Information ausblenden

STL Tones Lasse Lammert

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von TonyPizza, 18.06.21.

  1. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    66.231
    66231
    Für Clean ist das NDSP Godzilla sehr gut, v.a. mit dem Shimmer Reverb Pedal. Ich nehme das Plugin bei Mixen alleine nur für diesen Effekt her.
     
    muffy, 20.06.21
    #21
    sts bedankt sich.
  2. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    37.475
    37475
    Merke ich mir mal, aber im Moment brauche ich nichts. Oder sagen wir besser: Ich suche aktiv nichts - denn brauchen tut man natürlich immer was, ist ja klar. ;) Dennoch gut zu wissen.
     
    sts, 20.06.21
    #22
  3. koitnreina

    koitnreina Gruftie

    Registriert seit:
    07.06.20
    Punkte:
    1.438
    1438
    Wenns ums live spielen geht, kommt es halt drauf an, wie niedrig man mit der Buffersize gehen kann. Bei manchen Ampsims kann man niedriger gehen, als bei anderen.
     
    koitnreina, 20.06.21
    #23
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    66.231
    66231
    Wird die "Liveeinspiellatenz" nicht ausschließlich durch das Interface / Buffersize bestimmt? In der DAW ist ja ohnehin Latenzkompensation, wennimini irre.
     
    muffy, 20.06.21
    #24
  5. koitnreina

    koitnreina Gruftie

    Registriert seit:
    07.06.20
    Punkte:
    1.438
    1438
    Ich kenne mich da jetzt technisch nicht so gut aus, aber kommt es nicht auf die ganze Kette an (Interface - Pc-Hardware - VST) , wie niedrig man mit der Buffersize gehen kann, bevor man Störgeräusche bekommt? Zum Beispiel mit dem Emissary (ohne Oversampling) kann ich niedriger gehen als mit einem der Neural DSP Plugins.
     
    koitnreina, 20.06.21
    #25
    muffy bedankt sich.
  6. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    37.475
    37475
    Wie hoch ist eigentlich die Latenz, wenn der Signalweg von der E-Gitarre über ein Effektboard zu einem (richtigen!) Amp geht und von dort aus noch zu einem Lautsprecher? Unter 1 ms? Keine Ahnung, würde mich aber schon einmal interessieren.
     
    sts, 20.06.21
    #26
  7. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    66.231
    66231
    Oh, ok. Dann hängt wohl beides irgendwie zusammen. Aber ich spiele eh nie über / durch ein Plugin ein, daher kann ich wahrscheinlich noch weiter runter mit der Latenz / Puffersize.
     
    muffy, 20.06.21
    #27
    koitnreina bedankt sich.
  8. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    66.231
    66231
    Das kann man bestimmt ausrechnen. :D
     
    muffy, 20.06.21
    #28
    sts bedankt sich.
  9. koitnreina

    koitnreina Gruftie

    Registriert seit:
    07.06.20
    Punkte:
    1.438
    1438
    Würde mich auch interessieren. Würde jetzt aber mal, aus dem Bauch heraus, länger schätzen.
    Spielst du nur rein die DI ohne Ampsim ein? Das macht doch keinen Spaß. :p
     
    koitnreina, 20.06.21
    #29
    sts bedankt sich.
  10. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    66.231
    66231
    Nee, macht wirklich keinen Spass. Ich splitte das Signal und monitore über einen Metalzone Klon von B.Ringer, d.h. höre das Signal, nehme es aber nicht auf. In der DAW kommt dann die Sim auf die DI Signale. Nicht so hübsch, aber der Sound ist beim Aufnehmen sehr durchsetzungsfähig.
     
