Information ausblenden

Reverb für Vocals

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von l92, 09.03.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    821
    821
    Hi,

    da mir hier immer sehr gut weitergeholfen wurde, hätte ich noch einige Fragen zu zeitbasierten FX.

    Wie bestimme ich den richtigen Reverb (Hall, Plate, Room) für eine Vocal?
    Den Decay kann man ja anhand der BPM berechnen.
    Bin mir aber nicht sicher ob das nun die beste Methode ist.

    Für schnellen Rap nutze ich meistens einen Plate Reverb. Für Atmosphärische Passagen eher einen Hall.
    cutten tue ich die Lows und Highs mit einem EQ im Nachgang.

    Ich bin da wirklich manchmal aufgeschmissen.

    lg
     
    l92, 09.03.19
    #1
  2. Frank S.

    Frank S. Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    14.04.18
    Punkte:
    150
    150
    Also spontan würde ich sagen mit dem Gehör.
     
    Frank S., 09.03.19
    #2
    rkdk, Entone, Glutamatjunkie und eine weitere Person bedanken sich.
  3. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.538
    23538
    Bei schnellem Gesang würde ich kurze Räume nehmen.
     
    SilentWarrior, 09.03.19
    #3
    l92 und Glutamatjunkie bedanken sich.
  4. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    15.123
    15123
    Manchmal reicht auch ein Stereodelay mit unterschiedlichen Einstellungen für links und rechts.
     
    Glutamatjunkie, 09.03.19
    #4
    l92 bedankt sich.
  5. jinglemartin

    jinglemartin

    Registriert seit:
    24.06.11
    Punkte:
    612
    612
    Valhalla Vintage Reverb -> Donn Gunn -> SP Amazing Vocal
     
    jinglemartin, 09.03.19
    #5
    l92 bedankt sich.
  6. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    821
    821
    Den habe ich mir gestern zufälligerweise gekauft. Werde es mal austesten! Danke
     
    l92, 09.03.19
    #6
  7. jinglemartin

    jinglemartin

    Registriert seit:
    24.06.11
    Punkte:
    612
    612
    War natürlich nicht hundertprozentig ernst gemeint, aber der passt wirklich oft perfekt. Einfach noch Länge einstellen und fertig. Meist wesentlich kürzer als das Preset, 1,5 bis 1,9
     
    jinglemartin, 09.03.19
    #7
    l92 bedankt sich.
  8. andreee

    andreee

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    2.963
    2963
    Für Rap nehme ich gerne den Phoenix von Exponential Audio für kleine bis mittlere Räume oder einen Altiverb Studio Room. Einen EQ setze ich meist vor dem Hall. Denn ich möchte dann bestimmen, was in den Hall reingehen soll und nicht den Hall selbst beschneiden. Ist aber keine feste Regel. Das Decay liegt bei mir für Rap meist irgendwo zwischen 0,8 und 2 Sekunden oft mit einem kleinen Predelay. Je nach Song, Plugin u.s.w.

    Gerade bei Rap kann es auch Sinn machen den Hall leicht zu komprimieren, sowie bei Hall und Delay die S-Laute am besten vor dem Hall / Delay stärker zu bedämpfen.
     
    andreee, 09.03.19
    #8
    l92 bedankt sich.
  9. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    821
    821
    In dem Bereich bewege ich mich auch immer. Bloß möchte ich meistens im Chorus einen anderen Reverb. Dass das ganze dann räumlicher klingt...

    Das Komprimieren wird ja im Summen Bus der Vocals vorgenommen. Ob ich da nun noch einen Kompressor auf einen Hall Bus legen sollte.. hmmm...
    Muss ich mal probieren und Feedback geben! Danke für den Tipp!
     
    l92, 10.03.19
    #9
  10. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.514
    4514
    mjmueller, 10.03.19
    #10
    l92 bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.