saffire pro 24 dsp > digital input fehlerhaft


TomP
TomP
Registriert
27.12.13
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
15
Hallo. Ich bin erstens HIER neu und zweitens verzweifelt ;) Ich hoffe Ihr könnt mir hier helfen:

Ich habe das Saffire pro 24 dsp unter win7 (64 bit) laufen. alle anleitungen befolgt, auch statt mit gelieferter 2.4-mix-control-software mittlerweile (via focusrite-download) die version 3.3 installiert und arbeitet mich schritt für schritt durch die sache. ABER - dabei ist ein Problem aufgetreten, für das mir zumindest nichts mehr einfällt:

Problemstellung: "einschleifen" von Audio-Dateien (z.B. via WaveLab8LE) oder auch über das mit gelieferte (und mittlerweile aktualisierte Ableton Live9 Lite) funktioniert nicht. D.H.: die eingeschliffenen Sounds (Datein) laufen an, laufen dann einige Sekunden durch (schon da aber mit Knacksgeräuschen und Störungen), werden immer wieder für einige Augenblicke unterbrochen bis sie dann sprunghaft wieder weiter laufen und meistens bricht "bei der Gelegenheit" das Abspielen dann gänzlich ab (was MEISTENS auch gleich noch einen Absturz von (z.B.) WaveLab8LE) zur Folge hat.

Ich habe sämtliche Kompatibilitäts-Checks gemacht, bin (wie schon angedeutet) software-seitig am aller neusten Stand und habe auch alle Hinweise ausführlichst gelesen und studiert. Ich werde dieses Problem aber einfach nicht los.

BITTE - HIlfe!!! *g*
 
Maxolomeus
Maxolomeus
Registriert
23.06.12
Beiträge
128
Reaktionen
17
Punkte
187
Mich verwirrt deine Bezeichnung "Digital Input". Willst du jetzt über die internen "DAW Kanäle 1-20" auf die du Kanäle/Audio innerhalb der Software routest in der Software MixControl noch weiterrouten? Was genau hast du vor?

Ich meine, warum nennst du es "Einschleifen"? Dein Interface sollte DAS Audio Device in deiner DAW darstellen und innerhalb der DAW kannst du ja Signale rumrouten wie du willst auf alle physikalischen Outputs, interne Busse und Känäle der Software oder die internen Focusrite DAW Kanäle in MixControl. Da muss man jetzt nichts irgendwo "einschleifen".
 
TomP
TomP
Registriert
27.12.13
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
15
O.K. - dann werde ich mal umformulieren. Zugegeben: wenn man mein Prob nicht kennt, klang das jetzt komisch.

Tatsächlich geht es um die DAW Kanäle - ja - und zwar in dem Fall 1 und 2. Was ich vor habe ist, ein Playback, das im PC abgelegt ist über das Interface laufen zu lassen, um es über Kopfhörer abhören zu können. Gleichzeitig würde ich via Micro dazu aufnehmen..... dies allerdings natürlich als einzelne Stimmspur, ohne dass das Playback mit "aufgenommen" wird. Das aber ist ja kein Problem und lässt sich im "Router" ganz easy einstellen.

Das Problem sind in der Tat die Playbacks, die ich "einschleife" (was ich übrigens deswegen so nenne, weil es in der Betriebsanleitung auch genau so genannt wurde - andernfalls hätte auch ich eher "abspielen" dazu gesagt..... *gggg* ;) ).

Und genau diese Dateien knarzen, werden nie durchgängig abgespielt und führen eben zu den oben bereits geschilderten Problemen. Wie gesagt geht es beileibe nicht um die Bezeichnung "einschleifen". Die Bezeichnung hat mich selbst immerhin auch etwas amüsiert, Eben weil ich das, was du dankenswerterweise noch im zweiten Absatz so ausführlich schilderst, auch bewusst ist. Die Wiedergabe solcher Dateien ist (unabhängig von dem verwendeten Player) das Problem - während die Microsignale übrigens einwandfrei funktionieren!). :)
 
bemoll
bemoll
Registriert
20.07.05
Beiträge
524
Reaktionen
114
Punkte
900
Wirklich alle Kompatibilitätschecks?? (tolles Wort übrigens)
- Knacken und Knarzen: könnte es sein, dass beim Saffire u.U. 48 KHz eingestellt sind und nicht 44.1
(das steht in dem Fenster, wo auch "locker" etc. stehen)
- wie ist das Buffersize eingestellt? wie die Treiber? schnell/mittel?
- ist Wavelab auf 64 bit?
- ist Ableton auch auf 64 bit?
- was sind das für Wave Dateien? 16 oder 24 bit?
-Holy moly, so many questions.......

