stimmstabilität ibanez artwood 200ce

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Ewert, 24.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey,
    ich habe mir ende letzten jahres eine westerngitarre "ibanez artwood 200ce gekauft. sie hat einen sehr guten klang. leider ist sie nicht stimmstabil, obwohl ich beim anspiele im laden echt zufrieden war. kann es sein, daß sich eine gitarre im nachhinein so sehr verzieht?
    gibt es möglichkeiten, diese gitarre zu retten, oder muß ich mich damit abfinden, daß ich über 750€ in den sand gesetzt habe???
    hoffe dringend auf jede hilfe..
    so long... :nonono:
     
  2. TOM

    TOM

    Registriert seit:
    08.09.04
    Punkte:
    233
    233
    hi ewert!

    probleme mit der stimstabilität können bei einer akustikgitarre in erster linie an zwei dingen liegen: den mechaniken (ausgeleiert) oder dem sattel (z.B. zu eng für die genutzte saitenstärke).

    geh am besten mal zu einem musikalienhändler deines vertrauens und beschreibe dein problem.

    greetings,

    tom
     
  3. Jafko

    Jafko

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    178
    178
    Hi,

    wie äußert sich denn dein Problem genau?

    So aus dem Stehgreif kann man da höchstens wild spekulieren.

    LG
    Jafko
     
  4. Strat-Spieler

    Strat-Spieler

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    4.061
    4061
    Hi Ewert,
    jetzt stellt sich zuerst mal die Frage was Du unter Stimmstabilität verstehst?
    Verstimmt sie sich, wenn Du spielst innerhalb einer Minute oder verstimmt sie sich nach spielen von einer halben Stunde?
    Zunächst mal: In der Regel sind die Ibanez-Gitarren sehr gute Produktionen und auch die Modelle, die in China gebastelt werden, sind gut verarbeitet. Ich nehme also dadurch mal nicht an, dass Du 750 Euro in den Sand gesetzt hast.
    Aber versuchen wir doch mal einzugrenzen. Du schreibst nicht, das Du andere Saiten verwendet hast, dann schliessen wir das mal aus.
    Also, checke mal zuerst, dass die Saiten sauber auf der Mechanik aufgewickelt sind.
    Dann prüfe mal, ob die Saiten sauber durch den Sattel laufen. Meistens hört man bei einer umwickelten G-Saite ein kurzes Geräusch, wenn sie leicht hängt und beim Stimmen dann wieder nachrutscht. Sollte Saite hängen, dann kannst Du bei gut handwerklichen Fähigkeiten den Sattel selbst vorsichtig ausfeilen (nur seitlich erweitern!!) , jedoch darauf achten, das es nicht zuviel wird. Ansonsten auf dünnere Saiten wechseln (aber wer macht das schon gerne, wenn er mit seiner Stärke zufrieden ist und sie gut klingen) oder aber Du lässt die Prozedur von einem Fachmann machen.
    Checke dann auch mal die Saitenhülsen, mit denen die Saiten in der Brücke verankert werden. Durch Temperaturschwankungen, auf die Holz leider sehr schnell reagiert, kann hier Spiel auftreten. Und auch Saiten reagieren auf Temeraturunterschiede. Wenn Gitarre z.B. einen Tag lang unbenutzt in 15 Grad kaltem Raum steht und Du dann beginnst zu spielen, dann dehnen sich die Saiten geringfügig mit zunehemender Temperatur.
    Ja, und ganz banal der Tipp: Das Stimmen an den Wirbeln (Mechaniken) immer mit einer nach oben gedrehten Richtung zu beenden, denn beim Lösen der Saiten sind die Mechaniken auch mit etwas Spiel ausgestattet bis sie ihre feste Ruheposition haben. Deswegen immer von zu tiefem Ton auf den korrekten stimmen.

    Sollte dies alles nichts nützen müsstest Du beobachten, ob sich die Decke der Gitarre am Steg (Brücke) leicht wölbt. Dann ist sie in der Tat schlecht verarbeitet, denn der Saitenzug darf normalerweise nicht die Decke wölben.
    So, nun bist Du wieder dran :)

    Gruß
    Tom
     
  5. s_tabii

    s_tabii

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    104
    104
    Hörst du nach dem Stimmen ein klicken an den Saiten? Dann mal mal (;) ) mit nem Bleistift die Kerben im Sattel aus. Das Graphit wirkt als Schmierung und die Saiten flutschen durch und bleiben nicht hängen. Anderer Grund dafür dass sie Stimmung nich hält können, wie schon erwähnt kaputte Mechaniken sein oder alte Saiten oder lausige Deckenkonstruktion. letzteres bezweifel ich.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.