Information ausblenden

stereo sets "beyerdynamics mce 530" vs "rode nt 5" zur ´hochwertigen giatrrenabnahme

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Ewert, 02.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey,

    ich habe mir nach jahrelangem sparen endlich meine traumgitarre gekauft. es ist eine akustikgitarre ("avalon legacy 32 c").
    will jetzt nicht protzen, aber die giatrre ist schon high-end(3000€).

    das erzähle ich wegen der nun folgenden frage (edit) :

    ich suche ein kleinmembraner stereo set-

    ich habe diese hier empfohlen bekommen:

    beyerdynamics mce 530

    ebenso dieses:

    "rode nt 5"

    kann mir jemand was zu diesen mikros sagen?

    das einzige , was ich weiss, ist, dass sie bei tests immer ganz oben mit dabei waren.

    was sagt ihr dazu, bzw wie sind eure erfahrungen?
     
    Ewert, 02.08.08
    #1
  2. RatUnion

    RatUnion

    Registriert seit:
    30.12.06
    Punkte:
    1.457
    1457
    Du gibts 3000€ für ne Gitarre aus hast aber nur 200€ für nen paar Mikros? ^^
    XD

    Hatte die mce 530 mal angetestet als Drum Overheads und im Stereopaar für Akustikgitarre. Waren ok. Aber im Vergleich zu den Rode NT5 die bei mir auch noch zur Wahl standen, fielen die mce 530 ganz schön ab. Die Rode klangen einfach viel natürlicher. Kosten aber auch 100€ mehr als die mce 530..

    Am besten probierst du aus was dir so gefällt.

    Die mce 530 sind durchaus empfehlenswert - aber es gibt für wenig mehr Geld viel Besseres (meiner Meinung nach :))

    Gruß RatUnion
     
    RatUnion, 02.08.08
    #2
  3. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    :)
     
    Hannes_Meister, 02.08.08
    #3
  4. RatUnion

    RatUnion

    Registriert seit:
    30.12.06
    Punkte:
    1.457
    1457
    Was für ein Wink mit dem Zaunpfahl :)
     
    RatUnion, 02.08.08
    #4
  5. Guitar_TT

    Guitar_TT Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    127.441
    127441
    Hallo,

    ich kann mich RatUnion nur anschließen. Diese Miks sind für den Preis gut, ich hatte mal 4 Benutzt für Live abnahme von einem Chor mit 30 Sängern.
     
    Guitar_TT, 02.08.08
    #5
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.257
    17257
    Da würde ich auch eventuell noch was drauflegen und mir überlegen doch gleich besser Mikros zuzulegen!
     
    Astronautenkost, 02.08.08
    #6
  7. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey,

    ich habe die wahl zwichen den "beyerdynamic mce 530" und den "rode nt 5"

    @artcore: meintest du das mit "noch etwas drauflegen, oder redest du von ein ganz anderen klasse?"

    es geht, wie gesagt um die abnahme einer hochwertigen giatrre,
    ust der preisunterschied von 100€ gerechtfertigt?

    was sind eure meinungen/ideen/ratschläge?
     
    Ewert, 03.08.08
    #7
  8. FLiszt

    FLiszt

    Registriert seit:
    25.03.08
    Punkte:
    288
    288
    FLiszt, 03.08.08
    #8
  9. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Moin

    Ich hab mir die NT-3 zugelegt und bin sehr zufrieden. Vor allem die Höhen werden sehr detailliert wiedergegeben und klingen schön crisp, so dass sich das ganze im Mix gut durchsetzt.

    Eine 3000,- € Gitarre ist natürlich schon ein Luxusprodukt, ich bin auch mal mit einem, 1000,- € Schein zu Amptown gegangen, hab mich dann aber für eine 265,- € Yamaha FG-720S BL entschieden. Ich bin ja nicht der Meinung, dass man 2735,- € Preisunterschied hören kann...

    gruss
    MK
     
    birdseedmusic, 03.08.08
    #9
  10. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hi,

    die NT5 gibt es gerade bei Thomann für 288 EUR. Also 11 EUR günstiger.

    Plaudy
     
    Plaudy, 03.08.08
    #10
  11. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    danke leute.
    ich habe mich nach einigen telefongesprächen mit leuten, die diese mikros kennen entschieden. es werden die beyerdynamics werde.
    eine idee dahinter ist, ein röhrenmikro als drittes mikro zu nutzen.
    unkonventionell aber spannend. trotzdem danke an alle:)

    ...und artcore, du hast mich am meisten verunsichert:D
     
    Ewert, 03.08.08
    #11
  12. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    Ich selbst habe auch die NT5 als Stereopaar. Habe sie mit dem NT3 und dem M3 von Rode verglichen: Die NT5 lösen viel höher auf, sind neutraler und sind recht einfach im Handling.

