Information ausblenden

Subwoofer im Studio Sinn/Unsinn ?!

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von muckefuzzi, 29.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    Dieses Thema interessiert mich schon seit längerem.

    Ich frage mich immer, welchen Sinn es macht, einen Subwoofer zusätzlich zu den normalen Monitoren zum abmischen einzusetzen.

    Das Prinzip der Studiomonitore sollte doch eine möglichst neutrale Klangwiedergabe sein !? Ist dieses Ideal durch den zusätzlichen Einsatz eines Subwoofers überhaupt realisierbar ? Anscheinend ist ja der Subwoofer auch recht aufstellungskritisch, siehe vorangegangene Threads.

    Wie seht ihr das ? Macht es dann nicht mehr Sinn, lieber mehr Geld für richtig gute Monitore auszugeben, als eine Monior-Sub-Kombi zu betreiben ?

    Was hilft es mir, wenn mein gemixter Beat dann mit dem Sub richtig fett klingt, aber auf einer 0815- Anlage mangelt es dem Mix dann am Bass ?

    Wie seht ihr das ?

    Gruss, Dirk
     
  2. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.939
    3939
    Es geht darum den Bassbereich besser abmischen / hören zu können. Da macht ein Subwoofer je nach Musikrichtung Sinn oder auch nicht. Der Sub soll auch nicht aufgerissen werden damit es im Studio "fett" klingt, sondern um diesen Bereich (eben die tiefen Tonlagen) besser beurteilen zu können.
     
  3. HippieGriller

    HippieGriller

    Registriert seit:
    02.01.08
    Punkte:
    542
    542
    Japp. Die meisten Monitore enden bei 40-60 Hz, die untere Hörgrenze liegt bei rund 20 Hz. Dieser Bereich ist ansonsten "unsichtbar".

    Das Erfordernis eines Subs ist auch an dem geplanten Einsatzbereich der Aufnahme zu messen. Soll die nämlich nur als mittige MP3 auf PCSpeakern oder aufm iPod laufen, hört man die tiefen Frequenzen eh nie.

    Soll das Teil in der Disse über ne PA mit 18 Zöllern ballern, macht es Sinn, "im Keller nach dem Rechten zu sehen"... ;-)
     
  4. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    @adl:

    Aber das ginge doch auch mit richtig guten Monitoren oder ?

    Und man hätte nicht die Aufstellungs-Abstimmungsproblematik. Ich kann jetzt erfahrungsgemäss nur mehr vom Hifibereich sprechen, aber in dem Bereich ist es fast unmöglich, eine richtig gute neutrale Abstimmung mittels Subwoofer-Kombi zu erreichen.

    Zum richtig Stereo- hören käme für mich auch keine Subwoofer-Kombi in Frage, sondern immer gut abgestimmte Regal- Standlautsprecher.
     
  5. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    @HippieGriller:

    20 Hz. hören weder du noch ich wirklich. ;-)

    Der Genuss war uns vielleicht als Säugling noch vorbehalten, aber selbst dann eher selten.
     
  6. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.939
    3939
    Es gibt bestimmt Boxen die nen Subwoofer haben, der auch so tief runter geht, aber das müssten dann schon SEHR große Boxen sein, die wiederum ziemlich teuer sein dürften.Da gibts bestimmt kompetentere Leute hier im Forum die was zu sagen können, als ich. :)
    Mal sehen wer noch was schreibt.
     
  7. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    Muckefuzzi... das was Du meinst sind 20 kHz... ;)

    Ich mag meinen Sub, passt sehr gut zu meinem persönlichen Hörempfinden. :D
     
  8. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    bei 2-Wege Fullrangespeakern mit nur zwei Membranen hast du immer eine Latenz bei den unteren Frequenzen, bis zu 20 ms. Bei einem zugeschalteten Sub hast du das, denk ich mal, nicht. Ein Sub muss sich ideal in den Sound einfügen und nicht explizit wahrnehmbar sein.
     
  9. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Es gibt schon einige Monitore, die ordentliche Mitten und trotzdem genug Bass haben. I.d.R. verzerren diese jedoch bei ganz tiefen Frequenzen wegen dem Bass-Reflex-Prinzip (also zumindest die billigen Varianten).

    Von daher wär's eventuell optimal ne 2 Wege-Box mit kleinerem Woofer und geschlossener Bauweise zu haben und nen Sub für den Bass.
    Aber vielleicht gibt's ja auch Monitore, die genauso gut sind (ASP8 eventuell).
     
