Information ausblenden

Suche XLR-Patch-Bay

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von micha255, 02.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    da ich zur Zeit recht viele Aufnahmen in meinem HR-Studio mache, bin ich es etwas leid, ständig hinter meinem Rack die Kabel neu zu stecken, je nach Band und Einsatzzweck.

    Gibt es sowas wie eine Patch-Bay auch als simple HR-Lösung mit XLR- und Klinkensteckern?
    ich würde sie gerne im unteren Bereich meines Racks einbauen, da ist ja noch gut Platz drin, siehe: FOTOS. Finde aber weder bei Thomann und Co. sowas.

    Habt Ihr Links/Einfälle?

    Viele Grüße
    Micha
     
    micha255, 02.09.08
    #1
  2. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    :hmm:

    Ist Euer donnerndes Schweigen ein Indiz dafür, dass es das, was ich suche tatsächlich nicht gibt? Kennt keiner einen 19"-Adapter in der Art eines Studio-Patch-Bays, allerdings halt mit XLR und / oder Stereoklinken?

    Micha
     
    micha255, 02.09.08
    #2
  3. Sennheiser

    Sennheiser

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    1.534
    1534
    Wie wärs wenn du dir das selber lötest? ;)
    Bei Thomann gibts dafür vorgeschnittene Blecke und die Stecker gibts auch.
    Kommt auch nicht teuer und du kannst es dir genau so machen wie dus brauchst.


    Edit:
    Du brauchst z. B.

    http://www.thomann.de/de/neutrik_nc_3fdl1.htm
    bzw. http://www.thomann.de/de/neutrik_nj_3fp6c.htm

    http://www.thomann.de/de/cordial_cmk_222_sw.htm

    http://www.thomann.de/de/neutrik_nc_3mx.htm
    bzw. http://www.thomann.de/de/neutrik_np_3c.htm

    http://www.thomann.de/de/adam_hall_rackblende_neutrik.htm


    und schon hast dus ;)
     
    Sennheiser, 02.09.08
    #3
  4. svn

    svn

    Registriert seit:
    31.03.05
    Punkte:
    237
    237
    XLR Patchbays gibt's tatsächlich nicht wie Sand am Meer. Und der Eigenbau ist, wie fast immer, die günstigste Variante.

    Ein professionelles Unternehmen, dass dir nach deinen Vorstellungen sämtliche Steckfelder anbietet, ist Sommercable. Nicht gerade günstig, aber sehr ordentlich.
     
    svn, 02.09.08
    #4
  5. patchwork

    patchwork

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    390
    390
    und jetzt ne zwischenfrage, die ja vielleicht auch für micha interessant ist - lässt sich durch sowas aus phantomspeisung übertragen?
     
    patchwork, 02.09.08
    #5
  6. marioharlos

    marioharlos

    Registriert seit:
    09.05.08
    Punkte:
    590
    590
    Speisung lässt sing theoretisch immer übertragen, wenn du irgendwo heiß+kalt und masse hast, aber ACHTUNG: weil an- und abstöpseln von Kondensator Mics bei aktiver Phantomspeisung eventuell tödlich für die Membran sein kann.....
     
    marioharlos, 03.09.08
    #6
  7. patchwork

    patchwork

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    390
    390
    hmmm....das klingt doch ganz gut, wie ich finde!
     
    patchwork, 03.09.08
    #7
  8. marioharlos

    marioharlos

    Registriert seit:
    09.05.08
    Punkte:
    590
    590
    dass es sich übertragen lässt, oder Tod für seine Membran? ;)
     
    marioharlos, 03.09.08
    #8
  9. patchwork

    patchwork

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    390
    390
    scherzkeks ;) aber was mich auch noch interessieren würde - gibts auch ne möglichkeit, diese klinke/xlr kombibuchsen zu...äh...patchen?
     
    patchwork, 03.09.08
    #9
  10. marioharlos

    marioharlos

    Registriert seit:
    09.05.08
    Punkte:
    590
    590
    LOGO....ist ja im prinzip nur einmal XLR (also heiß/kalt/masse) und einmal Klinke (ring/spitze/schaft)...musste halt innen richtig verkabeln/verlöten.
     