....check it out....
LG
bemoll
 
Maxolomeus
Maxolomeus
Registriert
23.06.12
Beiträge
128
Reaktionen
17
Punkte
187
Ich bin leider die Woche nicht in Reichweite meiner Geräte und würde das gerne mal mit meinem Focusrite nachstellen. Aber man kann ja auch einen anderen Workaround ausprobieren. Warum versuchst du es nicht mit weniger Geroote (Nur erstmal um dem Problem Herr zu werden). Du schickst Playback und Stimme regulär auf die Stereosumme und diesen Mix auch auf den Kopfhörer.Abhöre kannst du dann ja leise drehen über Monitor-Schalter/Monitorcontroller/wie du willst und dann bei der Aufnahme nur die Gesangsspur scharf stellen. Damit brauchst du keine internen Busse etc. zu nutzen sondern gehst den möglichst einfachen Weg und dann kann man mal schauen, ob das funktioniert. Oder du routest das Playback direkt auf den Line Out 3-4, der ja für den Kopfhörerverstärker abgegriffen wird.
 
TomP
TomP
Registriert
27.12.13
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
15
HM - zunächst mal lieben Dank für die Vorschläge. Ich checke jetzt noch mal Deine Liste durch:

- durch die perfekt funktionierene FW-Verbindung stellt sich die kHz-Anzeige sogar je nach Quelle um. Heißt: 44,1 oder 48,0 etc. entspricht IMMER (meistens automatisch) dem, was auch die Audio-Software (WaveLab) anzeigt.
- ASIO Buffer Size habe ich durchprobiert von 512 bis (im Mom. auch) 2048 >> ändert leider nichts
- die Treiber (in WaveLab bzw. Win7) sind allesamt ganz ordnungs- und vorschriftsgemäß auf "Saffire" gestellt - was zwar (wie in der Anleitung ja auch angemerkt ist) natürlich nicht automatisch ging aber nach Installation (no na ned *ggg*) einfach umzustellen war.
- FW-Driver-Latency ist (derzeit) auf Medium eingestellt. Habe aber alle drei anderen Einstellungen auch schon probiert.
- WaveLab8LE = 64bit? YES
- Ableton Live 9 (aus empfohlenen UpDate bzw. UpGrate nach Install. der mit gelieferten Version 8) = 64bit? YES
- Wave-Dateien: oft handelt es sich ursprünglich LEIDER um mp3-Datein, die aber beim Einfügen in WaveLab automatisch konvertiert werden (---> nach .wav). Die Bit-Rate dieser Wave-Datei (scheint mir) dann von der mp3-Quelle abhängig zu sein (weiß ich ehrlich gesagt nicht so genau). Jedenfalls kann ich im WaveLab die ausgegebene Bit-Rate auswählen. Und auch das ändert leider nichts am Prob :(

Ich sag ja: ich hab alles probiert was mir eingefallen ist und halbwegs logisch erschien.
 
TomP
TomP
Registriert
27.12.13
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
15
DAnke natürlich auch an Maxolomeus. Es geht aber z.B. genau um diese Probleme. Egal, wie ich das Playback route ...... alleine schon wenn ich ein Playback über das Interface abspiele, treten diese Probleme auf und wie gesagt stürzt dann meistens sogar WaveLab nach einigen "Zuckungen" ab und "reagiert nicht mehr" (wie das dann immer so schön heißt *g*).

Bemerkenswerterweise aber funktioniert (nicht nur Micro, wie ich vorhin "behauptete", sondern auch...) eine CD, die ich einfach über den Player nebenan einspiele.

Es muss wohl IRGENDWIE an den Quelldateien auf dem Rechner liegen. Aber wie nich?!?! .....
 
TomP
TomP
Registriert
27.12.13
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
15
P.S.: nach nochmaliger Überprüfung muss ich EINE meiner Angaben revidieren: die WaveDateien die WaveLab generiert sind im Standard "Stereo 16-Bit 48 000 Hz". Also: 16-bit. Höher müsste man gesondert konvertieren (was ich an sich nie mache...).
 
