Information ausblenden

Stereo, dual Mono und Mono im Lichte von Kompression und Mischung

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von mazze, 16.09.21.

  1. mazze

    mazze Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    10.260
    10260
    Nachdem mein weltbester Mischfreund @Graham dieses Thema im IKM Groupbuy aufgebracht hat und ich diesen Thread nicht zuspammen will, ein neuer zum Thema "dual Mono".
    Das heißt jetzt nichts, aber ich habe 30 Jahre dual Mono nicht gebraucht, vielleicht lerne ich es in diesem Thread. Erläutert mir die Vor- und Nachteile, gerne mit Klangbeispielen und wann ihr wie konkret Dual Mono einsetzt. Sowohl und vor allem bei Kompression, aber auch bei Mischungen etc.
     
    mazze, 16.09.21
    #1
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    69.383
    69383
    Bei einem Eq kann man überraschenderweise den L und R Kanal abweichend einstellen. Warum kann das interessant sein? Man kann damit z.B. auf einem Gitarrenbus (mit L und R gepanten Gitarren) das Stereobild "psychoakustisch" ohne Wider / Spreader usw. öffnen, indem man v.a. den Mitten / Hochmittenbereich abweichend Eq-t. Z.b. links bisschen 2k bossten, rechts dafür 3k, links 10k Shelf, rechts 12k Shelf - you name it. Klingt m.E. gleich offener.

    Beim Kompressor ist es ja so, dass ein "Stereo" kompressor - richtigerweise ein Kompressor mit Stereo Sidechain bzw. mit mono-summierter Sidechain - auch u.a. dann z.B. rechts komprimiert, wenn aber nur links ein Signal den Kompressor auslöst bzw. die Threshold übersteigt. Klassisches Beispiel Kompressor auf dem Drumbus - die linke Tom macht dir rechts die Becken zu. Kann man unschön empfinden, daher also Dual Mono.

    Die gleiche Idee gilt auch für die Summe, v.a. in Verbindung mit einem Lowpass auf den Sidechains. D.h. dann triggert die Kick den Kompressor nicht so sehr und die Kompression bleibt L / R unabhängig voneinander. V.a. der PA Shadow Hills Kompressor erzeugt dann ein ziemlich plastisches Bild im Gegensatz zu zB SSL Bus Style, der ja auf beiden Kanälen zumacht, wenn ihn irgendwas triggert.

    Ich bin je nach Material im Prinzip nur noch Dual Mono auf der Summe unterwegs.
     
    muffy, 16.09.21
    #2
    mazze, Graham und Mit Senf bedanken sich.
  3. mruebsam

    mruebsam

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    3.309
    3309
    Ich bring mal noch eine andere Sicht rein :)
    Doppel Mono nicht nur für links/rechts, sonder für Mitte/Seite. Das ist aus meiner Sicht ein sehr starkes Werkzeug...
     
    mruebsam, 16.09.21
    #3
    rocking.xmas.man und mazze bedanken sich.
  4. Guido

    Guido

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    676
    676
    Bin MIDI-Mensch und habe es fast ausschließlich mit Stereo-Sounds aus Kontakt, Omnisphere und Konsorten zu tun. Link/Unlink oder Mid/Side sind mit die ersten Knöpfe, die ich im Compressor ausprobiere, auch auf der Instrumentenspur. Unlink macht tendenziell offener, breiter. Manchmal gut, manchmal will ich aber mehr Fokus. Für meine Ambient-Liedchen bin ich in den meisten Fälle dual mono unterwegs.

    Genauso EQ: statt Stereo-EQ und Panning klingt ein EQ mit unterschiedlichen Einstellungen rechts und links manchmal besser bzw. sits better in the mix.
     
    Guido, 16.09.21
    #4
    mazze und muffy bedanken sich.
  5. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    19.579
    19579
    Das Argument für verlinkte Kanäle ist meistens, das sonst die Stereo-Mitte wandert, aber wen juckt das? Mich nicht.
    Yep. Check it out, bei einem Comp, der link/unlink hat.
     
    Graham, 16.09.21
    #5
  6. mazze

    mazze Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    10.260
    10260
    Fein gewuppt kriegst du das dann aber tatsächlich nur mit einem Kompressor für jedes Drumbestandteil. Denn ich muss ja bei einem Drumset räumlich denken, steht rechts die geprügelte Standtom, dann ist dein Becken auch zu. Kann daher nicht folgen. Ich muss dann wirklich alles für sich abfrühstücken und vielleicht einen subtilen Summenkompressor einsetzen.
     
    mazze, 16.09.21
    #6
  7. mazze

    mazze Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    10.260
    10260
    Dem kann ich folgen und habe es auch schon eingesetzt
     
    mazze, 16.09.21
    #7
  8. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    19.579
    19579
    Ok, vergiss das Schlagzeug.

    Du hast 2 unterschiedliche Kanäle.

    Einer triggert den Comp, dieser regelt beide Kanäle.

    Also wird der zweite Kanal mehr oder weniger zufällig, auf jeden Fall nicht optimal geregelt.

    :schulterzuck:
     
    Graham, 16.09.21
    #8
    mazze bedankt sich.
  9. mazze

    mazze Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    10.260
    10260
    Guter alter Tipp schon von Craig Anderton. Ich meine dass auch einige Wave Plugins so arbeiten, die wider spielen. Aber Achtung, wenn man munter die Frequenzspektren damit für rechts und links extrem zerschießt, dann hört man das, da sind dann vielleicht viele Bänder eine gute Wahl
     
    mazze, 16.09.21
    #9
  10. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    69.383
    69383
    CLA auch nicht, dann bist Du in bester Gesellschaft.^^
     
    muffy, 16.09.21
    #10
    Graham bedankt sich.
  11. mazze

    mazze Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    10.260
    10260
    Ok ich vergesse das Schlagzeug, was dann? Bitte Graham konkret... Monogesang fällt weg... Ne Gitarre mit 2 Mikros abgenommen? Dann insertiere ich halt, wenn ich es brauche zwei Monoinstanzen, wenn ich eh alles extra behandle
     
    mazze, 16.09.21
    #11
  12. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    19.579
    19579
    Konkreter wird es nicht.

