Spurreihenfolge in Cubase ändern per Makro?


Plaudy
Plaudy
Registriert
06.12.07
Beiträge
1.114
Punkte Reaktionen
42
Punkte
2.031
Hallo zusammen,

es gibt in Cubase ja die Möglichkeit feste Arbeitsschritte per Makro zu automatisieren.
Mit Makros habe ich aber, zugegeben, bislang noch nie gearbeitet, aber für einen nun für mich häufiger vorkommenden Fall, wird ein Makro sicher sinnvoll sein.

Hintergrund:
Ich nehme mit einem Behringer X32 mit der X-Live Karte via SD-Karte eine Multiwave-Datei auf. Dabei ist nach dem Import der Multiwave-Datei in Cubase die Spurreihenfolge der Einzelspuren mit der Inputbelegung vom Mischpult identisch.

Nun möchte ich aber beim Mischen in Cubase eine andere, sichtbare Reihenfolge der Spuren haben und muss mir daher immer nach dem Import die Spuren zurecht schieben.

Beispiel:
Die Bassdrum liegt auf Input 9 am Mischpult (weil das Schlagzeug via digitaler Stagebox ans Pult gekoppelt wird).

X32 Spur 9: soll in Cubase auf Spur 1 geschoben werden (Die Bassdrumm möchte ich auf "Kanal 1" bzw. Spur 1 in Cubase liegen haben)
X32 Spur 10: soll in Cubase auf Spur 2 geschoben werden
X32 Spur 31: soll in Cubase auf Spur 9 geschoben werden

und das jeweils für 32 Spuren.
Das ist doch bestimmt mit einem Makro lösbar, oder?

Daher meine Fragen:
Wie erstelle ich ein solches Makro in Cubase 10 pro? Gibt es eine Art "Aufnahmefunktion" für Makros in Cubase, die sich einfach alle Arbeitsschritte merkt, die ich durchführe und dann als Makro speichert?

Schon mal vielen Dank und viele Grüße
Plaudy
 
LM18
LM18
Ator
Teammitglied
Registriert
05.05.10
Beiträge
20.852
Punkte Reaktionen
12.903
Ort
82178 Puchheim
Punkte
60.230
Ich denke, dass das nicht geht.
 
Plaudy
Plaudy
Registriert
06.12.07
Beiträge
1.114
Punkte Reaktionen
42
Punkte
2.031
Ich denke, dass das nicht geht.
Hi,
erstmal Danke für deine Einschätzung. Ich kann aber kaum glauben, dass so etwas "einfaches" mit Cubase nicht gehen soll. Daher gehe ich davon aus, dass ich mich vielleicht falsch oder zu kompliziert ausgedrückt habe, was ich möchte. Ich versuche es mal mit einem Bild (1000 Worte und so ;) )
1649756359160.png


Es zeigt die Ausgangsbasis des Projekts, nachdem ich die Spuren in Cubase importiert habe.
Nun soll z.B. Spur 9 (Bassdrum) an die oberste Position verschoben werden (siehe roter Pfeil).
Im nächsten Schritt dann Spur 10 (Snare) an 2. Position.
und so weiter, solange bis alle Spuren in meiner gewünschten Reihenfolge angezeigt werden.
Für mich etwa Schlagzeug, Bass, Gitarren, Keyboards, Vocals, ...

Und das immer gleich. Kann man das nicht per Knopfdruck automatisieren?
 
LKW-Fahrer
LKW-Fahrer
Registriert
13.04.21
Beiträge
297
Punkte Reaktionen
148
Punkte
741
Was aber auf jeden Fall geht wäre, die Eingänge am Pult in der Reihenfolge zu belegen wie du sie in der DAW haben willst und dann auf einem Layer am Pult die Kanäle wieder in die Reihenfolge anlegen wie du sie gerne Live haben möchtest.
Die Multiwave Datei übernimmt dann die gewünschte Reihenfolge und gibt sie so an die DAW weiter.
 
