Information ausblenden

Soundkarte bis/um die 100€!

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von SicKT, 23.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SicKT

    SicKT Themenersteller

    Registriert seit:
    18.02.05
    Punkte:
    16
    16
    Hallo Leute,

    ich bräuchte mal nen Tipp von jemandem mit mehr Erfahrung! Bisher habe ich auf meinem Laptop über die integrierte AC´97 aufgenommen. Die Quali ist da schon arg schlecht im Vergleich zu den Orginalen auf Vinyl (vor Allem in Punkto Basswiedergabe und Stereoklangbild.).

    Also muss ne externe USB Soundkarte her. Ich brauche im Grunde genommen nur Stereo und kein Dolby X.X und auch keine zig ein und Ausgänge. Folgende Geräte habe ich mir da mal angesehen:

    http://www.thomann.de/de/yamaha_audiogram_3.htm (99€)
    http://www.thomann.de/de/esi_maya_44_usb.htm (99€)
    http://www.thomann.de/de/behringer_ucontrol_uca_202.htm (39€)
    http://www.thomann.de/de/esi_u46_se.htm (99€)

    Welche davon macht eurer Meinung am meisten her? Die günstige Behringer kann wahrscheinlich klanglich nicht mithalten!?

    Oder gibt es evtl. in diesem Preissegment (bis 100€) bessere Geräte?

    Vielen Dank schonmal im Vorraus,

    Henning
     
  2. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Keine der von dir genannten Soundkarten (so ich beim Überfliegen nichts übersehen habe) hat einen Phono-In.
     
  3. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.002
    22002
    Ich kenne die Sachen alle nicht.

    Ich weiß nur, dass im allgemeinen Yamaha für gute Qualität steht! Allerdings ist mir dieses Interface noch völlig unbekannt (was aber nix heißen muss). Vielleicht iss das ja einen Versuch Wert!


    Für etwas mehr Geld und gebraucht bekommst du dann schon die etablierten Sachen wie FastTrack Pro (M-Audio) oder auch Line6 UX2 (interessant, wenn du zudem auch Gitarren aufnehmen willst w/GearBox). Von Tascam gibt es für um die 150 / 160 EUR auch Produkte.

    Das sind so die üblichen Verdächtigen.

    Nur so am Rande: Ca. 80 % meiner Sachen sind gebraucht gekauft. Da kann man einiges sparen
     
  4. SicKT

    SicKT Themenersteller

    Registriert seit:
    18.02.05
    Punkte:
    16
    16
    Hi und erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten!

    Einen Phono Eingang brauche ich nicht, da ich sowieso über mein Mischpult komme. Mit dem gebraucht kaufen ist ein guter Tip, dass würde ich dann in jedem Fall ausprobieren. Ich schau mal wo die "üblichen Verdächtigen" gebraucht liegen...

    Hat sonst noch jemand Erfahrung mit den von mir genannten Geräten?

    Gruß,

    Henning
     
  5. SicKT

    SicKT Themenersteller

    Registriert seit:
    18.02.05
    Punkte:
    16
    16
    P.S.: Gitarren-Eingang brauche ich auch nicht...
     
  6. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.002
    22002
    Beschreib' doch mal, was genau du überhaupt machen willst und deswegen brauchst! Sonst fischen wir im Trüben!
     
  7. SicKT

    SicKT Themenersteller

    Registriert seit:
    18.02.05
    Punkte:
    16
    16
    ok, ich nehme mit meinen 2 Gemini Plattenspieler (incl. Shure M44-7) DJ Mixtapes (Basslastige elektronische Musik) auf. Mit den 2 Plattenspieler gehe ich dann über die Phono-In´s in mein 2-Kanal Gemini UMX-7 Mischpult und über Line-Out in die Soundkarte. Dort nehme ich mit Adobe Audition die Mixe auf. Die Soundkarte, derzeitig eine AC´97 onboard Soundkarte in meinem Laptop, klingt vom Sound her nicht sehr überzeugend. Daher möchte ich diese gegen eine hochwertigere Externe USB Karte austauschen. Von einem bekannten habe ich gehört das zum Beispiel zwischen meiner Karte und zum Beispiel der Maya welten liegen in Sachen Klangbild. 100€ hab ich mir als Grenze gesetzt, da imeine finanzielle Situation als Student z.Zt. eher schlecht ist.

    Ein weiteres Manko meiner derzeitigen Karte ist, dass sich beim produzieren von Musik mit Propellerhead´s Reason 4.0 "knackser" einschleichen. Ich hoffe, dass sich das auch mit der neuen Karte deutlich reduzieren lässt.

    Achja, mein Laptop ist ein Fujitsu Siemens AMILO Pro (älteres Model) mit 1GB DDR RAM und rund 1,8 GHz.

    Ich glaube das dürften so die wichtigsten Eckdaten sein...
     
