-date, weil der Support langsam aber sicher eingestellt wird. Und im Zeitalter von Firewire und USB 2 kann bei parallel niemand mehr von einem fortschrittlichen System sprechen…
     
    NULL, 21.07.02
    #8
  9. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo nochmal,

    habe grade in einem anderen Forum gelesen, dass ein Usb-MIDI-Interface nicht so toll wäre, da es Windows zum Abstürzen veranlassen würde.

    Habe Win ME drauf als Info.

    Was meint Ihr???


    Gruß
     
    NULL, 21.07.02
    #9
  10. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    Win ME stürzt auch ohne MIDI-Interface ab. Von dem Betriebssystem solltest Du Dich schleunigst trennen. Für Musik hat sich Win 2000, oder jetzt Win XP, bewährt. Win 98 SE läuft auch, aber ME ist die absolut schlechteste Wahl!
    Ein USB MIDI-Interface bringt einen PC auch nur dann zum Absturz wenn er nicht richtig konfiguriert ist. Ich nutze auch USB-Interfaces und bei mir stürzt überhaupt nichts ab!
    Mal ehrlich: würde die Industrie sloche Dinger noch produzieren wenn bekannt wäre dass sie einen Absturz verursachen??? Er weiß wer das wieder gepostet hat. Man kann halt persönliche Einzelschicksale nicht pauschalisieren!
     
    NULL, 21.07.02
    #10
  11. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    @mischa
    Ich nehme mal an, daß Du Dich verschrieben hast, denn oben behauptest Du "parallel ist ja nun schon nicht mehr wirklich up-to-date." und unten "Daher ist seriell nicht mehr up-to-date".
    Die Technologie beide Methoden gibt es schon seit einer Ewigkeit. Wenn Du den Unterschied kennst, dann ist das doch trotzdem nicht schlimm, wenn ich eine paar Erklärungen zu meinem Statement abgebe, weil Du ja nicht der einzige Adressat in diesem Forum bist, den es interessieren könnte. Insbesondere möchte ich es vermeiden Behauptungen aufzustellen, ohne sie einigermaßen verständlich zu Begründen. Deswegen meine Ausführungen zu dem Unterschied.
    Meine Kernaussage war eigentlich folgende: Egal ob man seriell oder parallele externe Datenübertragung wählt und auch egal ob man Intel, Amd, Mac oder Sun als Technologie wählt, hat man das Problem, daß der Support abhängt vom Hersteller und nicht davon, ob es Seriell oder Parallel ist. Vielleicht ist auch nur Wortklauberei von mir, aber es sind Grundprinzipien über die wir uns unterhalten.
    Für Midi-Interfaces würde ich sagen nach dem derzeitigen Stand, daß ein USB-Midi-Interface empfehlenswert ist. Einfach deshalb, weil fast alle Produkte darauf basieren. Die andere Alternative wäre z.B. eine Erweiterungskarte auf PCI-Basis. Aber auch hier ist der Treiber-Support nicht von der Technologie, sondern vom Hersteller abhängig. Andereseits empfehle ich mit Nachdruck eine Festplatte nicht seriell anzuschließen. IDE oder SCSI sind parallele Datenübertragunstechnologien. Und trotzdem gibt es ein paar Leute die ihre Festplatte an USB oder FireWire anschließen.
    Wenn man nach dem Grundsatz schneller ist besser lebt, dann ist die parallele Technologie immer der seriellen überlegen. Wenn man einfache Realisierung von Übertragung haben will, dann ist Seriell besser. Es ist immer eine Designfrage!
    Die Entwickler von USB werden bestimmt irgendwann den Durchsatz nicht mehr verbessern können und dann werden die Bits garantiert wieder parallel übertragen. (Die Frage ist, ob die Geschwindigkeit ausreicht, oder ob die Anforderungen an die Datenübertragungsrate steigen)
    @Gast vom 21.07.2002 15:20
    Ziemliche pauschale Aussage. Ich denke, daß man da differenzieren sollte. Das gilt für alle Treiber jeglicher Hardware. Nicht nur Midi-Interfaces können mit schlechter Treibersoftware ausgestattet sein. Z.B. fand ich die Terratec-Treiber zur EWS nicht gerade sehr stabil.
     