Plaudy
Plaudy
Registriert
06.12.07
Beiträge
1.114
Punkte Reaktionen
42
Punkte
2.031
Was aber auf jeden Fall geht wäre, die Eingänge am Pult in der Reihenfolge zu belegen wie du sie in der DAW
Hi,
nein, das geht leider nicht. Es handelt sich dabei um Live-Mitschnitte und die Inputs sind daher z.B. mit Blick auf Kabelwege zu den Stageboxen usw. gewählt.
Am Pult selber habe ich die Kanäle auch anders belegt (im Prinzip genauso, wie ich es in der DAW möchte), das geht ja unabhängig von den Inputs.
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.877
Punkte Reaktionen
2.247
Ort
Bremen
Punkte
12.730
Hi,
nein, das geht leider nicht. Es handelt sich dabei um Live-Mitschnitte und die Inputs sind daher z.B. mit Blick auf Kabelwege zu den Stageboxen usw. gewählt.
Am Pult selber habe ich die Kanäle auch anders belegt (im Prinzip genauso, wie ich es in der DAW möchte), das geht ja unabhängig von den Inputs.

Doch, mit der Firmware > 4.0 sollte das gehen. Du musst einfach am X32 alle Eingänge auf die Inputs User01 bis User32 setzen. Dann kannst du die User Inputs ganz nach Belieben routen. Die können dann auch von verschiedenen Stageboxes, lokalen Inputs oder USB in frei wählbarer Reihenfolge kommen.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.747
Punkte Reaktionen
12.436
Punkte
58.628
naja. Ein bisschen Haushalten muss man in jeder DAW. Das gehört einfach dazu.

Bevor du dir da aufwändig irgend ein Macro baust (was per se ja gewiss dann auch wiederum eingeschränkt ist, weil es sich nach Namensvergebungen richten würde!), kannst du diese zwei, drei Spuren doch auch selber kurz zurecht droppen wohin sie denn sollen. Geht doch alles wirklich schnell, sicherlich kaum 2 Sekunden...
Da mischt man ja vergleichsweise viel länger oder baut ewig an Automationen.
Und 32 Kanäle sind ja nun wirklich auch nicht gerade viel.

Frage vielmehr: Was ginge im X32, kann man da nicht passend routen, muss doch was möglich sein, da Digitalpult?
Edit I: hatte LKW-Fahrer betreits angefragt.
Edit II:
Doch, mit der Firmware > 4.0 sollte das gehen.
aha!

Ansonsten: einfach ein Mix-Template bauen, wo du alles nach festen Spur-Regeln vorliegen hast.
Die WAVs dann einfach passend draufziehen. Machen die Profis ja auch so.
 
Plaudy
Plaudy
Registriert
06.12.07
Beiträge
1.114
Punkte Reaktionen
42
Punkte
2.031
Danke euch allen zunächst für eure Unterstützung.

Ich arbeite das mal der Reihe nach ab.
User In/Outs im X32: Das wäre tatsächlich eine Möglichkeit. Dann müsste ich mir aber eine Scene neu bauen, die schon jetzt nach den "alten" Regeln recht komplex ist. Das macht die Fehlersuche im live-Betrieb nicht unbedingt einfacher...

Bevor du dir da aufwändig irgend ein Macro baust (was per se ja gewiss dann auch wiederum eingeschränkt ist, weil es sich nach Namensvergebungen richten würde!),
Nach Namensgebung wäre das auch in Ordnung. Es geht um Aufnahmen einer festen Band, mit immer gleicher, fester Besetzung und Pultbelegung. Und das jeweils 1-2 mal pro Woche.

kannst du diese zwei, drei Spuren doch auch selber kurz zurecht droppen wohin sie denn sollen. Geht doch alles wirklich schnell, sicherlich kaum 2 Sekunden...
Nun, es sind nicht 2-3 Spuren sondern 32 ;)

Da mischt man ja vergleichsweise viel länger oder baut ewig an Automationen.
Und 32 Kanäle sind ja nun wirklich auch nicht gerade viel.
32 Kanäle sind (für eine normale Studioproduktion) nicht viel, da gebe ich dir Recht, aber:

Ansonsten: einfach ein Mix-Template bauen, wo du alles nach festen Spur-Regeln vorliegen hast.
Die WAVs dann einfach passend draufziehen. Machen die Profis ja auch so.
Ich habe mir tatsächlich ein Mixtemplate erstellt.
Allerdings würde der Import der einzelnen-wav-Files auf die jeweilige Spur in der gewünschten Reihenfolge ewig dauern, denn:
Pro Abend werden teilweise 15-20 Multiwave-Dateien erzeugt. Jeweils mit 32 Spuren ( = 640 Einzeldateien). Daher müsste ich aus allen Multiwav-Dateien jeweils z.B. Spur 1 aus dem Pool selektieren, ins Projekt schieben und zeitlich hintereinander positionieren. Das ganze dann 32 mal.
Und das ganze noch von 1-2 Abenden pro Woche.