    Alternativ möchte ich auch nochmal die AudioTechnica ATM 450 ins Rennen bringen. Haben mir an der Akkustik Gitarre ebenfalls sehr gut gefallen.

    Wenn ich aber die Wahl zwischen NT5 und Beyerdynamik hätte: NT5!
     
    trainspotter, 03.08.08
    #12
  13. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    aber ja doch, sogar sehr extrem. sogar meine frau als nicht musikerin hat gefragt, was ist DAS denn.

    vll hören das aber auch wirklich nur giatrrenverrückte wie ich. sie ist jeden cent wert:)
     
    Ewert, 03.08.08
    #13
  14. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    was erwartest du dir davon? wie positioniert?

    nt5 sind preis-/leistungstechnisch im kleinmembranfeld sicher unter den top3.

    lg
    flox
     
    floxe, 03.08.08
    #14
  15. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    da bin ich mir noch unsicher, sprach aber mit einem user darüber.
    sonald ich genaueres weiss, werd ich dir das schreiben.

    selnst wenn mir die beyerdynamic nicht gefallen, die übrigens fmo´s erste wahl waren(draufhin kaufte ich sie) were ich sie mit wenig bverlust wieder verkaufen können..
     
    Ewert, 03.08.08
    #15
  16. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    Ist doch klar, nur röhrenmics bringen den warmen sound, das darf bei keiner akustikgitarre fehlen.



    Achtung, ironie.
     
    Hannes_Meister, 03.08.08
    #16
  17. TopFlappen

    TopFlappen

    Registriert seit:
    13.02.07
    Punkte:
    207
    207
    Ich hab sowohl die NT5 als auch die MCE 530 hier und kann nachher ja mal die auf gleiche Positionen bringen und dann da mit der Gitarre vor rumklimpern, dann kann man schonmal die Unterschiede hören. Ich persönlich bevorzuge eigentlich bei allem die NT5, klingen meiner Meinung nach frischer, feiner und direkter, wenn man das mal an diesen Schlagworten festhalten darf.
     
    TopFlappen, 03.08.08
    #17
  18. TopFlappen

    TopFlappen

    Registriert seit:
    13.02.07
    Punkte:
    207
    207
    So, hier die Aufnahmen von beiden Mikrofonpärchen. Hab die beiden jeweils so dicht gestellt wie nur ging (also je Position ein nt5 und ein mce530), wollte auch noch ein Foto machen wie ich die aufgestellt habe, aber da konnte man nicht wirklich was erkennen.

    Ich war selbst ein wenig überrascht beim Vergleich, hatte die beiden Pärchen eigentlich unterschiedlicher in Erinnerung. Das kann aber auch daran liegen, dass beim mce530 die Bässe und Höhen stärker vertreten sind und dies bei einer Akustikgitarre nicht so stark auffällt wie z.B. beim Schlagzeug als Overheads.

    Am besten hörst du dir das mal selber an und machst dir deine eigene Meinung:
    http://rapidshare.com/files/134563134/nt5_-_mce530.rar.html
     
    TopFlappen, 03.08.08
    #18
  19. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey topFlappen.

    vielen dank für deine arbeit. du ahst mich in meiner entscheidung bestätigt, ich finde die beyerdynamics voller, bassiger und genau der sound, den ich für songs brauche, in denen ne gitarre DIE tragende rolle spilet.

    gerdae beim picking hat das beyerdynymic eindeutig die nse vorn, für meine ohren...
    super!

    danke._)
     
    Ewert, 03.08.08
    #19
  20. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    hey topflappen,

    danke für den vergleich - das mc530 würde noch um ca. 0,5-0,7db lautergemacht gehören, kann man aber ja manuell machen.

    mein fazit: das nt5 gewinnt eindeutig. ausgewogen, konkrete mitten. das mc530 klingt ja immens nach badewanne - bässe, nervig viel top end und keine mitten - spielverständlichkeit dadurch geringer und meines erachtens wandert die gitarre dadurch um gut einen meter nach hinten.

    es bestätigt sich auch hier wieder - geschmäcker sind verschieden :)

    lg
    flox
     
    floxe, 03.08.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.