Information ausblenden

Tascam us 122 L?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Boo, 02.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Boo

    Boo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.07
    Punkte:
    11.559
    11559
    Hallo liebe Homerecordler:)

    Da ich noch eine Onboard-Soundkarte im Rechner habe und schwer mit der Latenz beim einspielen von VST-Instrumenten zu kämpfen habe, habe ich an die Anschaffung einer Soundkarte bzw. Interface gedacht.

    Also zuerst einmal mein vorhaben.

    Ich habe ein Digital Piano und möchte den Originalkland des Pianos in meinen Rechner aufnehmen. Mit der Onboardsoundkarte waren nur scheußliche Ergebnisse zu erzielen-> nur Knackser etc...

    Also der erste Punkt, den ich mir von einer Soundkarte oder Audiointerface erhoffe ist eine saubere Aufnahme meines D-Pianos.

    zweiter Punkt: Möglichst latenzfreies Einspielen von VST Instrumenten über mein D-Piano.

    Dritter Punkt: eventuell möchte ich in Zukunft die Möglichkeit haben, Gitarren aufzunehmen. Des weiteren wäre ein Eingang für ein Mikrofon (Aufnahme von Percussion) gut.

    Die Punkte sind nach ihrer Wichtigkeit angeordnet, also der dritte Punkt ist noch nicht ganz sicher, jedoch wäre es gut, wenn ich nur einmal kaufe, und die Möglichkeiten schon mit bei habe:)

    Audiointerface oder interne Soundkarte: Ich würde eine externes Interface vorziehen, wegen der Mobilität.

    USB oder Firewire: Für mich würden nur USB in Frage kommen, da ich keine Firewire Karte bzw keinen Firewire anschluss habe.


    Nachdem ich einige Beiträge hier im Forum gelesen habe und mich auch auf Thomann umgeschaut habe, bin ich immer auf das Tascam us 122 L gestoßen.
    Das wurde für den Einstieg immer empfohlen. Erfüllt es die Kritikpunkte, die ich stelle? Auf was muss ich sonst noch achten bei der Wahl eines Interfaces?

    Preis: Ich dachte so an 100 - 150 €
    Und wenn es eines gibt, wo Cubase LE dabei ist, das wäre auch nicht schlecht:)

    Dann danke ich schonmal im Vorraus für alle Beiträge und tipps:)

    MfG

    Boo


    Edit: achja wie ist das eigentlich mit meiner anlage dann? Ich habe ein 5.1 System, d.h. ich habe 3 miniklinkestecker. Kommen die dann ins interface? Ja oder? sind da auch genügend Anschlüsse?
     
    Boo, 02.11.08
    #1
  2. Telaviv

    Telaviv

    Registriert seit:
    30.04.08
    Punkte:
    1.349
    1349
    Hi!
    Also ich besitze das Tascam 144 und bin voll zufrieden damit. An deiner Stelle würde ich mir auch mal überlegen, ob du nicht 20€ mehr ausgeben willst, um das genannte nachfolgemodell zu kaufen.
    Die von dir genannten Kriterien erfüllt sowohl das 144 als auch das 122.
    Für saubere und latenzarme Aufnahmen sind schließlich diese Interfaces entwickelt worden. ;-)
    Hast auch direkt für Gitarre/Bass einen Preamp eingebaut, und für ein Mikro noch zusätzlich eine Phantomspeisung. Somit kannst du Instrumente bzw. Mikro direkt an das Tascam anschließen.
    Was außerdem an beiden Modellen nützlich ist, ist, dass sie auch ihren Strom über das USB-Kabel beziehen und kein extra Netzteil benötigen. Das erhöht die von dir angesprochene Mobilität noch zusätzlich. ;-)

    An deiner Anlage hast du DREI Miniklinkenstecker??? Aber dann sicherlich einen gelben für Video oder? Diesen gelben Stecker einfach ignorieren, der ist nur für Bild da. Die andern beiden (der rote und der weiße bzw. schwarze) sind wichtig. Für diese Stecker besitzt das Tascam auch einen Line-Out, so hab ich meine Anlage auch angeschlossen.

    Cubase LE ist beim US 144 dabei (ich glaube auch beim 122). Das mit Cubase LE würde ich mir überlegen, das ist sehr eingeschränkt (ist ja schließlich ne LE Version ;-) )
    Ich hatte mir auch kurz überlegt das anfangs zu nutzen, hab dann aber für mich festgestellt, dass es für meine Zwecke zu eingeschränkt ist. (Ich glaube man darf nur zwei VSTi-Instrumente nutzen oder so.)
     
    Telaviv, 02.11.08
    #2
  3. Boo

    Boo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.07
    Punkte:
    11.559
    11559
    Hallo,

    danke für die Antwort:)

    Nein meine Anlage ist ein 5.1 Sourround System: Sie hat eben Orange, Grün und Schwarz.
    Ich habe allerdings einen Adapter, der von Orange-Grün-Schwarz auf zwei Chinc Stecker geht. Also Rot Weiß.

    Könnte ich dann nicht:
    Orange-Grün-Schwarz-->Adapter-->Chinc-->Klinke-->Tascam?

    Das mit dem eingebauten Preamp und der Phantomspeisung ist doch sehr gut:)
    Heißt das, dass ich dann einfach ein Kondensatormikrofon, welches so eine speisung benötigt, einfach da einstecken kann? das wäre sehr praktisch:)

    Was ist denn jetzt der genaue unterschied zw. 122 und 144?

