Sonarwork - würde es ja gerne testen - funzt aber nicht :-(

valderas

valderas

Registriert
26.05.04
Beiträge
594
Reaktionen
2
Punkte
680
Servus Gemeinde,

wegen Anschaffung und Vergleichstest von neuen KH, wollte ich das Sonarworks auch mal testen - wenns mir was bringt würde ich es mir auch anschaffen, ABER: Ich bringe es nicht zum laufen !

Also System:

Win10
Samplitude X7 Pro
RME Multiface

Ich möchte es als VST einbinden, aber mir würde ja schon eine generelle Funktion zum Anfang reichen.

Also Trail Version runtergeladen und installiert, angemeldet und und und.
Soweit so gut.

In Sam finde ich auch das VST, bzw zwei davon, aber egal - beide funktionieren gleich, oder besser gleich nicht.
Also Plugin laden, dazu muss ich mich jedes Mal über www anmelden, die App startet.
Ich kann auch alle möglichen Kanäle anwählen, bekomme auch eine "left - right" Testsignal und dann noch das geeigente Profil des KH auswählen und das war es dann.

Ich bekomme keinerlei Signal, weder einen Eingang und somit natürlich auch keine Ausgang über das Soneworks Plugin
"Troubleshooting" gibt nichts her, denn da wird immer davon augegangen, dass das VST nicht gefunden wird.
Ich hab es auch im Masterkanal als letzten, ist aber egal, ist so als wäre es nicht vorhanden oder einfach "ausgeklammert".

Kann mir da vielleicht jemand helfen ?

Mit den zu verwendenden Ausgängen bin ich mir nicht so sicher, hab aber alle Möglichkeiten schon durch (meine ich).
Also ich gehe vom RME Multiface mit dem Analog OUT 1+2 an die Monitore, Analog OUT 3+4 geht zum Kopfhörerverstärker.
Ich hätte da jetzt 3+4 genommen ;-), aber ich bekomme, egal was ich mache, kein Signal auf das Sonarworks...

Bin ein bisschen hilflos...

Danke im Voraus

Bernhard
 
Hast du schon die Standalone-Version getestet?
Die übernimmt normalerweise das komplette System.
 
Noch kurz zur Ergänzung: Die Standalone nistet sich als einer von mehreren möglichen Audiotreibern ein, was heisst, man kann sie auch deaktivieren oder explizit auswählen.
 
Servus, wollte gerade nachsetzten.

Ich habe "zufällig" bemerkt, dass ein youtube Video, ganz normal abgespielt, direkt über die SoundID Reference App geht !
Hier scheint alles zu funktionieren, also auch mit frequenzanpassung usw. - prima !

ABER, dass hilft mir trotzdem nichts, oder nur wenig. Ich möchte diese App ja in der Abhöre der DAW haben.
Wenn ich meine Aufnahme in der DAW starte, fällt die App wieder in den Ruhemodus und nix geht mehr.
Ich denke, dass ist wohl das Problem, ich kann zwar ein VST auswählen, aber eigentlich startet die Standalone-Version.
Diese bleibt auch geöffnet, wenn ich die Sam schließe - kann also nicht wirklich ein VST in der DAW sein ;-)

...und jetzt ??
 
Für die DAW geht die Standalone nicht. Du brauchst die entsprechende VST, AAX, AU oder dergleichen.
 
Für die DAW geht die Standalone nicht. Du brauchst die entsprechende VST, AAX, AU oder dergleichen.
Ist mir schon klar - aber die sind installiert (oder sollten es zumindest sein).
Sind auch im VST-Verzeichnis aufgeführt und ich kann es ja auch als VST auswählen, nur starten ausnahmslos (anscheinend) die Standalone-Version ?

Ahc ja, und nach einem zufälligen funktioniere der Standalone-Version, geht auch diese aktuell nicht mehr, bzw. ist das "Wiedergabegerät" nicht mehr auszuwählen...
 
1706706357117.png
 
Ich habe das Teil deinstalliert und als Schrott deklariert. Es wird ein eigener ASIO Treiber installiert über den dann anscheinend die Kommunikation geht.
Auf meinem System hat das nur Chaos verursacht. Die Latenzwerte hatten sich massiv verschlechtert. Nachdem ich den Kram deinstalliert hatte funktionierte alles wie gehabt.
 
Sind auch im VST-Verzeichnis aufgeführt und ich kann es ja auch als VST auswählen, nur starten ausnahmslos (anscheinend) die Standalone-Version ?
Um die VST nutzen zu können, brauchst du deine DAW.

Also du startest deine DAW und hast ein Projekt. Die entsprechende VST packst du dann in einen Insert-Slot einer Spur (zum Testen, ob's prinzipiell klappt) und dann ggf. auf den Stereo-Out der DAW (wo sie normalerweise hingehört oder falls vorhanden, in eine Art Control Room).
 
Ich habe das Teil deinstalliert und als Schrott deklariert. Es wird ein eigener ASIO Treiber installiert über den dann anscheinend die Kommunikation geht.
Auf meinem System hat das nur Chaos verursacht. Die Latenzwerte hatten sich massiv verschlechtert. Nachdem ich den Kram deinstalliert hatte funktionierte alles wie gehabt.
Du hättest nur einen anderen Audiotreiber auswählen müssen für den Fall, dass du SW ausserhalb der DAW nicht hättest verwenden wollen.
 