    muffy, 20.06.21
    #30
    koitnreina bedankt sich.
  11. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    37.475
    37475
    Ich hatte es mir einfacher vorgestellt. Zum Beispiel mit einer simplen und unter allen Bedingungen gültigen Antwort "drei". :D
     
    sts, 20.06.21
    #31
    koitnreina bedankt sich.
  12. koitnreina

    koitnreina Gruftie

    Registriert seit:
    07.06.20
    Punkte:
    1.438
    1438
    Interessante Methode. Ich brauche da schon einen Sound, der mir halbwegs gefällt. Nehme dafür aber oft nur mit Metronom auf. Je nachdem, ob ich schon eine Idee fürs Schlagzeug habe.
     
    koitnreina, 20.06.21
    #32
  13. boogie2266

    boogie2266

    Registriert seit:
    26.10.20
    Punkte:
    1.667
    1667
    Ich meine, mal gelesen zu haben (ohne Gewähr), dass du bei 3 Metern Abstand zum Amp so bei 8 ms landest.
     
    boogie2266, 20.06.21
    #33
    koitnreina bedankt sich.
  14. koitnreina

    koitnreina Gruftie

    Registriert seit:
    07.06.20
    Punkte:
    1.438
    1438
    Dürfte hinkommen. Schall braucht ca. 3ms pro Meter, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
     
    koitnreina, 20.06.21
    #34
  15. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    19.438
    19438
    Prinzipiell stimmt genau das. Die latenz wird nur indirekt vom Plug-in bestimmt. Eigentlich ist das Interface ja das maßgebliche. Wenn der Rechner genug Power hat kann man da sehr niedrig gehen, das wiederum wird durch die Plug-in last bestimmt. Das einzelne Plug-in hat aber eigentlich keine latenz. So meine Theorie dazu. :)
     
    Ethersis, 20.06.21
    #35
    koitnreina bedankt sich.
  16. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    10.894
    10894
    mit einer Jaguar.... cool

    (was fürn Zeuch hat der wohl genommen? "I'm pumped man....")


     
    andy_g, 20.06.21
    #36
  17. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    29.578
    29578
    Jein. Es gibt Plugins, die mit eigener Latenz daherkommen (bei Ampsims bspw. die von Waves, einige sogar mit recht hoher extra Latenz).
    Und dann ist natürlich, je nach Interface, Buffersize nicht Buffersize - bzw. kommt bei allen Interfaces noch was dazu (die sog. "safety buffers"), bei guten weniger, bei schlechten mehr. Wobei das natürlich schon ein anderes Thema ist.

    Wenn man IRs benutzt, kann das auch 'ne seltsame Nummer werden, denn auch wenn das Plugin keine Latenz verursacht, kann es die IR manchmal tun. Abgesehen davon sind einige IR-Plugins eben nicht "zero latency".

    Naja, und dann gibt's eben noch einen indirekten Zwang zu höherer Latenz, wenn das Plugin nämlich so hart reinhaut, dass man bspw. von 32 auf 64 Samples gehen muss, um knackfrei arbeiten zu können.
     
    Sascha Franck, 21.06.21
    #37
    muffy bedankt sich.
  18. TonyPizza

    TonyPizza Themenersteller

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    37.041
    37041
    Echtzeit Berechnung muss Latenz verursachen
     
    TonyPizza, 21.06.21
    #38
  19. sas

    sas

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    9.175
    9175
    das ist eine Squier Vintage Modified Baritone Jazzmaster in der Farbe Antigua

    www.youtube.com/watch?v=0rLMt8SoeD8
     
    sas, 21.06.21
    #39
    andy_g bedankt sich.
  20. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    29.578
    29578
    Wieder: Jein.
    Ja insofern, weil natürlich jede Operation im Rechner Zeit braucht.
    Nein insofern, weil eben "zero latency" Plugins es schaffen, ihren Job innerhalb der durch die Puffergröße vorgegebenen Zeit zu erledigen.

    Heißt unterm Strich: Wenn man nur "zero latency" Plugins verwendet, bleibt die Latenz immer identisch zu der, die man in einem vollkommen leeren Projekt erzielt, wenn man ein Audiosignal einfach durch den Sequenzer monitort.
     
    Sascha Franck, 21.06.21
    #40