s/pdif interface universal audio ox


T
Tzurby
Registriert
03.08.22
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Punkte
6
Ich möchte mit dem UAD OX via S/PDIF Ausgängen (optisch oder RCA) Gitarrensignale mit meinem Macbook Pro (13 Zoll, Mitte 2012, 2,5 GHz, IntelCore i5) aufnehmen (USB 3.0). Da das Signal sozusagen fertig im Gerät (OX) erzeugt wird, brauche ich keinen Wandler und auch keinen Vorverstärker.

Und falls ich dann doch Mal ein Mikrofonsignal aufnehmen möchte, habe ich noch ein Lake People ADDAC F45 (ebenfalls S/PDIF IN und Out) und gute analoge Preamps (Siemens V676).

Bei Thomann sagte man mir, ich benötige eigentlich lediglich ein "s/pdif interface". Trifft dies zu? Und falls ja, welche Geräte kämen in Frage?

Vielen Dank schon Mal.
https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_8i6_3rd_gen.htm?listPosition=14&type=category
 
T
Tzurby
Registriert
03.08.22
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Punkte
6
Ich habe hier noch eine Diskussion gestartet:
 
RK79
RK79
Registriert
18.03.15
Beiträge
2.284
Punkte Reaktionen
850
Punkte
5.034
da wills einer genau wissen
 
T
Tzurby
Registriert
03.08.22
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Punkte
6
Vor allem möchte ich mir einen Wandler sparen, dessen Qualität zudem zweifelhaft sein könnte (oder teuer ist). Ich bin ja schon vollständig im digitalen Bereich.
 
D
derspencer
Registriert
07.03.09
Beiträge
426
Punkte Reaktionen
161
Punkte
938
ja das geht genau mit dem Interface.
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.790
Punkte Reaktionen
2.195
Ort
Bremen
Punkte
12.487
Im Grunde ist es richtig, dass man jedes beliebige SPDIF Interface nutzen kann. Nur der Anschluss muss stimmen. Wenn ich das richtig gesehen habe hat das OX nur optisch aber Focusrite eben einen koaxialen Eingang. Das kann man zwar auch relativ günstig mit einem Umwandler lösen, nervt aber trotzdem. Daher lieber gleich ein Interface nutzen, welches dann auch gleich einen optischen Eingang hat.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
13.927
Punkte Reaktionen
9.345
Punkte
42.068
Im Endeffekt willst Du nur eine SPDIF Schnittstelle für den Computer, wenn ich das richtig verstehe. Die Luxuslösung wäre wahrscheinlich das RME Digiface USB. Ansonsten tut es doch jedes billige Audiointerface mit einem SPDIF Eingang. Ich würde schon zu einem "kompletten" Audiointerface raten. Du willst ja wahrscheinlich auch irgendwo Boxen und Kopfhörer dranhängen, um zusammen mit dem Playback zu hören, was Du da aufnimmst.
Bei Thomann sagte man mir, ich benötige eigentlich lediglich ein "s/pdif interface". Trifft dies zu? Und falls ja, welche Geräte kämen in Frage?
Du kannst ja die Suche bei Thomann mit den Parametern beschränken. Hier mal die Interfaces mit SPDIF Schnittstelle. Wobei die Sucheingrenzung auch eher Mist ist, weil sie auch reine SPDIF-Ausgänge erfasst, Du willst aber einen Eingang. Musst halt schauen.

 
D
derspencer
Registriert
07.03.09
Beiträge
426
Punkte Reaktionen
161
Punkte
938
Im Grunde ist es richtig, dass man jedes beliebige SPDIF Interface nutzen kann. Nur der Anschluss muss stimmen. Wenn ich das richtig gesehen habe hat das OX nur optisch aber Focusrite eben einen koaxialen Eingang. Das kann man zwar auch relativ günstig mit einem Umwandler lösen, nervt aber trotzdem. Daher lieber gleich ein Interface nutzen, welches dann auch gleich einen optischen Eingang hat.
das OX hat optisch und coax
 
T
Tzurby
Registriert
03.08.22
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Punkte
6
das OX hat optisch und coax
Klar. Aber soweit ich sehe, ist das beides digital, und man braucht digitale Eingänge, die Apple 2012 abgeschafft hat. Und es gibt keinen Ersatz.

"there are tons of USB to Toslink digital out devices, but no USB solution for digital in. I don't need a DAC, I need a converter Toslink to USB."
Ist schon etwas älter, gilt aber offenbar immer noch:
"I spent about a week and googled nothing decent SPDIF/USB, that's strange but really nothing on the market...
Thought you were asking for device supporting SPDIF ==> USB? I’m not aware of such a device, the other way around has plenty of devices."

Es gibt eine Lösung für Bastler:
"Wer die Signale wirklich digital in den Rechner zu bekommen will, findet neben vielen teuren Soundkarten dann aber auch die Behringer UCA202 / UCA222 Karten, die zwar kein S/PDIF-Input haben, aber der von Behringer verwendete Burr-Brown (jetzt TI) Chip PCM2902 kann das! Sogar echt digital – und dank der eingebauten Vorranglogik "S/PDIF vor analog" sogar ohne Treiberunterstützung!"

Ich denke, ich werde mir ein altes (pre-2012) Macbook zulegen, welches die digitalen Audioein- und Ausgänge gleich installiert hat. Kostet kaum mehr als ein Audiointerface, das dann (soweit ich das verstehe) noch unnötig wandeln würde.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
13.927
Punkte Reaktionen
9.345
Punkte
42.068
Kostet kaum mehr als ein Audiointerface, das dann (soweit ich das verstehe) noch unnötig wandeln würde.
Das verstehst Du falsch. Ein Audiointerface mit einem Digitaleingang wandelt insoweit gar nicht. Das ist ja der Witz am Digitaleingang. Ich verstehe ehrlich gesagt Dein Problem nicht. Günstige Audiointerfaces mit SPDIF-Eingang gibt es tausende am Markt. Kauf Dir eins Deiner Wahl und Dein Problem ist gelöst. Dass da noch andere Wandler und ggf. Preamps verbaut sind, ist halt so. Musst sie ja nicht benutzen, wenn Du nicht willst.
 
T
Tzurby
Registriert
03.08.22
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Punkte
6
Gut, dann mach ich's so. Da gäb es beispielsweise ein sehr günstiges M-Audio Faststrack C400.
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
1
Aufrufe
13K
hedelund
H
chriscontrol
Antworten
17
Aufrufe
77K
sonorus
sonorus
Guitar_TT
Antworten
6
Aufrufe
50K
Guitar_TT
Guitar_TT
 

Oft gelesene Themen

Oben