Rode NT1-A - störendes Rauschen


Jabir
Jabir
Registriert
12.09.17
Beiträge
665
Punkte Reaktionen
171
Ort
Hannover
Punkte
1.273
Hi zusammen,

ich verwende für meine Aufnahmen das NT1-A in Verbindung mit dem Steinberg UR22 MKII Interface.

Das Rauschen ist nicht sehr extrem, doch leider konstant vorhanden. Insbesondere in Fällen, bei denen eine deutliche Anhebung der Höhen notwendig ist, wird das Rauschen ziemlich präsent und lässt die Aufnahme "billig" wirken.

Was mir seit einiger Zeit auffällt: Wenn während einer Aufnahme das Mikro-Kabel bewegt wird, führt dies zu extrem lauten Störgeräuschen. Das war anfangs, als das Mikro neu war, noch nicht der Fall. Ich muss bei Aufnahmen seither penibel darauf achten, das Kabel nicht zu berühren, ansonsten ist der Take für die Tonne.

Dennoch bin ich nicht sicher, ob es am Kabel liegt, werd es aber die Tage austauschen und testen. Die Pole vom Anschluss im Mikro wirken leicht verbogen, wie auch immer ich das hinbekommen habe...vielleicht liegt es dann eher daran.

Denkt ihr, dass überhaupt ein Defekt vorliegt, oder ist dies ein für dieses Mikro typisches und bekanntes Verhalten? Ist ja immerhin nicht gerade die upper class unter den Mikros....
 
Wird schon
Wird schon
Faderhalter
Registriert
09.01.20
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
793
Punkte
3.563
Kannst du die xlr‘s aufschrauben und gucken ob die Lötstellen vielleicht gebrochen sind?

Edit: Rauschen sollte normalerweise nicht sein. Ist denn der Schirm im xlr Kabel auf die 1 gelegt? Wenn du das eh aufschraubst würde ich da direkt nachschauen. Bei Unsicherheit hilft ein Foto.
 
Jabir
Jabir
Registriert
12.09.17
Beiträge
665
Punkte Reaktionen
171
Ort
Hannover
Punkte
1.273
Kannst du die xlr‘s aufschrauben und gucken ob die Lötstellen vielleicht gebrochen sind?

Edit: Rauschen sollte normalerweise nicht sein. Ist denn der Schirm im xlr Kabel auf die 1 gelegt? Wenn du das eh aufschraubst würde ich da direkt nachschauen. Bei Unsicherheit hilft ein Foto.

Was meinst du mit XLR's? Am Kabel, oder am Mikro und Interface?
 
Wird schon
Wird schon
Faderhalter
Registriert
09.01.20
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
793
Punkte
3.563
Vielleicht auch einfach mal eine Probeaufnahmen mit Signal-Rauschabstand hier hochladen.
 
Wird schon
Wird schon
Faderhalter
Registriert
09.01.20
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
793
Punkte
3.563
Wird schon
Wird schon
Faderhalter
Registriert
09.01.20
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
793
Punkte
3.563
Soweit ich weiß, hat das nt1a ein signalrauschabstand von 89db. Wenn’s nicht am Kabel liegt, dann am preamp... vermute ich mal. Auf jeden Fall nicht am Mikro.
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
11.693
Punkte Reaktionen
9.995
Punkte
41.776
Kabel tauschen ist der einfachste und billigste Weg, dem Problem auf die Schliche zu kommen. Nehme auch an, dass es daran liegt - allerdings kann man ja nicht hellsehen.
 
stereolli
stereolli
Registriert
19.11.05
Beiträge
6.151
Punkte Reaktionen
2.980
Punkte
17.035
Kein Plan wie das Steinberg UR22 MKII ist, aber hatte mal vor vielen Jahren mein Nt 1a in Betrieb mit nem Sm Pro Audio tb202. Das war fürchterlich. Der Rausch meines Lebens.
 
M
mheadshot
Registriert
06.04.07
Beiträge
3.095
Punkte Reaktionen
46
Punkte
3.452
Hey lieber Jabir, ich hatte tatsächlich das gleiche Problem - Kabelwechsel hat nicht geholfen damals, bei mir war es das Rode Nt2 plus das Steinberg Interface - das einzige was geholfen hat, war ein Gate auf den Input zu legen um zumindest das Rauschen im den freien Flächen auszumerzen, die Wavepegel klangen halt trotzdem nicht ganz sauber, konnte man aber auch "beheben" in dem man mit etwas mehr Raum arbeitet. Dennoch, das Rauschen ging nicht weg, erst seit ich ein Focusrite Clarett benutze, hats aufgehört, nehme daher an, dass es ein Preamp Gain Ding ist :( war meine persönliche Erfahrung, probiers gerne mal mit Noise Reducern und Gate um dem Thema Herr zu werden.

