Information ausblenden

sturzschäden am mikro?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von JourneyPope, 22.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    hi folks...

    ich wollte mir mal eure einschätzung einholen. vor einiger zeit ist mir mein ntk-röhrenmic auf den boden gefallen, wobei sich der korb gelöst hat - konnte man aber ganz einfach wieder "in ordnung" bringen.

    nicht direkt, aber ein paar tage später, ist mir aufgefallen, dass ich nur noch sehr wenig output habe. um auf einen gewünschten pegel zu kommen, muss ich mit meinem interface vorverstärken ohne ende.

    hat jemand von euch ähnliche erfahrungen gemacht? was denkt ihr, könnte passiert sein? röhre oder vorverstärker angeknackst? das merkwürdige ist nämlich, dass das signal sich klanglich nicht verändert hat... es klingt nach wie vor klar und sauber...


    liebe grüße,
    jan
     
    JourneyPope, 22.02.06
    #1
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Moin auch,
    das ist ärgerlich, mist!
    Pauschal kann man auch nicht sagen was defekt ist. Ich hatte mal ein ähnliches Problem, da ist mir die Kapsel kaputt gegangen. War aber kein Röhren Mic. Hatte dann auch zu wenig Pegel, klang noch gut, aber hatte keine Bässe mehr.
    Teste das doch erstmal.... sind die Bässe noch ok?
    Ansonsten kann auch die Röhre nen Defekt haben. Wenn die warm ist und ne aussergewöhnliche Erschütterung bekommt, dann kann die davon auch kaputt gehen.

    Für die Kapsel gibt es noch einen Trick... Bitte nicht einfach so nachmachen, erkundigt euch erst genau wie das geht !!!
    Backofen aufheizen (ich glaube das waren 120°) und das Mikro reinstecken. Von der Wärme zieht sich die Folie der Kapsel wieder zusammen. Die gefahr, das dabei was anderes kaputt geht ist aber auch sejr hoch, also IMMER ein Risiko.

    Ich persönlich würde das NTK aber reparieren lassen. Das war ja nicht grade billig! Eventuell bekommst du ja Kulanz wenn noch Garantie drauf ist. Für Umsonst bekommst du das aber nicht repariert, weil solche Sturzschäden i.d.R. nachvollzogen werden können und somit nicht unter der normalen Garantie fallen.
     
    popsta, 22.02.06
    #2
  3. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    hi popsta... danke dir für deinen kommentar :)
     
    JourneyPope, 22.02.06
    #3
  4. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    was ich noch sagen wollte... die bässe sind in jedem fall noch da... der klang, wie gesagt, ist in meinen ohren unverändert... nur der pegel ist halt extrem niedrig... meine preamp kann ich ausschließen - hab's mit nem dynamischen mic probiert und der pegel ist normal.

    hast du eventuell ne ahnung, welche konseqenzen das erhitzen eines mikrofons nach sich ziehen kann?
     
    JourneyPope, 22.02.06
    #4
  5. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    autsch, sturz ist immer schlimm...

    mein rode nt5 - drummer: soll ich abbauen helfen - floxe: nur wenn du aufpasst und wehe du lässt was fallen - drummer: heiß ich etwa hubert? - floxe: ich sag nur - rode nt5 klatscht auf den boden - floxe: hubert?

    das nt5 hatte nix gottseidank. hab mir jetzt eine um70 kapsel (neumann m7) mit sturzschaden geholt weil günstig. brauch 50db vorverstärkung mit sprache, also ganz normal und klang ist auch gottseidank in ordnung.

    röhrenmikros sind diesbezüglich immer empfindlicher, weniger output ohne klangeinbussen finde ich aber seltsam. wieviel gain hast du denn vorher benötigt bei gesang und wieviel jetzt?

    lg
    flox
     
    floxe, 22.02.06
    #5
  6. ForeverAutumn

    ForeverAutumn

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    1.034
    1034
    Hi,

    Kann es nicht sein, das die Röhre nen Hau weg hat, die dient doch der verstärkung oder?


    Benni.
     
    ForeverAutumn, 22.02.06
    #6
  7. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    @ floxe: ich muss den gain-regler fast komplett aufdrehen... ungefähr doppelt so viel wie vorher. was ist deine vermutung?
     
    JourneyPope, 22.02.06
    #7
  8. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    @ autumn ... wenn die röhre kaputt wär, denk ich mir, gäb's wahrscheinlich klangliche einbusen... denk ich zumindest mal...
     
    JourneyPope, 22.02.06
    #8
  9. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    hmm, hast du eventuell irgendwo eine 12ax7 herumliegen (gitarrenamp oder so)... ich würds sonst einfach mal sicherheitshalber ausprobieren. röhre und kapsel sind mit sicherheit die empfindlichsten bauelemente da drinnen.

    lg
    flox
     
    floxe, 22.02.06
    #9
  10. ForeverAutumn

    ForeverAutumn

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    1.034
    1034
    Würd ich ja auch denken... Hab aber keine andere Idee was es sonst sein könnte. Wär nett wenn sich ein "Röhrenfachmann" dazu äussern würde.

    Benni.
     
    ForeverAutumn, 22.02.06
    #10
  11. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    hat jemand eventuell ne vorstellung davon, wie teuer die reparatur eines röhrenmics im wert von ca. 500€ ist, wenn...

    a) die röhre
    b) der internene vorverstärker
    c) die membran

    ... nen schlag abbekommen hat?

    oder kann man das so pauschal nicht sagen?
     
    JourneyPope, 23.02.06
    #11
  12. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Moin nochmal,

    a) die röhre
    ... kostet nicht so viel, schau einfach auf die Bezeichnung der Originalröhre und ordere eine Neue. Preislich von 10 bis 100Euro, je nach Qualität der Röhre. Die kannst du auch selber auswechseln wenn die auf nen Sockel gesteckt ist.

    b) der internene vorverstärker
    ... damit kann eigentlich nix passieren. Eventuell hat sich die Platine verschoben und es gab einen Massekurzschluss. Sowas sollte man aber sehen.

    c) die membran
    ... sehr teuer! Die Kapsel is das teuerste Bauteil im Mikro und kostet mindestens 50% des Neupreises, wenn nicht noch mehr. Die kannst du normalerweise auch nicht selber einbauen. Wenn du da nen Fehler machst is die neue Kapsel bleich weider defekt!

    Wie gesagt, lass dir besser bei ner Service Werkstatt nen Kostenvoranschlag machen. Das Mikro isses auf jeden Fall Wert, das du es nochmal reparieren lässt.
    Isses zu Hause passiert? Bist du Hausratversichert? Frag doch mal deine Versicherung ob die das übernehmen.
     
    popsta, 23.02.06
    #12
  13. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    alles klar... danke dir nochma, popsta.. =)

    p.s.: über den kleinen rechtschreibfehler hättest aber ruhig gentleman-like hinwegsehen können... :D
     
    JourneyPope, 23.02.06
    #13
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.