Information ausblenden

Sax abnehmen?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von bassman_chris, 10.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. bassman_chris

    bassman_chris Themenersteller

    Registriert seit:
    18.01.06
    Punkte:
    147
    147
    Wie krieg ich den bestmöglichsten Sax-Sound in meinen PC?

    Welches Mic? Kondensator mit kleiner Membran? (AKG C675 glaub ich) geht das?
     
    bassman_chris, 10.02.06
    #1
  2. mittichec

    mittichec

    Registriert seit:
    08.04.04
    Punkte:
    5.872
    5872
    Das geht sicherlicht.
    Ein Dynamisches Mik tuts aber auch.
    Ich habs selber zwar nicht gemacht, der Logik halber würde ich aber mal vermuten das du das Mik dort Positionieren solltest, wo der Schall entsteht. Also über dem Trichter des Sax.


    Mitti
     
    mittichec, 10.02.06
    #2
  3. Hammond65

    Hammond65

    Registriert seit:
    01.04.05
    Punkte:
    72
    72
    Hey,

    am besten nimmt man ein Sax ab, inden man vermeidet, das der Schall sich zu weit ausbreiten kann. Wenn du also im Wohnzimmer sufnimmst, dann solltest du dich in eine Ecke stellen und das Mikro im Abstand von ca. 30 cm auf Trichter UND die oberen Klappen richten. Nicht jeder Ton des Saxes kommt aus dem Trichter. Wichtig noch: Bei der Aufnahme das Sax möglichst ruhig halten. Jede Bewegung ändert den Ton. Am besten wäre es, aber das sieht bestimmt bescheuert aus, wenn man sich während der Aufnahme eine Wolldecke o.ä. über Mirko und Kopf stülpt, sodas der Schall ganz trocken ist. Diese Idee stammt von einem Toningeneur.
    Beim Bearbeiten kann man, je nach Musikstil, etwas Röhrenverzerrung draufgeben - aber vorsichtig. Das macht ein Sax-Solo etwas fetter.

    Gruß
    Hammond
     
    Hammond65, 10.02.06
    #3
  4. Eisfux

    Eisfux

    Registriert seit:
    07.02.05
    Punkte:
    612
    612
    Ich habe für Sax immer eine Großmembranröhre in etwa 50cm Abstand auf Trichter wie Klappen gerichtet. Natürlich ist da etwas Raum drauf, aber wenn der Raum gut klingt, bzw. schalltot ist, dann ist das egal. Wichtig ist wie Hammond schon sagte, dass das Saxofon nicht zu sehr bewegt wird (ist bei Saxofonsoli oft der Fall) und dass alles was von Trichter und Klappen abgegeben wird, eingefangen wird.

    Man kann auch mit der Mic-Position ein wenig am Sound spielen indem man beachtet welche Frequenzen wo abgestrahlt werden. Die Klappen liefern nämlich den eigentlichen Bassdruck, während aus dem Trichter eher der "Tröt-Sound" kommt. Dass heißt um mehr Bass zu bekommen kann man das Mic vom Saxofon aus gesehen etwas nach rechts positionieren.

    Live muss man leider einen Kompromiss eingehen und ein Mic an den Trichter klemmen, was aber immernoch genug Signal liefert um einen durchsetzungsfähigen Sound zu bekommen
     
    Eisfux, 10.02.06
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.