L
lqud
Registriert
30.12.09
Beiträge
1.035
Reaktionen
255
Punkte
1.838
Also ... fangen wir doch nochmal anders an.

- Lief dieses Interface denn schon vorher an diesem Rechner und hatte es da schon die Probleme?

- Hat Dein Rechner auch die gleichen Probleme, wenn Du die Saphire abklemmst und über Deine ganz normal Soundkarte abspielst?

- Falls die Karte neu ist, und die Probleme seit je her mit diesem Rechner bestehen, dann schau mal nach was Du für einen Firewire Chipsatz in Deinem Rechner verbaut ist, dann suchst Du bei Focusrite oder in der Bedienungsanleitung mal ob es mit Deinem Chipsatz evtl. Probleme mit der Soundkarte geben kann. Das hört sich nämlich schwer nach so'nem Problem an.

Die Bitrate dürfte eigentlich nicht von der mp3 abhängig sein, sonder von Deiner Voreinstellung in Ableton Live (s. Foto)
 

Anhänge

  • live.jpg
    live.jpg
    52,8 KB · Aufrufe: 143
TomP
TomP
Registriert
27.12.13
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
15
O.K. - DANKE

Die Einstellungen (lt. Bild und überhaupt in den "Voreinstellungen") habe ich auf Deinen Hinweis hin noch mal überprüft und in Kleinigkeiten (von denen ich zwar annehme, dass sie DAFÜR nicht verantwortlich waren oder sind) verändert. Das WEsentliche (die "Bitauflösung") war korrekt. Allerdings hast mich auf einen weitere Idee gebracht und ich werde doch mal die SoundKarte checken. Bisjetzt hab ich nämlich BLOSS den FW checken lassen. Da war zwar alles i.O. Aber immernoch kann natürlich sein..... ja. Das kontrolliere ich erst mal noch.

Zu deinen anderen Nachfragen: der PC ist schon einige Zeit so in Betrieb und das Interface - *hallo* - das hat doch das Christkind gebracht ;) ----> ERGO: das war überhaupt noch nie in Betrieb, erstrecht nicht an diesem REchner *g* :)

DAnke aber erst mal. ich MEINE Du hast mich weiter gebracht. Wenn nicht, melde ich mich noch mal und wenn doch, dann erstrecht :)

Also bis dann erst mal - Danke noch mal.
 
TomP
TomP
Registriert
27.12.13
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
15
Hallo. Da bin ich also wieder.

Ich habe jetzt ganz viele Dinge eingestellt, die wie gesagt nützlich waren. Aber leider hat sich am eigentlichen Problem nichts geändert :(

Mein PC hat mit seiner eigentlichen Sound-Karte dieses Problem nicht - wenn das Interface abgeklemmt ist, läuft alles wie früher (über Mediaplayer oder sonst wo und eben auch im WaveLab).

Der FW-Chipsatz ist (wie gesagt) längst gecheckt und der ist einwandfrei i.O. und kopatibel.

Was ich nicht verstehe ist deine Anmerkung, ich solle die SoundKarte checken.
1) weiß ich da nicht wie und hab auch bei FocusRite nichts diesbezügliches gefunden und
2) verstehe ich ehrlich gesagt nicht, was die Soundkarte im PC noch für Einfluss haben soll, wenn die so wie so durch das Interface "ersetzt" wird (alleine schon, weil man ja z.B. die Soundkarte im BIOS schlichtweg deaktivieren kann / können muss).

Ich weiß: das alles ist offenbar nicht einfach zu lösen. Aber vielleicht fällt euch ja doch noch was ein, was mir weiter helfen könnte. Ich will doch los legen *g* ;)
 
Maxolomeus
Maxolomeus
Registriert
23.06.12
Beiträge
128
Reaktionen
17
Punkte
187
Deine Dateien sind aber ansonsten korrekt und lassen sich problemlos wiedergeben?
Auch wenn du sie zum Beispiel einfach nur in eine Spur importierst und auf die Stereosumme routest? Hast du das Problem mit anderen Dateien auch so nachstellen können?
 