    Wäre für weitere Anregungen und Tipps dankbar:)



    Edit: Das mim Cubase wäre aber für mich sehr hilfreich, da ich Über einen Wechsel nachdenke und das somit mal testen könnte. Von Cubase gibts ja keine Demos oder ähnliches. Außerdem bekommt man doch Rabatte bei einem Upgrade:)
     
    Boo, 02.11.08
    #3
  4. Telaviv

    Telaviv

    Registriert seit:
    30.04.08
    Punkte:
    1.349
    1349
    Ja das mit dem Adapter sollte so funktionieren.
    Und mit dem Kondensatormikro hast du auch recht, das kannst du einfach einstecken und loslegen! ;-) Und qualitativ reicht der eingebaute Preamp und die Phantomspeisung für den Anfang auf jeden Fall aus.

    Also das 144 hat noch einen extra Drehregler, um Line-Out- (das, was du über deine Anlage hörst) und Kopfhörer-Lautstärke getrennt zu regeln. Außerdem hat es einen Digital-Ausgang. Das sind jetzt die Sachen die mir einfallen, guck dir am besten mal bei nem Onlinehändler die Beschreibungen beider Geräte an, wenn du noch genauere Unterschiede wissen willst.

    Um zu Upgraten ist das Cubase LE sicherlich hilfreich und man kann es am Anfang bestimmt auch als Sequenzer benutzen. Aber du solltest dich nicht darauf einstellen, die LE Version dauerhaft als Sequenzer zu benutzen, da man halt schnell an Grenzen stößt. Aber es ist sicherlich gut um festzustellen, ob Cubase für einen geeignet ist. und wenn du damit zufrieden bist und "mehr" Cubase haben willst, kannst du ja, wie du schon gesagt hast, kostengünstig upgraten. Musst ja dann nicht gleich auf eine 500€-Version upgraten, es reicht ja auch erstmal eine kleinere.
     
    Telaviv, 02.11.08
    #4
  5. Boo

    Boo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.07
    Punkte:
    11.559
    11559
    Ich habe gesehen, 144 hat hinten zwei Orange Buchsen (line in/out) und daneben noch zwei chinc (rot weiß)
    122 hat hinten nur zwei chinc und vorne ein line in...

    Wo würde jetzt mein kabel von der anlage bei dem 122 reinkommen, wenn ich es von dem adapter mit einem chinc zu klinke kabel anschließen möchte?
    Und wo dann das Kabel von meinem Piano für die Aufnahme?
    Oder muss ich dann umstecken?
    Und was ist ein Digital Ausgang?

    Also 30€ mehr oder weniger sind zwar nicht sonderlich viel, aber doch ein wenig zu viel, um nur die Lautstärke zw. Kopfhörer und Boxen unterschiedlich zu regulieren^^

    Bei thomann war jetzt auch der einzige Unterschied der sog. "S/PDIF Digital Input & Output"
     
    Boo, 02.11.08
    #5
  6. Boo

    Boo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.07
    Punkte:
    11.559
    11559
    Noch jemand ein paar Anregungen, oder Erfahrungen mit den oben genannten Geräten?:)
     
    Boo, 02.11.08
    #6
  7. Telaviv

    Telaviv

    Registriert seit:
    30.04.08
    Punkte:
    1.349
    1349
    Hab dir mal ne kleine Skizze angefertigt. ;-)
    Oben ist die Vorderseite der Geräte abgebiltet, (die ist bei beiden Geräten gleich), unten ist links die Hinterseite vom US 122 und rechts vom US 144.
    Du siehst also, der einzige Unterschied was die Ein-und Ausgänge betrifft ist der S/PDIF-Digital Input/Output. Ich persönlich habe den noch nie gebraucht und ich denke mal, dass der auch für dich nicht so wichtig sein wird. Was genau das ist kannst du z.B. hier nachlesen.
     

    Anhänge:

    Telaviv, 02.11.08
    #7
  8. Boo

    Boo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.07
    Punkte:
    11.559
    11559
    Hi Telaviv,
    danke für deine Mühe
    :)

    Nur ganz kurz nochmal zum Verständnis: Zur Aufnahme meines D-Pianos müsste ich also einen der Klinke Stecker verwenden, richtig?
    Die in deiner Skizze auf der Vorderseite rot gekennzeichneten Buchsen (z.b. Gitarre)
     
    Boo, 02.11.08
    #8
  9. Telaviv

    Telaviv

    Registriert seit:
    30.04.08
    Punkte:
    1.349
    1349
    Ja genau richtig!
     
    Telaviv, 03.11.08
    #9
  10. Boo

    Boo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.07
    Punkte:
    11.559
    11559
    Danke Telaviv du hasts mir gut erklärt. Ich denke über eine solche Anschaffung nach:)
     
    Boo, 03.11.08
    #10
  11. Boo

    Boo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.07
    Punkte:
    11.559
    11559
    Hallo nocheinmal.

    wie ist das eigentlich mit den Treibern? Werden die mitgeliefert? Brauch ich dafür überhaupt welche? oder muss man die dann download?

    Ich habe Windows XP Home

    Vielen Dank

    Boo
     
    Boo, 06.11.08
    #11
  12. zoolander

    zoolander

    Registriert seit:
    05.09.07
    Punkte:
    220
    220
    Hi!
    Klar werden die mitgeliefert - alternativ stehen die 100 Pro auch auf der Hompepage zum Download bereit. Unter XP solltest Du sowieso Null Probleme mit der Installation haben.
    bye
     
    zoolander, 06.11.08
    #12
  13. Boo

    Boo Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.07
    Punkte:
    11.559
    11559
    Danke:)
     
    Boo, 06.11.08
    #13
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.