Information ausblenden

RIKAAR - Cloudwaves X

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von artskuz, 03.12.20.

  1. artskuz

    artskuz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.582
    1582
    Wir haben einen älteren Track (1 Jahr dunkle SSD Matrix) "entstaubt" und überarbeitet!



    Sind nie dazu gekommen ihn zu bearbeiten. Letztes WE war es soweit! Von der reinen Midi Skizze bis hier her war es aber noch mal etwas.Habe jetzt die letzten 3 Abende an der Mischung gesessen :)

    Die Midi Skizze habe ich damals für ein Timelapse, quasi "on the fly" erstellt:




    Wie findet ihr ihn?
     
    artskuz, 03.12.20
    #1
    Hyp, DancingOnHalos und mwa bedanken sich.
  2. DancingOnHalos

    DancingOnHalos Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    03.03.16
    Punkte:
    2.826
    2826
    Ich finde es persönlich immer etwas schwierig etwas zu Ambient zu schreiben. Das Stück gefällt mir auf jeden fall gut.
    Ich mag den Glasigen Arp vielleicht könnte der etwas mehr druck und Modulation haben. Nur so eine "Schnapsidee" :)
     
    DancingOnHalos, 03.12.20
    #2
    artskuz bedankt sich.
  3. artskuz

    artskuz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.582
    1582
    @DancingOnHalos Danke fürs rein hören :)

    Ich habe lange an dem Arp gewerkelt! Mal zu laut mal zu präsent etc dann wieder zu weit weg :D
    Letztendlich habe ich mich dazu entschieden den "Hörnern" etwas mehr Platz zu geben!
    Dann hatte ich die Idee, den Arp in der Stereomitte beginnen zu lassen und ihn während seines Spiels in die Breite wandern zu lassen.
    Der Sound des Arp stellt auf jedenfall eine Abwechslung im Track dar. Modulation ist auf den 1 Oktave tieferen Arp drauf. Aber sehr leise :)
     
    artskuz, 03.12.20
    #3
    DancingOnHalos bedankt sich.
  4. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    10.725
    10725
    Mh.... am Arp hab ich jetzt nichts auszusetzen. Wobei der "in die Stereobreite gehen" Effekt doch nur bei ganz genauem Hinhören wahrnehmbar erscheint, vielleicht weil der Arp auch zu Beginn räumlich weiter hinten angelegt ist.

    Mir geht die Form nicht ganz auf mit der Zäsur in der Mitte, die wie ein Versprechen auf etwas Größeres wirkt, das dann aber nicht eingelöst wird.

    Die erste Hälfte scheint mir auch harmonisch irgendwie schlüssiger aufzugehen als die zweite, da eiert der Bass etwas von Ton zu Ton - oder sind die Hälften gleich und nur weil in der zweiten der Lead-Synth fehlt, fehlt der melodisch Halt gebende Rahmen?

    Wie auch immer: ein oder zwei Änderungen an der Struktur des Tracks und ich wäre ganz glücklich mit dem Ganzen :)
     
    mwa, 03.12.20
    #4
    artskuz und Hyp bedanken sich.
  5. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.702
    14702
    Ja, wirkt etwas unentschlossen auf mich. Hat was Epiloghaftes, Nachbetrachtendes, scheint dann darüber hinausgehen zu wollen, tut es aber dann doch nicht. Vielleicht passend nach einem pompösen Stück, von dem die Synths noch erschlagen sind, dass sie sich erst mal wieder sammeln müssen. :)
     
    Hyp, 04.12.20
    #5
    artskuz bedankt sich.
  6. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    6.801
    6801
    Ich mag es sehr gern.
     
    mfx, 04.12.20
    #6
    artskuz bedankt sich.
  7. artskuz

    artskuz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.582
    1582
    Guten morgen :)

    Danke euch fürs reinhören <3

    @mwa ja der “Breiten” Effekt war Anfangs stärker aber habe diesen wieder etwas zurück genommen. Lieber dezent einsetzen! Bin vor einigen Jahren durch Speedy J auf diese Art der Effektierung aufmerksam geworden. Schön zu hören hier: https://youtu.be/lvmGgum18d8

    Die Intention war quasi mit dem ersten Teil eine eher “dunklere” oder “morgendliche bewölkte” Stimmung zu vermitteln / zu generieren und ab dem 2ten Teil dann mit beginn des Arp, die ersten Sonnenstrahlen durch schimmern zu lassen! Ab ca. 4.04 setzen schöne "Hörner" ein <3 Nicht ganz so präsent wie im ersten Teil. Hier kämpfen quasi die Sonnenstrahlen mit den Wolken oder umgekehrt :)

    @Hyp Unentschlossen könnte man gelten lassen Wie der “Kampf” Sonne/Wolken" oder aufstehen und den Gletscher mit Peter hoch wandern oder im saftigen grünen Tal mit Heidi verweilen :D

    @mfx Danke :)
     
    artskuz, 05.12.20
    #7
    mwa bedankt sich.