Information ausblenden

TD 10 Drummap ?

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von Lisa, 13.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Lisa

    Lisa Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    4
    Hallo zusammen ,

    ich habe zwei fragen als Nichtdrumcomputerauskenner :

    1.gibt es eine fertige Drummap für den Roland TD 10 in verbindung mit Cubase ?
    2.Kann man den Roland TD 10 mit irgendeiner Software über den PC editieren ?

    Im Netz finde ich jedemenge miditools , jedoch kann ich damit nichts anfangen. Midi
    ist für mich relatives Neuland.Kann mir jemand helfen ?

    Grüsse Lisa
     
    Lisa, 13.03.06
    #1
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.967
    10967
    Hallo Lisa,

    ich hatte bis vor kurzem ein TD-10 bei mir im Studio rumstehen, wir haben das Ding u.a. benutzt um per EDrum Softwaresampler wie BFD anzusteuern.

    1. Was genau möchtest du denn machen? Drumspuren per Cubase programmieren und wieder mit dem TD-10 ausgeben? In dem Falle ist das kein grosses Problem, weil Roland ne relativ standardmässige Map benutzt, plus ein paar Specials für Rand der Hihat usw. Hinten im Handbuch stehen sämtliche Zuordnungen drin. Wenn du vorhast, andere Drumsampler anzusteuern, brauchst du dann eh in der Regel spezielle Keymaps.

    2. So eine Software gibt afaik leider nicht.

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 14.03.06
    #2
  3. Lisa

    Lisa Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    4
    Hallo tyler ,

    danke erstmal für deine Anwort.
    Ich dachte an eine Map b.z.w mehrere Maps die den einzelnen Drumkits des TD 10 zugeordnet sind. Wenn ich z.B mal schnell ein anderes Drumset für einen Song ausprobieren
    will kommt es vor daß die Instrumente nicht 100% ig übereinstimmen.Dann muß ich von Hand nacharbeiten.Aber so wie ich das sehe , muß ich halt rumwurschteln.

    Hast Du vieleicht noch eine Speicherkarte übrig für das TD 10 oder eventuell so eine Sounderweiterungskarte ?

    Grüße vom Bodensee

    Lisa
     
    Lisa, 14.03.06
    #3
  4. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.967
    10967
    Hallo Lisa,

    da wird dir auch ne Drummap nicht grossartig was nützen, es ist einfach so, dass bei manchen Kits vom TD-10 die interne Belegung anders ist, wo mal ein Crash war ist ein Jamblock, auf einem Tom ist ab und zu mal Sysnthieeffekt usw.

    Erweiterungskarten haben wir nicht mehr dafür, weil wir das TD-10 gegen ein TD-3 ausgetauscht haben. Das hat zwar weniger Sounds, aber die sind dafür qualitativ wesentlich besser als vom TD-10. Ausserdem spielen wir eh meist externe Sampler im Rechner.

    Wäre halt auch mein Tip für dich, für das TD-10 haben wir gebraucht immerhin noch 700€ bei ebay bekommen, dann ein gebrauchtes TD-3 gekauft, was wir für 200€ bekommen haben. Das TD-3 bietet zwar etwas weniger Triggereingänge und hat kein V-Editing, ist aber technisch wesentlich aktueller und triggert auch schneller. Da bleibt ne schöne Stange Geld übrig für ein paar neue Pads oder ne schöne Drum Software wie BFD...

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 14.03.06
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.