Techno Contest Rave Edition - Voting

  • Ersteller chiefrocka
  • Erstellt am
Mein Favorit ist track 6 und ich denke das der von @SilentWarrior kommt. Gibt es eigentlich schon ne Auflösung wer was gemacht hat?
 
Kleiner Hinweis: meine Nummer läuft etwas schnell.
 
Hier die Auflösung:

NameTrackPTS
Deek
1​
98​
SilentWarrior
8​
95,5​
genesys
6​
95​
Kerninger
3​
82,5​
Feel Inc
2​
80​
chiefrocka
7​
78​
Top100
9​
74​
Living Sounds
4​
68,5​
OsiLayer
5​
61​
 
(deleted)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja wo sind denn die Notizen? 🤔
 
Heute Abend…..wenn mich die neuen UAD Spielzeuge loslassen :)

Wird eher mehr als nur ein paar Notizen - will das vorsichtig formulieren, damit es konstruktiv ist.
Habe festgestellt, dass meine Notizen so nicht einfach übertragbar sind.

In kurz: mich hat - in Gänze - eigentlich keiner der Tracks wirklich abgeholt. Mixmäßig waren die Sachen auf erheblich höherem Niveau als meiner, aber…..

Mehr später oder eben morgen. Sorry für Delay. Bin „übercontestisiert“ und ein Feedback zum BluesC steht auch noch an. 2 much obligations
 
Da haben sich Delayzeiten aufsummiert von Abgabe, Voting, Uploads…..dass muss auch alles erstmal ausschwingen :LOL:
 
Ahoi

Auch wenn das Voting schon durch ist und es mglw. auch keinen wirklich interessiert, was der Letztplazierte des Contests zu sagen hat, kommen hier gleich meine Votes und Notizen. Vielleicht vorher noch ein paar Worte zu meinem Beitrag.

Der Track ist - entgegen dem, was ich neulich behauptet habe - nicht auf einem Win95 sondern auf einem WinXP System entstanden. Mit einem Native Instruments GuitarRig IO von 2014, Cubase LE 4, einem NI Synth und ein paar Samples halt.
Mixering zu 100 % über üble Cans am Notebook im Schnelldurchlauf mit Corona-Kopfschmerzen.

PRÄAMBEL ZU MEINEN BEWERTUNGEN

Meine Notizen spiegeln meine Assoziationen wider. Gestartet, gehört, gescribbelt. Dann noch einmal gehört und anschließend die Wertung von oben nach unten homogenisiert.
Die Tracks haben vom Mixering her alle ein echt starkes Niveau, da ist meiner ein bisschen cluttered aufgrund meiner sehr späten Erkenntnis, dass da ein interessanter Contest läuft, aber.........

TRIGGERWARNUNG: will hier keinem zu nahe treten, wer glaubt mit meiner ehrlichen Meinung nicht klar zu kommen, kann den Post ja einfach überspringen. Letzte Chance :)

Die Entscheidung hinsichtlich Gefallen oder Nichtgefallen fällt bei mir relativ schnell aus dem Bauch heraus. Das ist Techno und keine Oper, ergo muss mich das Ding von Sekunde eins an zu Bewegung animieren - sonst geh ich an die Theke und trinke ein Bier.
Hier schrieb irgendwer, dass ist Techno, da darf es auch mal 16 Takte nur ummz, ummz machen - sehe ich komplett anders. Das ist EIN Stilmittel - davon gibt es aber 1.000.000; muss halt gefallen.
Da ich kein Pep-Head, MDMA Jünger oder Acid Konsument bin - die sich auch zum Sound einer Kreissäge beim GV mit einem Presslufthammer bewegen - brauche ich neben einer Kick und Bass vor allem ein interessantes Thema, einen Spannungsbogen, passende harte Sounds/interessante Samples - am Besten einfach alles davon; an irgendwas muss ich mich beim zappeln fest halten und orientieren können.

Ich bin zwei Dekaden kreuz und quer durch Europa getingelt, habe Houseparties und Raves von donnerstags bis sonntags gefeiert und gehe heute noch gelegentlich in Clubs, um zu hören was da so geht. Ich liebe den Scheiß halt einfach - habe deshalb aber auch einen ziemlich speziellen Geschmack und bin schnell gelangweilt.
Bei Acid und speziell Hardtechno hätte ich in Summe Anderes erwartet, als en gros im Contest abgegeben wurde.
Hardtechno: bis 160 BPM - ja, da liege ich 6 drüber, die meisten aber gefühlt um die 15-20 drunter.
Acid: pfeifende, aggressive, mit Appregios von Filterseeps gefickten Synthsounds - die habe ich schon auch vermisst.