Um die VST nutzen zu können, brauchst du deine DAW.

Also du startest deine DAW und hast ein Projekt. Die entsprechende VST packst du dann in einen Insert-Slot einer Spur (zum Testen, ob's prinzipiell klappt) und dann ggf. auf den Stereo-Out der DAW (wo sie normalerweise hingehört oder falls vorhanden, in eine Art Control Room).
Also exakt so versuche ich es schon die ganze Zeit, aber da kommt nix...

1706707006270.png

Das einzige was dann passiert ist, dass sich diese Fenster öffnet:

1706707056232.png


Dann kann ich mich online einwählen und auswählen "app starten" (passiert aber meist von alleine) und es startet:
1706707147052.png


Aber "außerhalb" der DAW und bleibt auch geöffnet, wenn ich die DAW schließe.
Signal bekomme ich aber trotzdem keines...
 
Du musst deinen KH auswählen und das Device, wo der eingesteckt ist.

Sind das der DT 1990 Pro und das RME Interface?
 
Ich habe die Version davor, Reference 4, in Samplitude am Start und alles funktioniert.
Hast du ein Preset erstellt? Das braucht man und wählt man dann an.
Also ich gehe vom RME Multiface mit dem Analog OUT 1+2 an die Monitore, Analog OUT 3+4 geht zum Kopfhörerverstärker.
Evtl. ist das Routing verkehrt, also auch das per RME. Der Master bei SAM geht ja auf 1-2 wenn man dort nichts umstellt.
Wobei es bei mir trotzdem auf Abhöre, wie auch KH funktioniert, wenn das Plugin im Master sitzt. Habe aber keine RME, sondern ein Audient Interface.

Du kannst aber mal versuchen bei Pro X7 das Plugin in die Monitoring Section zu laden und dort auf den KH = 3+4 routen.

Bei der Reference 4 hieß es übrigens, dass sich das globale = Systemwide Plugin ausschaltet und das Vst Prio hat.
 
Ein hörbares Signal kriegst du auch nicht. SW bietet dir eine Frequenzkorrektur mittels EQ, um den Frequenzgang deines KH linearer zu machen.
 
Funktioniert hier einwandfrei.
Wenn ich das Vst3 Plugin (SoundID Reference VST3 Plugin.vst3) in der DAW starte, startet natürlich nicht die Standalone.
Ich nehme mal an, es hat bei dir mit dieser Aussage zu tun, bzw. ist da was mit den Ausgängen falsch konfiguriert:
"Also ich gehe vom RME Multiface mit dem Analog OUT 1+2 an die Monitore, Analog OUT 3+4 geht zum Kopfhörerverstärker.".
Ich kann problemlos auf meine erstellten Profile zugreifen, also KH und Boxen.
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    164,3 KB · Aufrufe: 27
Du musst deinen KH auswählen und das Device, wo der eingesteckt ist.

Sind das der DT 1990 Pro und das RME Interface?
Ja, genau

Ein hörbares Signal kriegst du auch nicht. SW bietet dir eine Frequenzkorrektur mittels EQ, um den Frequenzgang deines KH linearer zu machen.
Ich bekomme schon ein Signal, aber ohne das SoundID. Da geht keine Signal durch, die In und Out Anzeige bleibt jungfreulich
 
Rechts unten steht "Calibration disabled", d.h. deswegen hörst du nichts (wahrscheinlich). Kannst du drauf klicken?
 
Oder auf "Virtual Monitoring Disabled"
 
Funktioniert hier einwandfrei.
Wenn ich das Vst3 Plugin (SoundID Reference VST3 Plugin.vst3) in der DAW starte, startet natürlich nicht die Standalone.
Ich nehme mal an, es hat bei dir mit dieser Aussage zu tun, bzw. ist da was mit den Ausgängen falsch konfiguriert:
"Also ich gehe vom RME Multiface mit dem Analog OUT 1+2 an die Monitore, Analog OUT 3+4 geht zum Kopfhörerverstärker.".
Ich kann problemlos auf meine erstellten Profile zugreifen, also KH und Boxen.
Ja, so sollte es wohl sein, aber bei mir leider nicht.
Was mich wundert, falls es eine VST ist, was bei mir startet, warum bleibt es weiterhin offen, wenn ich die DAW schließe ?
Es wird auch in der Taskleister von Windows als eigenes Symbol angezeigt - hat ein VST noch nie gemacht ;-)
 
Es wird auch in der Taskleister von Windows als eigenes Symbol angezeigt - hat ein VST noch nie gemacht ;-)
Das ist entweder wegen der Standalone oder weil es einen eigenen Audiotreiber für Win gibt.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Nord Drum 3P
Antworten
2
Aufrufe
6K
goldline
goldline
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
25K
moonbooter
moonbooter
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
19K
moonbooter
moonbooter
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
20K
Hobelhai
Hobelhai
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland System 8
Antworten
6
Aufrufe
23K
Dr.moog
D

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben