Information ausblenden

Routing - Sonarworks Reference beeinflusst Analyzer Software

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von kraimor, 30.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. kraimor

    kraimor Themenersteller

    Registriert seit:
    06.07.09
    Punkte:
    19.730
    19730
    Hallo an alle Recordler,

    Ich komm grad bei einem Thema nicht weiter und hoffe auf ein paar Ideen von euch :)

    Zur Hardware:
    Als Audiointerface benutze ich ein RME Fireface UFX. Die Softwareplayback Kanäle AN1/2 sind auch auf die Hardwareoutputs 1/2 geroutet wo die Speaker dran hängen.

    Zur Software:
    Ich nutze als Analyzer die Software Spectre (Standalone - keine Pluginvariante verfügbar) oder auch RME Digicheck. Bei Spectre hab ich als Eingang den Ausgangskanal 1/2 vom RME verwendet, ebenso in der Digicheck Software.
    Vor kurzer Zeit hab ich mir Sonarworks Reference gekönnt für mein Monitoring-System zur Frequenzkorrektur. Ich nutze Sonarworks Systemwide um alle Audiosignale am MAC durch die Software zu prozessieren. Sonarworks hat hierfür einen virtuellen Audiotreiber angelegt.

    Mein Problem:
    Sonarworks hängt IMMER vorm Analyzer :-( Man sieht es schön wenn man das Audiosignal um 10db reduziert in der Sonarworks Software. Der virtuelle Audiotreiber vom Sonarworks hängt vor dem Softwareplayback-Fader AN1/2. Man sieht schön den Pegelunterschied wenn man Sonarworks Systemwide auf Bypass schaltet.

    Habt ihr eine Idee wie ich das ganze lösen könnte, dass die Speaker frequenzkorrigiert wird aber der Analyzer das nicht abbekommt?

    Ich hoffe es kam verständlich rüber.

    Vielen Dank im Voraus für euren Input.


    Kraimor
     
    kraimor, 30.01.19
    #1
  2. adrachin

    adrachin

    Registriert seit:
    06.05.14
    Punkte:
    2.426
    2426
    Routen. In Systemwide Taskbar auf das Zahnrad in Settings einen anderen Ausgang wählen. 3 + 4 zum Beispiel. Und das dann in TotalFX auf den Monitor Routen. Analyzer bleibt wie er ist. Da kann man als Ausgang noch NONE anwählen wenn der sowas hat......
     
    adrachin, 30.01.19
    #2
  3. kraimor

    kraimor Themenersteller

    Registriert seit:
    06.07.09
    Punkte:
    19.730
    19730
    Gesagt, getan ;-). Im Systemwide den Ausgang auf 3/4 gewählt und im TotalMix auf den Main nur 3/4 gelegt sonst nix.

    Leider das gleiche Verhalten am Analyzer. Weil der Sonarworks Treiber vorm Fader irgendwie sitzt. :-( Hat leider nichts geholfen...
     
    kraimor, 31.01.19
    #3
  4. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.950
    6950
    Ich bin nicht sicher ob das mit Sonarwork Systemwide so funktionieren wird wie angedacht.
    Denn das ist ja im Prinzip ein virtueller Audioausgang der Signale an einen definierten Soundkartenausgang sendet, aber eben nur an diesen.

    Was du hier bräuchtest wäre einmal Routing von Systemwide in TotalMix 3/4 und einmal direkt vom Player,Browser, wo auch immer du Sound abspielst in TotalMix 1/2 zum Analyzer. Im Betriebssystem lässt sich aber normalerweise nur ein "Audioausgang" einstellen. Wenn mehrere funktionieren würde es gehen.

    Unter Cubase nutze ich dazu einfach einen Monitor-Out, da geht das einfach. Aber Systemweit. Noch nie probiert. Da brauche ich den Analyzer nie.
     
    oati, 31.01.19
    #4
  5. kraimor

    kraimor Themenersteller

    Registriert seit:
    06.07.09
    Punkte:
    19.730
    19730
    Hmmmm... du hast recht.

    Ich bräucht sozusagen zwei Audioausgänge.
    1 für die Sonarworks Software und 1 für die Analyzer Geschichte...

    Meine Intention für Systemwide und die Analyzer Software war halt das einfach jede Audiodatei durchläuft, egal von wo ich was abspiele.

    Dann werd ich wohl beim Sonarworks doch auch die Plugin Variante zurückgreifen müssen und mir nen anderen Analyzer anschaffen müssen, da es den Analyzer nicht in der Plugin Variante gibt.

    Schade...

    -.-
     
    kraimor, 31.01.19
    #5
  6. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.950
    6950
    Oder mittels DAW in Digicheck routen ohne das es durch Sonarworks durchgeht. Z.B. mittels Cue o.Ä.
     
    oati, 31.01.19
    #6
  7. adrachin

    adrachin

    Registriert seit:
    06.05.14
    Punkte:
    2.426
    2426
    Eigentlich sollte das gehen. Win OS? Vielleicht kann das nicht alternativ über 3 + 4 raus. Also das Konstukt einfach mal rumdrehen. Durch Sonarworks über 1 + 2 und 3 + 4 auf den Analyzer.......
     
    adrachin, 31.01.19
    #7
  8. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.950
    6950
    Das Problem ist ja, dass aus dem jeweiligen Programm - also z.B. iTunes - zwei parallele Ausgänge zuweisbar sein müssten. Geht das denn wirklich?
     
    oati, 31.01.19
    #8
  9. kraimor

    kraimor Themenersteller

    Registriert seit:
    06.07.09
    Punkte:
    19.730
    19730
    Hab rumprobiert wie blöd, ist leider nicht machbar.
    In diesem Sinne verabschiede ich mal sämtliches Audio am MAC durch einen Standalone Analyzer zu senden.

    Hab mich mal durch die Analyzer Plugins gewälzt und bin nun beim HOFA Analyzer hängen geblieben...
     
    kraimor, 04.02.19
    #9
    oati bedankt sich.
  10. adrachin

    adrachin

    Registriert seit:
    06.05.14
    Punkte:
    2.426
    2426
    Flux Analyzer. Standalone, kann aber durch ein Send Plugin versorgt werden. Geht über Netzwerk.
     
    adrachin, 04.02.19
    #10
    oati bedankt sich.
  11. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.950
    6950
    Ja, funktioniert gut. Habe ich damals über Focusrite Plugin-Collective gratis bekommen.
    Ich persönlich mag aber den von HOFA lieber. Sehr stark Geschmackssache. Würde in jedem Fall beide probieren und den behalten der dir mehr zusagt.
     
    oati, 04.02.19
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.