Meine Votes:

1 = 7
2 = 6
3 = 6
4 = 5
5 = 10
6 = 4
7 = 5
8 = 8
9 = 4

Meine Scribbles und stichpunkthaften Gründe zu den Votes, in der Reihenfolge der anonymen Playlist, also nicht nach Platzierung. Alle Songs auf einem hohen Niveau - deshalb auch Kritik auf hohem Niveau. Bitte vergesst als Basis nicht: alles geiler Scheiß, aber....

Track 1:
Geiler Anfang, dann etwas arg wenig Dynamik und Abwechslung. Da ist irgendein softer Synth-Sound in den Mitten, den du nutzt um einen Akzent zu setzen. Der klingt für mich im Zusammenspiel mit den anderen Sounds eher unpassend. Der Song hat mich irgendwie an AkteX erinnert - keine Ahnung warum, ich habe Mulder & Scully tanzen sehen (vielleicht hatte ich doch Acid eingeworfen???)

Track 2:
Ich dachte zuerst indisches Sample - habe hier dann aber meine ich, afrikanisches Sample gelesen. Super interessant, geil auf den Rythmus gematcht - war bestimmt ne Scheiss lange und anstrengende Arbeit; hat sich gelohnt
Die super hart links/rechts gepannten HH haben mich irritiert. Die Snare fand ich zu synthie-haft
Es gab sehr wenig Abwechslung, dann aber ein Break....von denen es in den Beats aus meiner Sicht zu viele gab. Man kommt gerade beim zappeln in den Flow - ZACK - schon wieder Pause

Track 3:
Sehr langsamer Aufbau . etwas zu langsam für meinen Geschmack
Dann ein Übergang zu einem neuen Thema, den ich nicht besonders smooth fand
Dann ein Synthie-Sound (Poly, Sinus) den ich iwie unpassend fand
Ein durchgängiges Thema fehlt mir ganz, eine durchgängige Stimmung ebenfalls
Fühlte sich an, wie mehrere Ideen aneinander gestückelt

Track 4:
Sound im Intro irritierre mich (Akkordeon??)
Aufbau bis Vollgas bei 1:42 Minuten ist mir viel zu lang
Dann gab es da Synth-Sounds die mich an 2 Bros on 4th Floor aus den 90s erinnert haben :)
Bis 2:51 passiert mit in dem Track zu wenig
Dann hatte der Track irgendein verzweifelt kratzendes Sound-Element, dass mich gestört hat/mir zu viel war
Die Bassline kam mir zu sehr aus den unteren Mitten und hatte zu wenig Fundament im Frequenzkeller
5 Minuten in Summe war mir zu lang beim dem Track - der DJ freut sich über solche Maxi-Versionen
Das FadeOut am Ende fand ich viel zu lang

Track 6:
Geiler Anfang - "knurrt" schön
Dann ein total irritierender Sound, wie kratzendes Vinyl. Im Club hätte ich gedacht, die Vinylscheibe hat einen Schaden und den DJ gefragt, ob er die nicht mal sauber machen, nass abspielen oder austauschen möchte
Bei 1:12 gab es irgendeine Veränderung im Song, die mich irritiert hat
Bei Minute 1:45 festgestellt: schiebt mich nicht an, kaum Aufbau einer kritischen Masse an Soundwall, dann Break
Mir fehlte in Summe ein Höhepunkt
bei MUH (lustig) und den eingebauten Standard Drums bin ich dann komplett aus der Kurve geflogen; *WhyTheFuckMachtManDas* habe ich mich gefragt

Track 7:
Hat mich iwie an "James Brown is Dead" erinnert; weiß nicht mehr aber ich glaube es war der Lead-Synth-Sound; hat mir gefallen, weil ich so ungefähr zu Ersterscheinen des Songs angefangen habe selbst Technotracks zu bauen.
Flächen und Streichersounds fand ich unpassen - mismatch habe ich mir da notiert; passen für mich auch nicht zu Acid/Hardtechno
Ab 2:08 wirds geilo - das wäre mir auf dem DF zu lang

Track 8:
Mega schnell und hart - fühlte mich an Gabber erinnert; geilo
Bis 1:10 nur Drums, dann aber Vollgas; mir was lang
Ab 1:14 bis 3:03 kam der wirklich geile Scheiß - wenn es von dem Thema im Track mehr gegeben hätte, wäre das der Toptrack in meiner Wertung geworden. Aber nur 1:49 Minuten geiler Scheiß bei 3:59 Tracklänge ist mir zu wenig
Rest zu monoton

Track 9:
HH zu aufdringlich
Pills Sample wirklich cool, aber inflationär eingesetzt und damit zu häufig
Soundauswahl ab 1:45 Minuten i.wie weird
kein Hard-Techno - eher Techno aus den frühen 90-ern, aus der Zeit in der BMG wöchentlich gefühlt 500 neue Tracks jeweils als Maxi CD/Vinyls veröffentlichte - war neulich mein Gefühl dazu.

--------------------------------------------------------------------

In Sachen Intro, Flow, Thema, Aufbau, Breaks, Soundauswahl, etc. sehe ich meinen Song (5) - und ich weiß, dass wird jetzt voraussichtlich einigen sauer aufstoßen - als den in sich schlüssigsten und zum Thema (Acid/Hardtechno) passendsten an. Dementsprechend habe ich meine Wertung darauf abgestellt.

Cheers!
 
Track 9:
HH zu aufdringlich
Yo, die ist beim "Mastering" so laut geworden. Ich hatte die viel leiser, aber Expose meinte da fehlen Höhen. 😛

Moral: vertraue nie auf Mastering-Tools.
Pills Sample wirklich cool, aber inflationär eingesetzt und damit zu häufig
Ich merkte beim Machen des Songs, dass das Sample das einzig gute am Song ist. 😁 Deswegen habe ich es damit etwas übertrieben.
Soundauswahl ab 1:45 Minuten i.wie weird
Tja, Pan Drums im Hardtechno Song war natürlich etwas riskant. Meine Assoziation dabei waren wohl andere Drogen. 😛
kein Hard-Techno - eher Techno aus den frühen 90-ern, aus der Zeit in der BMG wöchentlich gefühlt 500 neue Tracks jeweils als Maxi CD/Vinyls veröffentlichte - war neulich mein Gefühl dazu.
Das war dann wohl die Zeit als ich noch Techno gehört habe. Das aktuelle Hardtechno ist mir einfach zu düster.

Danke für das Feedback! Du hast auch bei den Songs von den anderen gute Kommentare abgeliefert. 👍
 
Track 2:
Ich dachte zuerst indisches Sample - habe hier dann aber meine ich, afrikanisches Sample gelesen. Super interessant, geil auf den Rythmus gematcht - war bestimmt ne Scheiss lange und anstrengende Arbeit; hat sich gelohnt
Die super hart links/rechts gepannten HH haben mich irritiert. Die Snare fand ich zu synthie-haft
Es gab sehr wenig Abwechslung, dann aber ein Break....von denen es in den Beats aus meiner Sicht zu viele gab. Man kommt gerade beim zappeln in den Flow - ZACK - schon wieder Pause
Danke Dir erstmal für das Feedback. Ja, das sind afrikanische Gesänge, um genauer zu sein ist das ein Massai Gesang. War in der Tat ekelhafte Arbeit, das auf den Beat anzupassen, Autowarp hat komplett versagt, also Tempo ungefähr mittappen, manuell Warppunkte setzen und verschieben bis es passt, schauen ob es bei 150BPM noch klingt (original liegt bei meine ich um die 125BPM, stark schwankend). Ich wollte auch unbedingt mehr als nur einen Takt von dem Sample haben, um das "organische" zu erhalten, somit zurechtschieben über 4 Takte. Mit der gepannten HH musste ich so machen, das das Massai-Sample dieses "klimpern" der Halsketten mit drin hat. HH in der Mitte ist da komplett bei untergegangen, verstehe aber, dass das speziell auf Kopfhörern irritieren kann... Ja, die Snare bei der einen Steigerung... die ist eindeutig zu Dünn -> Zeitmangel, ich hab das nächst beste 909-Snare-Sample genommen und noch nicht mal processed, kein EQ, kein Comp, gar nichts.
Insgesamt hätte ich sicher aus dem Material mehr machen können, wie gesagt Zeitmangel hat es nicht erlaubt, ich hab den Track über einen Zeitraum von einer Woche immer wieder in kurzen Arbeitspausen Stück für Stück zusammengebaut.
 

Ähnliche Themen

chiefrocka
Antworten
373
Aufrufe
17K
TheSarge
TheSarge
genesysx
Antworten
366
Aufrufe
30K
Dumathoin
Dumathoin
chiefrocka
Antworten
2K
Aufrufe
103K
SilentWarrior
SilentWarrior
muffy
Antworten
452
Aufrufe
38K
holgi
holgi

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben