Information ausblenden

Schlagzeugaufnahme - Decke mit Absobern oder Diffusoren?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von blackwolf87, 08.03.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. blackwolf87

    blackwolf87 Themenersteller

    Registriert seit:
    23.10.10
    Punkte:
    37
    37
    Hallo Zusammen!

    Meine Band möchte demnächst eine Demo CD aufnehmen und würden gerne das Schlagzeug im Proberaum aufnehmen. Der 28 m² Raum ist mit Bassfallen und Moltonvorhänge an den Wänden bestattet; die Betondecke ist unbehandelt (ca. 3 m Hoch).
    Die Akustik ist bereits ziemlich trocken, allerdings sind die Overheads noch ziemlich laut und undefiniert, was wohl an der unbehandelten Decke liegt.

    Erfahrungsgemäß was würdet ihr mir empfehlen, den Bereich über den Schlagzeug mit Breitbandabsorber oder lieber mit Diffusoren zu behandeln?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Gabriel
     
  2. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Hey,

    Kommt immer auf die Musik an.
    Mnemic (Metal) spielt beispielsweise in einem gekachelten Raum die Drums ein :)

    Wenn die Raumakustik schon sehr trocken ist würde ich Diffusoren empfehlen, je nach gewünschtem Sound.
    Fett wird der Drumsound in einem trockenen Raum aber nie wirklich!
     
  3. funkyfloh

    funkyfloh

    Registriert seit:
    14.03.06
    Punkte:
    4.569
    4569
    das kann ich nur bestätigen.

    Ich hab mir auch 2 Diffuser gebaut, mein raum ist v.d. grundfläche etwa gleich groß wie Deiner.
    Die 2 Stück merke ich bei Drumrecordings so gut wie garnicht.
    (Waren auch eher für Acu-Git gedacht, aber selbst dafür isses zu wenig Difuse Fläche)

    Will meinen: Wenn Diffusoren deinen Sound verbessern sollen, bräuchtest Du einige davon.

    Ich weiß jetz nicht wie das klingt bei dir, aber wenn Du sagst allgemein eher schon trocken, wär ic mit Breitbandabsorbern beim Drumrecording auch eher vordichtig. Evt. Mittenabsorber a la Black_Bender.

    Was da Sinn macht kann aber sicher einer der Vollprofis sagen, wenn Du mal eine Messung einstellst.
     
  4. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    prinzipiell ist beides besser als die kahle decke... wenn der raum aber insgesamt schon sehr bedämpft klingt werden dich ein paar diffusoren an der decke ohnehin nicht wirklich weiterbringen.

    obs von den overheads was bringt die decke zu behandeln kannst du ja schnell mit z.b. ein paar basotect platten provisorisch an der decke testen. ein bissl definition bei mikrofonierung kann das scho bringen ABER

    zu laute overheads sind aber zu 90% genau das -> zu laut GESPIELTE overheads. die meisten schlagzeuger schlagen ihre bleche einfach viel zu hart an und deswegen passt die balance zu den gestreichelten toms nicht.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.