    Du kannst freilich das gleiche mit 2x Mono machen, und beide einstellen, yup. :)

    Doppelte Arbeit, gleiches Ergebnis.
     
    Graham, 16.09.21
    #12
  13. Kassette

    Kassette

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    16.074
    16074
    Nee, da bringt das nichts.
    Denk mal nicht in Spuren sondern in Bussen. Alles was Stereobusse (Instrumentenbusse, Mixbus, frequenz/funktionsabhängige Busse - siehe Brauerizing...) sind, da hilft dual mono, deinen Sound dynamisch und lebendig zu halten.
    Im Prinzip ist ein Stereokompressor gelinkt eigentlich immer/oft schon zu viel des Guten. Wenn ein Signal aus der linken Stereoseite den Kompressor triggert, komprimiert er ja das gesamte Stereobild. Meistens will man das aber nicht, sondern er soll möglichst nur seine Seite triggern und die andere währenddessen offen lassen Das ist schon ein ziemlich großer Unterschied, was Transparenz betrifft. Und ja, M/S war ja auch bereits angesprochen.

    Ich rede hier von der Größenordnung so 1-2dB Gain reduction. Auf Bussen.
    Dass man unabhängig davon einzelne Spuren oder Instrumente massiv komprimieren kann und will, keine Frage. Ist aber ein anderes Thema.
     
    Kassette, 16.09.21
    #13
    whitealbum bedankt sich.
  14. mazze

    mazze Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    10.260
    10260
    Ich meine ne Akugitarre, bei der du vielleicht die Schalllochresonanz anders behandeln wirst als die Abnahme am Griffbrett oder den Sound von einem evtl. Raummic. Das sind dann schon drei Strips, die man durchaus extra verarztet - jeweils mit Monokomp. Und ich würde evtl noch auf den Bus dann nen leichten Summenkompi geben
     
    mazze, 16.09.21
    #14
  15. mazze

    mazze Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    10.260
    10260
    Du enttäuscht mich sooo bitterlich:(...
    Du hast das noch nie eingesetzt, gestehe endlich....
     
    mazze, 16.09.21
    #15
  16. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    30.118
    30118
    @mazze

    Stell dir vor, du bist Dienstleister.

    Dann sollst du fremdes Material mischen und bekommst eine Stereo Spur Akustikgitarren Strumming.
    Links und rechts spielen selbstverständlich leicht unterschiedlich damit es auch breit wirken kann.

    Genau dafür nimmst du Dual Mono.

    Es ist ja nicht so das man immer alle Spuren einzeln vor sich liegen hat, Menschen denken nicht immer mit wenn diese zum Mischer gehen.
     
    SilentWarrior, 16.09.21
    #16
  17. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    33.445
    33445
    Das ist hier doch superb beschrieben.
    Ich mache Dual Mono, wenn ich daran denke ;), nur in Bussen, und auch nur dann wenn es besser oder passender klingt.

    Toll kommt das auf Bussen, bei denen links und rechts unterschiedliche "Signale" spielen.

    Beispiel eGuitar-Bus:
    Mehr links spielt eine clean Gitarre strummingmäßig fast durch, und rechts kommen Akkordeinwürfe oder arpeggios im Gitarrenbus.
    Wenn man als Ziel hat, dass das lebendig und offen und klanglich leicht voneinander separiert bleiben soll, dann nehme ich Dual Mono.
    Wenn das mehr zusammenschmelzen soll, und der Tacken Lebendigkeit weniger spielt keine Rolle, dann halt Stereo.

    @mazze Probiere das mal so aus, gerade auf Bussen bei denen links und rechts unterschiedlich gespielte Signale kommen, da hört man IMHO schon recht gut wie Dual Mono die Offenheit und Lebendigkeit der Signale erhält.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.21
    whitealbum, 16.09.21
    #17
    Kassette und Glutamatjunkie bedanken sich.
  18. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    29.159
    29159
    ich probiere ab und zu ganz gerne mal einige der genannten kompressionsmöglichkeiten aus.
    gut geht das mit dem limiter 6 ge.
    der hat einen stereo-summen-, einen stereo-weiten- und einen dual-mono- modus
    (an den kleinen symbolen neben dem compressor-balken erkennbar)
    upload_2021-9-16_12-51-43.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.21
    jet2, 16.09.21
    #18
  19. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    29.159
    29159
    bei der summenkompression wird alles zusammen komprimiert.
    bei der sidekompression kann der focus stereogebunden auf die sides gelegt werden.
    bei der dual-mono kompression wird jeder kanal unabhängig voneinander komprimiert.

    beim schlagzeug heißt das bei kompression incl. makeup:
    summe - alles wird komprimierter
    sides - mehr stereo
    dual-mono - das stereobild kann sich unter umständen mehr zu einer seite verlagern
    (aber auch ausgeglichener sein, wenn es das vorher nicht war)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.21
    jet2, 16.09.21
    #19
  20. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    19.515
    19515
    Dual mono? Das riecht nach rear channel!
     
    Glutamatjunkie, 16.09.21
    #20
    Entone und Kassette bedanken sich.