TomP
TomP
Registriert
27.12.13
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
15
Das Problem ist vollkommen neu und tritt ausschließlich dann auf, wenn ich mein Interface in verwendung habe bzw. anschließe (!). egal mit welchen dateien - egal welchen formates. alle audio-dateien, die sonst funktionieren, führen dann zum beschriebenen problem (wie gesagt mit ausnahme von microphon-signalen und sonstigen analogen inputs wie z.b. cd-player o.ä.).

und (zur verdeutlichung) - es ist vollkommen egal, wo ich welches signal hin route. genauer gesagt komm ich dazu erst gar nciht so richtig. sobald ich das interface in betrieb habe und gewissermaßen einfach nur ein musikstück wiedergeben will (im wavelab abgespielt und mittels mixcontrol einfach auf kopfhörer geroutet) knackt und kracht das bis - ja - bis früher oder später wavlab "ade" sagt und erst mal gar nix mehr zu hören ist. und traurigerweise passiert das gleich auch mit (z.b.) clips aus ableton live 9.

deswegen bin ich ja so am verzweifeln....
 
Maxolomeus
Maxolomeus
Registriert
23.06.12
Beiträge
128
Reaktionen
17
Punkte
187
Dann wird ein generelles Problem, wie lqud schon angesprochen hat, immer wahrscheinlicher. Dass dein Firewire-Chipsatz nicht kompatibel ist. Weil dein Mikrofonsignal sicherlich über ein Direct Monitoring abgegriffen wird und gar nicht erst über den FW-Bus muss, funktioniert es auch.
 
TomP
TomP
Registriert
27.12.13
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
15
Nachdem ich jetzt sämtliche denkbaren und vergleichbaren Einstellungen in der "voreinstellungen" von abletonlive9 und in den "audioeinstellungen" von wavelab8le angeglichen habe (und hier rede ich nicht einfach nur von bitraten und treibern sondern wirklich ALLEM, was irgendwie denkbar ist) bin ich zumindest so weit gekommen, dass abgespielte dateien (die ich in aller regel als mp3 in wavelab ziehe und die dann eben von wavelab automatisch in wav konvertiert werden) ohne unterbrechungen oder gar "abstürze" durchlaufen. ein stück weit also waren wir schon mal erfolgreich - ihr und ich *g* :)

jetzt ist nur noch etwas, von dem ich hoffe, dass es eine kleinigkeit ist. jetzt nämlich habe ich in dem ausgangssignal solches "kratzen", als wäre es eine alte schallplatte. unregelmäßig, von den "kurven" völlig unabhängig. ansonsten haben bislang alle getesteten dateien funktioniert - alle aber mit diesem kratzen drinnen.

über dieses thema (meine ich) hab ich aber schon mal was in diesem forum gelesen - beim stöbern und suchen. bloß finde ich den eintrag jetzt nicht mehr. weiß vielleicht von euch noch jemand, wo das noch mal dran liegen konnte?

langsam aber sicher wird's wohl doch noch was - schritt für schritt *g* ;)
 
tubeless
tubeless
Gesperrter User
Registriert
02.05.09
Beiträge
15.308
Reaktionen
2.067
Punkte
22.901
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hast Du das Problem nicht, wenn Du die Dateien über die normale Soundkarte laufen lässt, was bedeuten würde, dass die Dateien an sich in Ordnung sind.

hast Du mal bei Deinem interface verschiedene Treibersorten ausprobiert wie die WDM-Treiber oder so? Da gehts nicht darum, was jetzt besser ist, sondern obs da funktioniert, oder nicht - ungeachtet möglicherweise ekliger Latenzen.
 
TomP
TomP
Registriert
27.12.13
Beiträge
14
Reaktionen
0
Punkte
15
Ähm - o.k.
Absatz 1) - ja - stimmt. Das Problem gibt es nicht bei der normalen SoundKarte. Die Dateien an sich sind in Ordnung - richtig.

Frage Nro 2) ????? - sorry. Da bin ich jetzt scheinbar zu wenig bewandert (naja - is ja u.a. auch Sinn eines solchen Formus - der Autausch zwischen Wissenden und Unwissenden *ggg*). Aber - diese Frage kann ich nur mit einem sehr bestimmten NEIN beantworten, weil ich ehrlich gesagt keine Idee habe, wie ich in meinem Interface andere Treiber ausprobieren sollte. Vielleicht steh ich mittlerweile auf dem Schlauch. Möglich. Aber gerade eben war ich doch noch froh, dass meine AudioSoftwar (wavelab etc - übrigens sogar die freeware AudaCity !!!) die Saffire-Treiber angenommen aht. Und jetzt soll ich andere probieren??