Daher habe ich mir nun ein Mixtemplate gebaut in der Reihenfolge der Inputs und kann so zumindest aus den Multiwaves jeweils Spur 1-32 im Pool markieren und dann als "32er-Gruppe" auf die Spuren in Cubase ziehen. Das ganze dann "nur" 15-20 mal.

Dann bleibt aber "nur noch" die Aufgabe, dass ich die dann zusammengesetzen Spuren neu sortieren muss. Ja, das dauert keine 2 Stunden, aber da es eine wirklich sehr oft wiederkehrende Aufgabe ist, würde ich sie gern mit einem Knopfdruck erledigen.

Aber offensichtlich bleibt mir nicht viel anderes übrig, als das Problem schon im X32 zu lösen. Schade.
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.877
Punkte Reaktionen
2.247
Ort
Bremen
Punkte
12.730
Dann bleibt aber "nur noch" die Aufgabe, dass ich die dann zusammengesetzen Spuren neu sortieren muss. Ja, das dauert keine 2 Stunden, aber da es eine wirklich sehr oft wiederkehrende Aufgabe ist, würde ich sie gern mit einem Knopfdruck erledigen.

Aber offensichtlich bleibt mir nicht viel anderes übrig, als das Problem schon im X32 zu lösen. Schade.

Ich hatte ja auch öfter Aufnahmen mit dem X32 und der X-live Karte gemacht. Ich meine, dass ich damals immer ein kleines externes Tool angeschmissen hatte, welches die Multiwav Files in einzelne Wavs gesplittet hat. Wenn du die Arbeit wirklich immer wieder machen musst würde ich mir dann schlicht eine kleine Batch Datei erstellen, die die einzelnen Wav Files so umbenennt und nummeriert, dass du die einfach nur alle auf einmal in dein Projekt ziehen musst. In dem Falle lohnt sich das vermutlich.
 
SteKrae
SteKrae
Gainstager
Registriert
04.08.04
Beiträge
858
Punkte Reaktionen
480
Punkte
2.377
Das könnte ggfs. über den PLE gehen. Wenn Du für jede Spur bzw. jeden Spurnamen ein PLE Preset machst, das die Spur in einen Ordner verschiebt. Dann alle PLE Presets in der gewünschten Reihenfolge in ein Macro. Ggfs. musst du dann nur am Ende die Spuren im Ordner alle markieren und händisch aus dem Ordner in das Arrangement nach oben ziehen.
 
SteKrae
SteKrae
Gainstager
Registriert
04.08.04
Beiträge
858
Punkte Reaktionen
480
Punkte
2.377
Anderer Ansatz:
Du importierst dir die 32 Spuren in ein Dummy Projekt und speicherst ab.

Dann öffnest Du Deine Projektvorlage mit Deiner gewünschten Standardreihenfolge der Spuren. Über "Importieren" - "Spuren aus Projekt" öffnest Du das Dummy Projekt und importierst mit den Buttons "Alles auswählen" und "Passende Auswählen" und "Ok" die Spuren in Dein Projekt. Dort müssten nun Deine Spuren in Deiner gewünschten Reihenfolge sein. Voraussetzung ist natürlich, dass die Spurnamen identisch sind.
 
Plaudy
Plaudy
Registriert
06.12.07
Beiträge
1.114
Punkte Reaktionen
42
Punkte
2.031
würde ich mir dann schlicht eine kleine Batch Datei erstellen, die die einzelnen Wav Files so umbenennt und nummeriert, dass du die einfach nur alle auf einmal in dein Projekt ziehen musst. In dem Falle lohnt sich das vermutlich.
Danke für den Tipp. Allerdings reichen meine Programmierkenntnisse für eine Batch Datei leider nicht aus:confused:

PLE:
Das wäre einen Versuch wert. Danke!

