Information ausblenden

SPL Goldmike 9844 + Art MPA Gold

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von akli, 10.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Hallo Forum,

    Eins vorweg: Ich habe keine einzige Möglichkeit in meiner Gegend irgendwas zu testen.
    Zweimal bestellen möchte ich nicht, da das Geld auch nicht da ist.


    Aber vielleicht hat ja jemand von euch mal diese beiden Geräte getestet, vielleicht auch gegeneinander?!

    SPL Goldmike 9844 vs. Art MPA Gold

    Dass das Goldmike beliebter ist, ist klar.

    Eure Meinungen sind mir wirklich sehr wichtig.


    Edit: Mikrofon: AT4040
     
    akli, 10.11.08
    #1
  2. PhatJam

    PhatJam

    Registriert seit:
    23.03.06
    Punkte:
    909
    909
    AT 4040 + Goldmike is ne tödliche kombi...
    die s laute werden damn spitz aufgenommen...

    ich hatte den art mpa gold auch mal...und der hatte wesentlich besser gepasst

    aba wie sagt man so schön...geschmacksfrage
     
    PhatJam, 10.11.08
    #2
  3. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Danke für den Tipp. Wie gesagt, ich kann es nicht testen und mich dann mit eurer Hilfe intuitiv entscheiden.
     
    akli, 10.11.08
    #3
  4. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Sorry für Doppelpost.

    Haben die beiden Geräte irgendetwas Besonderes an sich? Vielleicht etwas, was sich von anderen unterscheidet? Relativ ob positiv oder negativ.
     
    akli, 10.11.08
    #4
  5. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    der mpa hatte glaub ich ne impedanz-switchung (für dich eher uninteressant)

    der goldmike hat nen flair-schalter (die einen jubeln die anderen runzeln die stirn)

    ich find den goldi besser, aber an der s-laut-warnung vom phatjam ist was dran. hast du eine ansatzweise zischige aussprace?

    warum eigentlich genau diese beiden, wenn du sie nichtmal richtig kennst und nach ihren features fragst?

    gruß
     
    DaddyDufte, 10.11.08
    #5
  6. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    fmr rnp is auch ähnliche preisklasse und sollte noch ne spur besser sein was man so hört... kenn persönlich aber nur den goldmike. wobei ich von den anderen fmr-kisten schon sehr angetan bin (hab nen rnc und rnla)
     
    DaVogi, 10.11.08
    #6
  7. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    ich habs mir verkniffen, weil ich erstmal seine gründe für die strikte selektion wissen wollte aber genau diesen tipp wollte ich auch geben. lustig!

    gruß
     
    DaddyDufte, 10.11.08
    #7
  8. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Wenn Du die Flair-Schaltung nicht aktivierst, werden die "S-Laute" nicht spitzer aufgenommen wie mit jedem anderen Preamp.
    Ich habe nen Goldmike, nen Channel One und nen Tegeler TRC1, also ne recht gute Möglichkeit zum Vergleich (über eine Preisspanne von 400,- - 1600,- EUR). Der Goldmike produziert definitiv nicht mehr "S-Laute" wie der Rest. Im Gegenteil: Bei über 75% meiner Aufnahmen benutzte ich für die Haupt-Gesangsstimme den Goldmike. Einfach weil er sich schnell und unauffällig für fast alle Stimmen nutzen lässt. Der größere soundbestimmende Anteil liegt sowieso beim Mikro!

    Micha
     
    micha255, 10.11.08
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.