    HaSBACHMeSBACH, 21.07.02
    #11
  12. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    vielleicht ist Dir entgangen dass wir hier über MIDI-Interfaces sprechen, nicht über Grundsätze der Datenübertragung. Im Detail geht es hier um den Anschluss eines Interfaces an die Druckerschnittstelle (zum Beispiel LPT 1), welche bei einem Mac schon gar nicht mehr vorhanden ist, oder an USB. Und MIDI-Interfaces für die Druckerschnittstelle sind nicht mehr up-to-date!!! Deshalb sterben die ja auch langsam aus! Gibt ja kaum noch Hersteller die welche im Programm haben!
    Darum geht es hier, um nichts anderes!
     
    NULL, 21.07.02
    #12
  13. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hi!

    Bitte nicht so agressiv! Das Wort Midi-Interface ist in meinen Posts mehrfach vorgekommen. Natürlich habe ich darauf Bezug genommen. Ich habe sogar Empfehlungen ausgesprochen und es wurde darauf eingegangen von anderen Benutzern. So daneben liege ich also nicht! Falsch ist es auch nicht was ich schreibe! Der Mac ist nicht Maß aller Dinge und LPT1 ist nur die Bezeichnung der ersten parallelen Schnittstelle und enthält keinerlei Aussagen über die Geschwindigkeit dieser Schnittstelle. Die auf den Intel und Amd basierenden Motherboards befindlichen parallelen Anschlüsse gibt es auch in weitaus schnelleren Version. Das die heute für Midi-Interfaces weniger Verwendung finden ist eine Tatsache. Das kann aber in der Computerbranche in den nächsten Monaten ganz schnell wieder anders aussehen.
    Ich finde es wichtig ist, daß man selbst in die Lage versetzt wird zu verstehen und danach seine Entscheidungen zu fällen.
    Ich versuche nur mit Information zu Helfen. Zuviel Information kann es nicht geben, nur zu wenig.
    Und ich lasse mir deshalb von niemanden sagen, was ich zu einem Thema schreibe oder nicht(die Admins ausgenommen, den gehört der Laden). Egal, ob ich meine Meinung vertrete, jemanden Widerspreche oder ergänzende Informationen poste.
     
    HaSBACHMeSBACH, 21.07.02
    #13
  14. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi,

    worum geht es hier eigentlich grade?
    unser beginner "gast" hatte in seinem ersten posting die frage gestellt, welches midi interface hier empfohlen wird. die frage, ob parallelport oder usb ist abhängig von der treiberunterstützung des betriebssystemes!
    usb oder lpt1, das ist echt egal, beide schnittstellen wird es auch noch in zukunft geben! die transferrate ist nahezu gleich, und für "nicht profis" vernachlässigbar.
    ich benutze unter win 98se ein motu midiexpress xt mit dem parallelen anschluß, und bin mehr als zufrieden damit. es läuft wie ne eins!
    es läuft am lpt1, die dongles stecken im lpt2, den ich durch eine pci stekkarte erweitert habe.
    xp treiber gibt es auch noch für die lpt-version, also noch top aktuell!

    <b>mein tip also an unseren gast:</b>
    erst checken, ob aktuelle treiber für den lpt1 vorhanden sind, dann erst in die engere wahl nehmen. sonst kannst du mit usb aber nichts falsch machen.
    das midiman ist ok, wie auch die teile von motu immer sehr gut sind.
    auch steinberh hat mit dem midex3 ein sehr gutes midi interface im angebot, das über usb angeschlossen wird. dann gibt es noch ein 2/4 von ees. das ist auch gut. schau mal in meinem shop www.soundsamples.de rein, da gibt es infos über beide interface.
    wenn du einen mac hast, dann bleibt dir eh nur die usb variante.

    also, PEACE :-D

    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de
     
    popsta, 21.07.02
    #14
  15. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    du hast mich einfach nicht verstanden! Oder du willst es nicht verstehen! Ist aber auch egal, da ich in derartige 08/15-Gespräche ohne wesentlichen Inhalt keine Zeit mehr investiere.
    Ich kümmere mich da lieber um wesentliche Dinge, nicht um banalen Kleinscheiß!
     
    NULL, 21.07.02
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.