Anderer Ansatz:
Du importierst dir die 32 Spuren in ein Dummy Projekt und speicherst ab.

Dann öffnest Du Deine Projektvorlage mit Deiner gewünschten Standardreihenfolge der Spuren. Über "Importieren" - "Spuren aus Projekt" öffnest Du das Dummy Projekt und importierst mit den Buttons "Alles auswählen" und "Passende Auswählen" und "Ok" die Spuren in Dein Projekt. Dort müssten nun Deine Spuren in Deiner gewünschten Reihenfolge sein. Voraussetzung ist natürlich, dass die Spurnamen identisch sind.
Das wollte ich gerade mal testen, leider vergeblich. Die anschließende Recherche hat gezeigt, dass es den Punkt "Passende Auswählen" wohl erst ab Version 10.5 gibt. Ich habe noch 10.0 :(
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.877
Punkte Reaktionen
2.247
Ort
Bremen
Punkte
12.730
Danke für den Tipp. Allerdings reichen meine Programmierkenntnisse für eine Batch Datei leider nicht aus:confused:
Dafür sind keinerlei Programmierkenntnisse nötig. Einfach nur eine Textdatei wo man untereinander den move Befehl benutzt, gefolgt vom Quelldateinamen und dann dem Zieldateinamen. Das kriegt wirklich jeder hin.
 
SteKrae
SteKrae
Gainstager
Registriert
04.08.04
Beiträge
858
Punkte Reaktionen
480
Punkte
2.377
Das wollte ich gerade mal testen, leider vergeblich. Die anschließende Recherche hat gezeigt, dass es den Punkt "Passende Auswählen" wohl erst ab Version 10.5 gibt. Ich habe noch 10.0

Dann wird es Zeit für C12 :cool:

Mit dem PLE könnte nämlich sehr anspruchsvoll werden. Eine Dummy Datei wo Du immer Deine Live Aufnahmen mit gleichem Namensschema reinschiebst und dann mit 3 schnellen Clicks importierst, wäre eine schnelle Lösung.
 
LKW-Fahrer
LKW-Fahrer
Registriert
13.04.21
Beiträge
297
Punkte Reaktionen
148
Punkte
741
In PT würde ich das Routing der Multiwave Datei über Busse auf ein Mixtemplate ziehen welches die richtige Reihenfolge hat.
Vorteil: Wenn einmal erstellt geht das mit jeder neuen Aufnahme wieder sehr schnell einzurichten.
Nachteil: Wenn du an den Spuren was editieren musst geht das nur in den Audiospuren und nicht in den Mixspuren.

Ob das in Cubase so einfach geht ist mir allerdings nicht bekannt.
 
kerninger
kerninger
Flötenspieler
Registriert
16.09.20
Beiträge
1.353
Punkte Reaktionen
938
Punkte
4.243
Ich meine mich zu erinnern, dass der Dom sigalas auf seinem YouTube kanal was gezeigt hat, wie man mithilfe des Logical Editors anhand der Namensgebung Spuren automatisch zum Beispiel in Unterordner packt und anordnet. Das konnte man sich auch runterladen. Evtl hilft dir das weiter. Jedoch nur, wenn du das Video selbst findest, ich hab’s gerade nicht parat welches das war. ;)
 
Plaudy
Plaudy
Registriert
06.12.07
Beiträge
1.114
Punkte Reaktionen
42
Punkte
2.031
Ich meine mich zu erinnern, dass der Dom sigalas auf seinem YouTube kanal was gezeigt hat, wie man mithilfe des Logical Editors anhand der Namensgebung Spuren automatisch zum Beispiel in Unterordner packt und anordnet. Das konnte man sich auch runterladen. Evtl hilft dir das weiter. Jedoch nur, wenn du das Video selbst findest, ich hab’s gerade nicht parat welches das war. ;)
nimmst du dieses:

Danke! That's it :)
Das hilft mir wirklich weiter (auch die anderen Tipps aus dem Video sind ganz nützlich).

Danke nochmal an alle für eure Unterstützung!
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
16K
DocM.M
D
tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
13K
tim_heinrich
tim_heinrich
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland System 8
Antworten
6
Aufrufe
17K
Dr.moog
D

Oft gelesene Themen

Oben