  10. MoeSurface

    MoeSurface

    Registriert seit:
    30.10.07
    Punkte:
    1.395
    1395
    Bei guten Mains brauch ich doch auch keinen Sub (kosten dann aber auch), der Sub is nötig da die teilweise 5" Tieftöner einfach wie bereits gesagt nicht so tief in den Keller gehen können!
     
  11. digital23

    digital23

    Registriert seit:
    11.03.07
    Punkte:
    566
    566
    du hast auch bei normalen monitoren ein generelles aufstellungsproblem, es gibt in jedem raum ein optimum dass man erst suchen muss. wenn du dann monitore hast die so weit runter gehen wie ein subwoofer, muss man genauso aufpassen. ;-)
     
  12. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    @mikesilence:

    Na ok, die theoretische untere Hörgrenze liegt bei 20 Hz., aber viel wichtiger als der perfekte Frequenzgang ist sicher die richtige Abstimmung der Lautsprecher.
     
  13. DJTommyM

    DJTommyM

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    20.127
    20127
    also ich hab viele songs gemastert.

    ich würde mich nicht einmal hinsetzten,
    lieber dirk, wenn ich keinen subwoofer hätte!

    ;)
     
  14. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    Es ging sich aber darum dass Du behauptest dass nur Babys in den Genuss von 20Hz kommen könnten vom Hörvermögen her. Das ist dann so verkehrt und kann allerhöchstens 20kHz bedeuten, denn die hört man nur als Kleinkind. ;)

    Die Abstimmung der LS ist natürlich auch abhängig vom eigenen Musikemfpinden. :)
     
  15. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    meine Genelecs 8050 gehen bis 30 Hz runter, der Bass ist sehr linear, nach endloser Rumprobiererei. Aber wie gesagt, die Gruppenlaufzeit ...

    Unter 30 Hz interessiert mich der Sound nicht. Ich cutte den Teil weg. Für Rock/Pop ist es sowieso sinnlos, über den Bereich unter 30 Hz auch nur nachzudenken. Cut it out!

    Ausser jemand will einen sehr tiefen 32 Hz Orgelton hören :D
     
  16. Ewert

    Ewert

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey nochmal:)

    meinen sub habe ich gekauft, weil ich auf meinen monitoren generell zu bassig gemixt habe(feedback von anderen leuten).

    seitdem ich den sub hab und den etwas aufdrehe, mixe ich exakt den bassanteil, den ich möchte.

    der sub kompensiert in diesem bereich also die schwächen meiner monitore in diesem bereich.

    vll nich proffessionell und womöglich auch zweckentfremdet, aber mir hilft´s deutlich bessere ergebnisse zu bekommen - darauf kommts an:)
     
  17. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    @mikesilence:

    Na ok, es ist eher der Hörverlust des oberen Frequenzspektrums mit zunehmendem Alter, das hab ich etwas durcheinandergekriegt ;-)!

    Dennoch, warum soll ich 20 Hz. im Mix berücksichtigen, die auf 97 % der Stereoanlagen eh nicht wirklich hörbar sind ?
     
  18. HippieGriller

    HippieGriller

    Registriert seit:
    02.01.08
    Punkte:
    542
    542
    Das sollst du ja gar nicht, es geht allenfalls um den Bereich von 80-50 Hz abwärts, weil dort viele Nahfeldmonitore enden. Sollte jedoch in der zu bearbeitenden Mucke keine tiefe Frequenz vorhanden sein (Grillencombo z.B.) kann man auf den Sub verzichten.
     
  19. DarthFader

    DarthFader

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Damit die 3% wissen, warum sie sich eine vernünftige Anlage gekauft/gebaut haben, und ihre Portion extra-Spass haben?

    Meine Meinung: Subwoofer haben Ihre Berechtigung. Bei kleinem Budget und/oder kleinem Platzangebot. Ansonsten sind Fullrange-Mains das Mittel der Wahl.

    Hä? Mit dem Subwoofer versucht man doch gerade diesem Ideal näherzukommen?!?

    Verglichen mit den Satelliten überhaupt nicht. ;)

    Wenn das Geld denn da ist... Und der Platz (s.o.)

    Wenn DAS passiert ist Dein Sub vieeel zu laut eingestellt und verfehlt natürlich seinen Zweck völlig.

    Wie sagt man im Volksmund: Laien stellen ihren Subwoofer 10dB zu laut ein. Profis 5dB... ;)
     
  20. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    @DarthFader:

    Also siehst du die Monitor/Subwoofer Kombi als "Notbehelf", bis man sich anständige Fullrange-Speaker leisten kann ?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.