    marioharlos, 03.09.08
    #10
  11. patchwork

    patchwork

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    390
    390
    wenn du dat so sachst :)
     
    patchwork, 03.09.08
    #11
  12. marioharlos

    marioharlos

    Registriert seit:
    09.05.08
    Punkte:
    590
    590
    wenn ich das so sagt, muss das nicht "unbedingt" stimmen, weil ich das noch nie probiert habe, aber ich denke, es müsste gehen:

    auf der einen seite XLR und Klinke zusammenfassen. Also Tip mit heiß, ring mit kalt und schaft mit masse verbinden. auf der anderen seite (andere buchse) auch und dann die drei Adern der beiden Buchsen verbinden.
     
    marioharlos, 03.09.08
    #12
  13. snoozehard

    snoozehard

    Registriert seit:
    06.09.07
    Punkte:
    129
    129
    kann schlechtes loeten, also loeten wies halt ein weniger geuebter loeter macht, da direkte auswirkungen auf die qualitaet der signaluebertragung haben?

    ich mein jetzt natuerlich keine kapitalfehler.
    eher ungenauigkeiten wie nicht vollstandige umschliessungen der loetstelle, ein wenig zu viel loetzinn.. solche sachen.

    edit: auswirkungen die im HR eine rolle spielen
     
    snoozehard, 03.09.08
    #13
  14. patchwork

    patchwork

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    390
    390
    ich sehe schon, das buch "löten für dummies" muss unbedingt her!!!! (also für mich)
     
    patchwork, 03.09.08
    #14
  15. marioharlos

    marioharlos

    Registriert seit:
    09.05.08
    Punkte:
    590
    590
    ich denke nicht...wenn du ensprechenden lötzinn hast und die kontakte sich richtig berühren müsste das hinhauen, aber ich bin nicht GANZ sicher. Zumindest funktionieren unsere im Bandraum kurzfristig gelöteten Kabel immer einwandfrei...
     
    marioharlos, 03.09.08
    #15
  16. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    bei Deiner obigen Bastellösung gefällt mir nicht, dass sämtliche Kontakte der Buchsen rückseitig unabgeschirmt frei in der Landschaft lägen, da müsste es doch bessere Gehäuse-Lösung geben, oder?

    Und nochmal: Gibt es sowas nicht "von der Stange" zu kaufen?

    Micha
     
    micha255, 03.09.08
    #16
  17. marioharlos

    marioharlos

    Registriert seit:
    09.05.08
    Punkte:
    590
    590
    meinst du meine Bastellösung? Das war prinzipiell / strukturell gemeint. Natürlich muss da n Gehäuse her und so weiter...
     
    marioharlos, 03.09.08
    #17
  18. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    ja, und da wäre ich dann wieder am Anfang, denn sowas finde ich weder zum Selbstbau noch "von der Stange" irgendwo bei den bekannten Musikgeschäften.

    Habe ich da vielleicht eine Marktlücke entdeckt? :)

    Oder wie macht Ihr das? Zieht ihr immer alle Kabel direkt von den Preamps und Audiointerfaces zu den Miks und Instrumenten?

    Micha
     
    micha255, 03.09.08
    #18
  19. marioharlos

    marioharlos

    Registriert seit:
    09.05.08
    Punkte:
    590
    590
    ich benutze gar keine patchbay, weil's sich nicht wirklich lohnt. auf meinem profil ist bei "eqiup" ne schemadarstellung von meiner verkabelung und da sieht man zum Beispiel ganz gut, dass ich eigentlich sowas gar nicht brauche. Es ging mir hier echt nur darum, ein mögliches Prinzip zu erläutern.....
    Marktlücke? Keine Ahnung, hab noch nie sowas gesucht. Weiß aber auch nicht, wie die Nachfrage aussieht....
    Ich kauf dir keine ab ;)
     
    marioharlos, 03.09.08
    #19
  20. patchwork

    patchwork

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    390
    390
    also ich WÜRD dir sowas abkaufen, wenns das portemonay zulässt :)
     
    patchwork, 03.09.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.