  8. MadGuitarMurphy

    MadGuitarMurphy

    Registriert seit:
    15.10.04
    Punkte:
    86
    86
    Ich reg mich selber immer über Leute auf die mir Vorschläge über meinen Preisvorstellungen mache, aber das hier ist das einzige Gerät was ich in diesem Segment kennen und das ist ganz gut:

    http://www.thomann.de/de/tapco_by_mackie_link_usb.htm

    Ist die Frage ob du einen Kopfhörerverstärker, etc. brauchst. Was ich nicht schlecht finde ist das es über diese Kombobuchsen verfügt, da kannste zur Not auch mal mit einem Microfon rein (zum Thema Zukunftssicherheit).

    Solltest du all das nicht brauchen hab ich immer deinen Beitrag oben gehalten ;-).

    Gruß,
    MadGuitar
     
  9. kansas

    kansas

    Registriert seit:
    09.03.07
    Punkte:
    136
    136
    Ich würde aus der o.g. Auswahl das Yamaha nehmen. Vor allem weil mit Cubase AI eine Software dabei ist, die alleine schon das Geld wert ist!
     
  10. SicKT

    SicKT Themenersteller

    Registriert seit:
    18.02.05
    Punkte:
    16
    16
    Ja danke,

    die Tapco war mir noch gar nicht aufgefallen! CIh werd sie mir mal genauer ansehen!

    und danke für die Bestätigung mit dem Yamaha device! Die Karte wird, je länger ich mich damit jetzt auseinander gesetzt habe, immer interessanter. Schade, dass es zu diesem Device noch kein Testbericht gibt.

    Hat schon jemand Erfahrungen mit damit?
     
  11. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Leider kenne ich die Audiogram 3 noch nicht, allerdings baut Yamaha aus meiner Erfahrung normalerweise hochwertige Produkte.

    Ansonsten gibt es inzwischen auch die Audiogram 6, die für ihre 149 EUR (ich gebe zu, daß das etwas über Deinem Budget liegt) richtig geile Features hat:

    2x MIC/HI-Z INs mit Gainregler und regelbarem Kompressor (!) und XLR-Kombibuchse; umschaltbar Stereo/Mono
    2x weitere Stereo-Line-INs mit Gainregler und 6,3 mm Klinkenbuchsen
    Stereo Out
    Kopfhörer Out
    Ein Monitorbus für latenzfreies Hardwaremonitoring der Eingänge inkl. 4x Monitor-Balance-Regler (!)
    ebenfalls inkl. Cubase AI4

    Mein erster Eindruck:
    Verdammt viel Soundkarte für nur ~ 150 Ocken!
    Wenn dann auch der Klang stimmen würde, die Treiber schnell und stabil wären, sichergestellt wäre, daß die Line-Eingänge symmetrisch sind und mit mind. 24Bit/96kHz recorded werden kann, dann könnte diese Karte m.E. schnell ein echter Renner werden.

    Falls Du noch etwas warten kannst, würde ich an Deiner Stelle auf erste Testberichte dazu warten und mich erst dann entscheiden.

    Gruß
    Werner
     
  12. sabaka

    sabaka

    Registriert seit:
    17.08.08
    Punkte:
    2
    Hallo

    Ich interessiere mich auch für ein USB-Audio-Interface und momentan ist bei mir auch der Yamaha Audiogram 3 der Favorit.
    Ich hab ein Rechner und ein Laptop und möchte bei beiden Aufnahmen machen.
    Der Laptop ist mit Core 2 Duo T7300 2x 2.00GHz, 2048MB, Sound Onboard und Windows Vista ausgestattet.
    Der Rechner hat Athlon 64 3500+ 2.2 GHZ, 1 GB RAM, Soundkarte Sound Blaster X-Fi Xtreme Music und Windows XP.

    Ich möchte hauptsächlich Sprachaufnahmen machen und später irgendwann mal meine E-Gitarre aufzeichnen.
    Wäre für mich der Yamaha Audiogram 3 in Ordnung oder gibt es da was besseres? Meine Preisvorstellung liegt etwa bei 100 €, kann auch etwas höher sein.

    Warum ist der regelbare Kompressor beim Yahama Audiogram 6 so toll und was bringt er für Vorteile gegenüber einem Software basierenden Kompressor?

    EDIT: Also laut den Bedienungsanleitungen von der Yahama Homepage haben Audiogram 3 und 6 nur USB Connector x 1 USB 1.1 44.1/48 kHz, 16 bit.
    Was ist der unterschied zwischen 44.1/48 kHz 16 Bit und 24Bit/96kHz? Welche Vorteile und Nachteile haben sie?
     
  13. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626
    Hab jetzt nicht die Post's gelesen, aber die ESI Maya 44 kann ich emphelen habe ich selber ;) !
     
  14. Northman

    Northman

    Registriert seit:
    12.05.08
    Punkte:
    98
    98
    ... ich empfehle die Tascam US 122L :)
     
  15. sabaka

    sabaka

    Registriert seit:
    17.08.08
    Punkte:
    2
    Das Tascam US 122L scheint echt interessant zu sein. Danke für den Tipp.
     
  16. OliverGF

    OliverGF

    Registriert seit:
    17.08.08
    Punkte:
    5
    5
    Ich hab die gleiche Frage nur das es bei mir auch eine PCI Soundkarte sein kann und ich Fruity Loops benutze. Spielt die Soundkarte bei Fruity eine große Rolle was die Qualität des Sounds angeht oder ist das zu vernachlässugen?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.