Welche ? Und wie ? (Mann - bin ich wirklcih so dämlich ?!?!?!) ;)
 
L
lqud
Registriert
30.12.09
Beiträge
1.035
Reaktionen
255
Punkte
1.838
Der FW-Chipsatz ist (wie gesagt) längst gecheckt und der ist einwandfrei i.O. und kopatibel.

Ja wie hast Du den denn gecheckt, dass Du zu der Aussage kommst und nix über Deinen Chipsatz schreibst.

Hier von Focusrite:

http://global.focusrite.com/answerbase/is-my-firewire-device-compatible-with-my-firewire-adapter

Chipset Incompatibilities: The FireWire chip controls all data being streamed to and from the FireWire port, and certain chips have been known to cause problems with connectivity. We would recommend using either a Texas Instruments or a VIA FireWire chipset to avoid any such issues.

Also TI oder VIA Chipsatz, sonst kann's Probleme geben - also, wenn Du einen anderen Chipsatz hast, dann würd ich mal zu 99% behaupten wollen, dass genau das das Problem ist. Dann kannst Du Dir 'ne PCI Karte am besten mit TI Chipsatz kaufen - sofern Du natürlich einen normalen PC und kein Laptop hast, ansonsten schick das Teil zurück und hol Dir 'ne USB Karte
 
L
lqud
Registriert
30.12.09
Beiträge
1.035
Reaktionen
255
Punkte
1.838
2) verstehe ich ehrlich gesagt nicht, was die Soundkarte im PC noch für Einfluss haben soll, wenn die so wie so durch das Interface "ersetzt" wird (alleine schon, weil man ja z.B. die Soundkarte im BIOS schlichtweg deaktivieren kann / können muss).

Dient einfach der Fehlersuche, wenn's bei der Internen Karte läuft, wie's ja bei Dir der Fall ist und bei der externen nicht, dann gibt's mit der externen ein Problem - und Du musst Dir keinen Kopf über irgendwelche Bitraten, mp3 Konvertierungen und sonstwas machen ... das tut dann erstmal nix zur Sache.
 
tubeless
tubeless
Gesperrter User
Registriert
02.05.09
Beiträge
15.308
Reaktionen
2.067
Punkte
22.901
Welche ? Und wie ?

Wie?
Sinnvollerweise im Sequencer. Oder Waveeditor - manche können da auch was... ;)

Welche?
Im Normalfall werden bei Audiokarten verschiedene Treibersorten installiert. Einmal der ASIO-Treiber, dann meistens der sogenante WDM-Treiber - das ist der Standard-Windowstreiber. Dann manchmal der WDM/KS-Treiber - das ist ein WDM-Treiber, der für Streaming optimiert ist. Oder WASAPI - das ist was Neues für Windows.

Windows selber kann nur WDM im Normalfall, deswegen kann man bei den meisten Programmen nicht auswählen, welcher treiber benutzt werden soll.
Sequencer und einige Waveeditoren sind da anders - die können mit verschiedenen Treibermodellen benutzt werden - und de kann man normalerweise in den Optionen bzw Programmeinstellungen des jeweiligen Programmes auswählen. Als Beispiel hab ich Dir mal einen SC von SONAR angehängt, auf dem man die Auswahlliste erkennen kann.

Bestimmte Treiber, speziell die Windowseigenen WDM-Treiber, haben aber ne hohe Latenz bzw. sind nicht gerade besodners schnell. Beim normalen Musikabspielen ist das wurscht, nicht aber bei Sequencerbetrieb mit Overdubs und Aufnahmen zum Playback usw.

Aber zum Rumtesten kann man rugig mal andere Treiber ausprobieren.

Nehmen wir jetzt mal an, Du hast die gleichen Probleme egal bei welchem Treiber auch immer. Dann wird ziemlich deutlich, dass die Hardware ein hässliches Problem haben muss.
 

Anhänge

  • sonaudio.png
    sonaudio.png
    39,1 KB · Aufrufe: 135
 

Oft gelesene Themen

Oben