LG
 
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
1.672
Punkte Reaktionen
1.235
Punkte
5.441
Hi Jabir,
aus deiner Beschreibung kann ich (abgesehen vom Kabel, welches morsch zu sein scheint) im Moment nicht so recht herauslesen, ob schlicht ein Defekt vorliegt, oder ob vielleicht einfach deine Ansprüche bzgl. SNR zu hoch sind.
Da ich hier ein UR22mkII und ein NT1-A in meinem Sammelsurium habe... Mach doch bitte - wie bereits weiter oben vorgeschlagen ein, zwei kleine Testaufnahmen - sowohl mit Channel 1 als auch Channel 2 deines Interfaces.
Z.B. mit Gain=12Uhr und max. Gain... ich kann dann gerne mal eine Vergleichsaufnahme machen.
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
9.470
Punkte Reaktionen
6.113
Ort
Bremen
Punkte
27.932
Strom über USB oder Netzteil???
 
Soundloch
Soundloch
Registriert
09.02.18
Beiträge
781
Punkte Reaktionen
317
Punkte
1.758
Ich habe das Mikrofon neuerdings auch hier rumliegen.
Es ist trotz seines eher aufdringlichen Frequenzganges absolut rauscharm bzw. praktisch rauschfrei.

In Verbindung mit einem Scarlett-Interface.
 
Jabir
Jabir
Registriert
12.09.17
Beiträge
665
Punkte Reaktionen
171
Ort
Hannover
Punkte
1.273
Hi Leute, danke erstmal für eure Beiträge!

Anbei die Soundbeispiele. Ich habe Aufnahmen gemacht mit Gain auf 12 Uhr und vergleichsweise mit Gain auf maximal. Das gleiche dann jeweils nochmal, mit einer Höhenanhebung um ca. 5 DB ab ca. 1Khz. Außerdem bei allen Versionen LowCut bei ca. 140Hz.

Das Problem ist hörbar noch nicht gelöst, ich war gestern aber noch bei PPC Music in Hannover und die haben sich richtig Zeit für mein kleines Problemchen genommen. Wir haben das Mikro mit meinem Kabel und meinem Interface an deren Rechner angeschlossen und eine Probeaufnahme gemacht. Super Qualität, kein Rauschen und auch keine Störgeräusche beim Bewegen des Kabels. Wir waren beide ziemlich verdutzt und hatten keine Erklärung, wo denn dann die Ursache meines Problems liegen könnte, wenn es weder Interface, Kabel noch Mikro sind....
Ein weiterer netter Kollege kam dann hinzu und gab mir den Hinweis, ich solle mal die Stromquelle überprüfen, da es für ihn nach einem Masseproblem klingt - sprich: Das Mikro entlädt sich, wenn ich das Kabel berühre, was zu den Störgeräuschen führt. Er hat mich noch darauf hingewiesen, dass es in vielen Häusern Probleme mit dem Strom gibt und dass das oft erst auffällt, wenn ein Musiker in die Wohnung einzieht.

Ich habe daraufhin meine Steckerleiste getauscht und tatsächlich kann ich das Kabel nun bewegen, ohne dass jegliches Störgeräusch entsteht. Allerdings, wie ihr in den Aufnahmen hört, empfinde ich das Rauschen immer noch als sehr störend.

Könnte es evtl. auch am Raum liegen und Nebengeräuschen, wie z.B. dem Lüfter meines Laptops? Das Mikro scheint ja sehr fein alles mögliche aufzunehmen.

Grüße
Jabir
 

Anhänge

  • Rauschen (Gain 12 Uhr).wav
    3 MB · Aufrufe: 451
  • Rauschen (Gain max).wav
    3 MB · Aufrufe: 410
  • Rauschen (Gain 12 Uhr) mit Höhenanhebung.wav
    3 MB · Aufrufe: 351
  • Rauschen (Gain max) mit Höhenanhebung.wav
    3 MB · Aufrufe: 362
Jabir
Jabir
Registriert
12.09.17
Beiträge
665
Punkte Reaktionen
171
Ort
Hannover
Punkte
1.273
Keiner mehr dabei?
 
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
1.672
Punkte Reaktionen
1.235
Punkte
5.441
Keiner mehr dabei?
anbei ein quick und dirty "Vergleichstest"
erste Hälfte Gain=12Uhr,
zweite Hälfte Gain=max

Ich habe mir auch deine Datei kurz in die DAW gezogen.. und ja, da ist deutlich mehr Alarm, allerdings kann ich natürlich nicht wissen wie ruhig die Umgebung bei dir war... vielleicht hast du einen Teil des Rauschens auch wirklich aufgenommen ...
 

Anhänge

  • nt1-ur22-test.wav
    3 MB · Aufrufe: 375
Zuletzt bearbeitet:
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
13.542
Punkte Reaktionen
9.063
Punkte
40.835
Ja, bei JabirTheHut rauscht es stärker.
 
Jabir
Jabir
Registriert
12.09.17
Beiträge
665
Punkte Reaktionen
171
Ort
Hannover
Punkte
1.273
Danke, ist bei mir tatsächlich auffälliger. Mein Raum ist sehr hallig, könnte vielleicht daran liegen...
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
8K
ollo123
O
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Behringer K-2
Antworten
2
Aufrufe
11K
bernybutterfly
bernybutterfly
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben