Information ausblenden

Roland TD-9 - Cubase - Addictive Drums

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von Deerec79, 04.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Deerec79

    Deerec79 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    347
    347
    Hallo miteinander,
    ich bin gerade dabei mein getriggertes Drumset für das Recording vorzubereiten. Dazu leite ich die Midi-Signale des TD-9 in mein Cubase und von dort aus in Addictive Drums. Soweit funktioniert die Sache auch schon: Bassdrum, Snare, Toms, Crash-Becken habe ich mittels eigener Drum-Map schon angepasst.

    Probleme macht die Hi-Hat. Hier bekomme ich "seltsame" Midi-Werte zurück, d.h. es wird wohl nicht zurückgeschickt, ob die Hi-Hat geschlossen oder offen ist. Ich verwende das Roland VH-11. Wenn ich direkt über das TD-9 Modul spiele (Roland Sounds + Kopfhörer), wird unterschieden zwischen offen und geschlossen.

    Vielleicht gibt es hier den ein oder anderen, der auf dieselbe Hardware zurückgreift und mir ein paar Tipps geben könnte. Gibt es vielleicht auch schon fertige Drum-Maps von Roland?
     
  2. crocker

    crocker

    Registriert seit:
    02.11.08
    Punkte:
    1
    Hi!
    Ich bin auch gerade dabei das selbe zu machen wie du. ich scheitere aber wies ausschaut schon an der keymap. hast du das mit der HH inzwischen schon geschafft? weil ich hab selbst auch keine ahnung. vlt. könntest du mir deine map mal schicken. wär wirklich nett von dir.

    mfg
     
  3. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.031
    9031
    Hallo,

    genau da liegt der Hund begraben. Imo geht das bei AD nicht, die Hihat realisisch von den Roland Modulen umzusetzen.

    Hilf die wahrscheinlich nicht viel weiter aber mit Superior2 soll das ziemlich gut klappen.
     
  4. Edced

    Edced

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    677
    677
    Hallo,

    mein Keyboarder verwendete die ganz teuren Rolands live und hat die dann wieder verkauft, weil eben gewisse Feinheiten, die beim Einspielen schon da waren, ab Midispur nicht wiedergegeben wurden.
    Seltsam, aber das war genau so.

    Ich nehm mit dem TD-8 auf (über Keys oder Trigger), und ausgerechnet da merke ich keine Nachteile... grad die HH macht das, was sie soll.
    Und - schlagt mich nicht tot :D - die Sounds, sind - wenn man sich ein bisschen damit beschäftigt (lieber 2, 3 gute Sets basteln, als 30 schlechte verwenden) mindestens so druckvoll, wie das, was ich bis jetzt (!) von AD und Konsorten gehört habe.

    Gruß
    Chris
     
  5. Asmodeus

    Asmodeus

    Registriert seit:
    04.11.06
    Punkte:
    277
    277
    Das Problem bei den Drummodulen ist nicht der druckvolle Sound, sondern eher der realistische Klang...ich hab schon wirklich mit guten Sachen gespielt, hatte selber ein Yamaha DTXtreme II und hab auch mal auf nem Roland TD10 gespielt und muss sagen, eine SOftwarelösung klingt immer besser. Zumindest wenn es ne gute Software ist. Kann sein, dass sich die Module mittlerweile stark verbessert haben, aber in punkto Realismus hab ich noch nix besseres gehört als das.

    Zumindest seitdem es Drumkit from Hell Superior und BFD gibt :)

    Aber Back to topic: Ich weiß leider nicht wie das mit Rolandhardware funktioniert, aber bei meiner Yamahahardware konnte ich über Drumkit from Hell die Hihat konfigurieren und da lagen auch auch edrumtemplates für verschiedene Systeme bei.

    Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es da bei AD anders ist...was sagt denn die HErstellerseite?
     
  6. Edced

    Edced

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    677
    677

    Ich widerspreche dir da sicher nicht.
    Aber: In ein Arrangment eingebettet, fällt mir da nicht mehr viel auf.

    Meine ehemaligen und gegenwärtigen Drummer verwenden live DDrum4, ich kenne auch die teuren Rolands, und die überzeugen mich sogar mehr, obwohl da keine richtigen Samples im Spiel sind.

    Allerdings trat der vom Threadsteller beklagte Effekt genau bei den teuren Rolands auf; finde ich unfassbar...

    Gruß
    Chris
     
  7. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Da Du nicht schreibst, mit welchem Sequencer Du arbeitest, gehe ich einfach mal davon aus, dass es Cubase sein wird.
    Du hast Die Möglichkeit, in Cubase eine eigene Drummap anzulegen.
    Dort kannst Du die IN-Note auf die entsprechende OUT-Note umleiten.

    Das Mapping der HiHats ist im Handbuch von ID ersichtlich.
     
  8. Asmodeus

    Asmodeus

    Registriert seit:
    04.11.06
    Punkte:
    277
    277
    @Edced: Du hast Recht klar...den meisten Hörern fällt das an sich nicht auf, aber als Drummer kennt man sein Instrument natürlich wesentlich besser als andere und erkennt schon ganz gute Unterschiede...dafür kennt man sich eben mit anderen Instrumenten nicht so gut aus :-D

    Ich wollte aber nicht sagen, dass Drummodule generell schlecht finden, sondern das es einfach nur traurig ist, wenn man sich wie ich für 1200 € ein Drummodul kauft und ein Kumpel einem das Drumkit from Hell Superior zeigt für ca. 300 € und das einfach besser klingt.

    Sowas nervt einfach :-.D
     
  9. Edced

    Edced

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    677
    677
    Als Drummer hörst du wahrscheinlich auch, an welchem Nordhang das Metall für dein Crash-Becken... bei welchem Wetter aus welcher Tiefe gebuddelt wurde und welche Biersorte der Beckenschmied dabei gegurgelt hat :D

    (Wir Gitarristen sind da viel vernünftiger....... :kaffee: )

    Gruß
    Chris
     
  10. Asmodeus

    Asmodeus

    Registriert seit:
    04.11.06
    Punkte:
    277
    277
    Du glaubst gar nicht was das für Unterschiede macht !!! Auch die unterschiedlichen galvanischen Verfahren machen einen Klangunterschied aus.

    Das mit dem Biertrinken beim Hämmern ist doch normal, was meinst du denn woher sonst der "spritzige" Klang bei einigen Becken kommt???

    Typisch Gitarristen alles Banausen :-D
     
  11. Edced

    Edced

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    677
    677
    Nein, meine Drummerwitze-Kiste bleibt heute zu .... schluchz....
    :hammer:
    :rock:


    Aber vermutlich kennst du die eh schon alle... :D
     
  12. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    ganz einfach
    ich nutze mein TD-12 mit AD und habe mit der HiHat keine Probleme
    alle stellungen von auf bis zu werden übertragen

    ich nutze als midimapper: http://www.chaoticbox.com/edrum_midi_mapper.php

    und noch loopbe für einen internen midi loop

    :)
     
  13. Deerec79

    Deerec79 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    347
    347
    Ich bin mittlerweile auf "Superior Drummer 2" umgestiegen und mehr als zufrieden.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.