Information ausblenden

"Stottern" beim Arbeiten mit Cubase (Arbeitsspeicher ?)

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Stan305, 24.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Stan305

    Stan305 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    82
    82
    Hallo,

    ich habe ein kleines Problem mit "Cubase" und hoffe, dass ich hier im richtigen Forum bin. Mein Problem sieht wie folgt aus:

    Mein Computer funktioniert eigentlich tadellos, nur wenn ich mit Cubase arbeite (und dementsprechend z.B. 8-9 VST-Programme abspiele und benutze), kommt Cubase sehr häufig in's stottern, sprich...die Musik und einzelnen Instrumente werden abgehackt wieder gegeben, dass Programm scheint fast abzustürzen und um "normalen" Klang zu bekommen, muss ich etwas warten, stoppen und nochmal neu starten.


    Gut, ein Problem mit dem Arbeitsspeicher, also habe ich mit einen zusätzlichen Stick gekauft und jetzt insgesamt 2048 MB (obwohl mir Tune Up Utilities anzeigt, dass nur (32 % verwendet) werden, was ich aber nicht verstehen kann) um das Problem so zu beheben, aber wirklich verändert hat sich nichts. Mit dem "Tune Up Memoptimizer" habe ich dann einfach mal geguckt wie der Arbeitsspeicher genutzt wird und wo die Anezige/Balken sonst immer "fast" komplett grün ist, war er eben beim Benutzen von Cubase komplett leer und ich hatte "nur noch" 16-17 % freien Arbeitsspeicher.

    Das ist natürlich keine richtige Grundlage zum Arbeiten, deshalb wollte ich mich hier mal erkundigen woran mein Problem liegen könnte. Muss ich einen "zusätzlichen" Arbeitsspeicher kaufen ? Bzw. kann es an etwas anderem liegen (obwohl ich, wie bereits erwähnt, ansonsten keine Probleme mit dem Arbeitsspeicher usw. habe, eben nur mit Cubase) ?

    Vielen Dank im Vorraus.
     
  2. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    ist da nicht eher der cpu zu schwach, wie siehts da aus?
     
  3. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hallo!

    Das wird wohl eher nicht am RAM liegen.

    1) Latenz erhöhen.

    2) System für Hintergrunddienste optimieren

    3) unnötige (Windows-)Dienste deaktivieren

    4) Freeze-Funktion benutzen


    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
  4. Sharp69

    Sharp69

    Registriert seit:
    02.10.07
    Punkte:
    864
    864
    Was hast du denn für nen Rechner/Prozessor/Festplatte? Mal paar Infos bitte, das kann an vielem liegen.
     
  5. KrankHeid

    KrankHeid

    Registriert seit:
    11.07.06
    Punkte:
    302
    302
    Wie digital_dominion schon schrieb bin ich auch der Meinung daß das wohl der ASIO Treiber mit den momentanen Einstellungen überfordert ist. Vorallem bei 8-9 VST Instrumenten wundert mich das nicht...
     
  6. karaokenico

    karaokenico

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    654
    654
    also prinzipiell ist es so wie digital_dominion schon schrieb. Zusätzlich kann
    man auch noch die Netzwerkkarte deaktivieren (dann fallen da Interrupts weg).

    Was bei mir immer auftritt. Wenn ich Cubase4 starte, dann funktioniert
    ASIO zunächst nicht. Ich muß immer erst die Buffersize ändern und dann
    wieder zurückändern. Da scheint irgendwas mit der Initialisierung nicht
    richtig programmiert zu sein. Das könntest Du auch mal probieren.
    Ansonsten den Wert für das Vorlesen der Audiodateien auch nicht zu
    hoch einstellen, das kann auch zu Stottern führen.
    Und ganz wichtig: die Festplatte defragmentieren!
     
  7. Stan305

    Stan305 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    82
    82
    Hallo,

    vielen Dank erst einmal für die vielen Antworten. Ich habe die Treiber für den "Alesis iO|2" heute nochmal neu installiert und diesen dann auch bei "Cubase" als Treiber ausgewählt und jetzt laufen die Dateien, bzw. die einzelnen Spuren ohne Probleme ab. Bzw. war es so, dass zunächst alles problemlos lief, bis ich dann das Programm verkleinern wollte. Ruckartig wurde der Ton sehr scheppernd und hörte auch erst auf, als ich alles abgebrochen habe. Also habe ich dann unter den Einstellungen die "Buffer-Size" von 256 auf 415 hochgestellt und dann lief alles wieder problemlos. Ich habe jetzt ja einfach etwas hochgeschraubt, aber gibt es da bestimmte Grenzen die ich einstellen muss ? Bzw. kann es jetzt einfach "so" sein, dass eben der "Alesis" einfach eine bessere Leistung erbringt und es deshalb so einfach funktioniert ?

    Eine weitere Frage habe ich noch...ich arbeite auch mit Programmen wie z.B. "Guitar Rig". Das Problem ist hierbei aber, dass ich diese eben schon seit längeren auf meinem Computer habe, diese Einstellung aber erst vor einigen Tagen gemacht habe und unter den Treibern kann ich dort nur den "Asio4All", "Directsound" und "Multimedia" auswählen. Den "Alesis" kann ich dort nicht auswählen, obwohl alles richtig angeschlossen ist und dieser mir auch die Ausschläge anzeigt. Muss ich die Programme vielleicht alle neu installieren oder wie genau bekomme ich den "Alesis" auch in die Auswahl ?

    Wieder mal, vielen Dank im Vorraus.
     
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    "Ich habe jetzt ja einfach etwas hochgeschraubt, aber gibt es da bestimmte Grenzen die ich einstellen muss ? Bzw. kann es jetzt einfach "so" sein, dass eben der "Alesis" einfach eine bessere Leistung erbringt und es deshalb so einfach funktioniert ?"

    Durch die Erhöhung des Puffers bleibt dem Rechner einfach mehr Zeit die nötigen Operationen durchzuführen. Welchen Wert Du letztendlich einstellen "musst" ist durchaus situationsabhängig. Während des Mixings kannst Du ihn sehr hoch stellen, denn da stört die erhöhte Latenz nicht weiter. Wenn Du aber Instrumente einspielst oder auch Gesang aufnimmst (ohne Direct-Monitoring) solltest Du den kleinsten möglichen Wert wählen.


    " Muss ich die Programme vielleicht alle neu installieren oder wie genau bekomme ich den "Alesis" auch in die Auswahl ?"

    Das wäre Quatsch. Wenn der Treiber sauber installiert ist taucht er auch in jedem Programm auf das diesen nutzen kann. Warum benutzt Du GuitarRig nicht in Cubase?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.