Information ausblenden

Studio Bauen

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Adiletten_Dirk, 27.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Adiletten_Dirk

    Adiletten_Dirk Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    27.12.18
    Punkte:
    14
    14
    Hallo.

    Ich möchte mir endlich den Wunsch erfüllen ein Studio zuhause einzurichten.
    Würde alles selber bauen wollen und das ganze hier im Forum auch mit Bildern dokumentieren.
    Habe hier schon fleissig mitgelesen aber natürlich gibt es noch viele offene Fragen.
    Diese werde ich aber pö a pö stellen um nicht zuviele Themen durcheinander zu bringen.

    Der Raum ist ca. 3,80 x 4,00 m.

    Plan bis dato ist:

    - Bass Absorber in den vorderen Ecken (aus Platz Gründen wahrscheinlich Super Chunks)
    - Erstreflektions Absorber (da der Raum sehr schmal ist möchte ich diese beiden Absorber so dünn wie möglich bauen)
    - Decke abhängen (Cloud)
    - Deckenkanten Absorber


    Nun zu meinen ersten Fragen:

    - Die Bass Absorber würde ich mit Knauf Glaswolle füllen. Oder soll ich Sonorock nehmen ?
    - Die Erstreflektions Absorber würde ich mit Thermarock befüllen da diese nur 10 oder 15cm dick werden sollen bzw. dürfen. Passt das ?
    - In einem Post von BlackBender habe ich aufgeschnappt das man in einem leeren Raum mit der Deckeninstallation anfangen soll da man so ohne Platz im Raum zu verschwenden schonmal viel machen kann.
    - Mit welchem Material befülle ich die Cloud/Deckensegel ?
    - Wie dick soll so eine Cloud sein ?
    - Kann ich die Deckenkantenabsorber auch dreieckig bauen ?
    - Mit welchem Material befülle ich diese?


    Erstmal 6 Fragen für den Anfang :)

    Ich freue mich über eure Mithilfe.

    Beste Grüße!
     
    Adiletten_Dirk, 27.12.18
    #1
  2. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.397
    37397
    hi,

    beides zusammen hat keinen logischen sinn. entweder oder muss die entscheidung sein.

    leider hast du keine deckenhöhe genannt.

    die zwei üblichen höhen sind 2,50 (+/-10cm) und 3m (+/-10cm)

    bei 2,50 empfehlen sich deckenkantenbassabsorber
    bei 3m empfiehlt sich das komplette abhängen der decke

    zum einen ist das der grund ja. aber vor allem auch weil man nachträglich kaum um die dann schon fertigen raumhohen eckbassabsorber nur noch sehr aufwändig und mit unschönen optischen ergebnis herumbauen kann.

    entscheident ist der strömungswiderstand. der sollte um die 5-6kpa sein.
    aus statischen gründen empfielt sich für deckenkonstruktionen die leichtere mineralwolle statt reine steinwolle wie sonorock. oft ist es aber einfach eine preisfrage. die günstigste beschaffbare wolle ist oft die beste.

    ja



    das ist tatsächlich sehr abhängig vom raumkonzept und hier muss man wirklich tief in die materie einsteigen.
    wer auf nummer sicher gehen will knallt einfach so dick steinwolle rein wie er kann und will. damit macht man nichts falsch.
    jemand mit erfahrung berechnet natürlich das optimum aus dicke der dämmschicht, strömungswiderstand und abstand zur rohdecke. damit erreicht man nicht nur materialersparnis sondern auch eine höhere wirksamkeit. für jemanden der es das erste mal macht und keine professionelle planung in anspruch nehmen will rate ich von diesem experiment allerdings ab. dann lieber (bei z.b. 3m deckenhöhe) einfach 40-50cm abhängen und komplett mit 5-6kpa dämmung auffüllen.

    eine rechteckige form ist praktischer und effektiver

    5-6kpa dämmung

    lg
     
    Black_Bender, 28.12.18
    #2
    fitzwilliam, Schlumpfpeter, LM18 und eine weitere Person bedanken sich.
  3. Adiletten_Dirk

    Adiletten_Dirk Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    27.12.18
    Punkte:
    14
    14
    Danke dir !
     
    Adiletten_Dirk, 28.12.18
    #3
  4. BlueCellarMedia

    BlueCellarMedia Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    04.07.15
    Punkte:
    634
    634
    Soll das der Aufnahmeraum oder der Regieraum oder ein Kombiraum sein?
     
    BlueCellarMedia, 20.01.19
    #4
  5. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    4.679
    4679
    ich bin kein großer Freund von Absorbern aus Mineralwolle. Bei einem Freund, der sich beim Bau wirklich viel Mühe gemacht hat, rieselt immer wieder etwas heraus. Alles war mal gut zugeklebt, aber mit den Jahren ...
    Habe bei mir nur Schaumstoff verwendet (Auralex) und bin sehr zufrieden damit.
     
    Moogman, 20.01.19
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.