Information ausblenden

Remastering alter tracks + was sind eure Methoden?

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von Caine, 23.03.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Caine

    Caine Themenersteller

    Registriert seit:
    19.12.10
    Punkte:
    250
    250
    hi leute, ich benötige euer feedback/mehr ohren :)

    ich habe folgendes sample musikstück

    https://clyp.it/1uxg3xhs

    es klingt dumpf und benötigt meiner meinung nach mehr klahrheit + der bass ist etwas dominant, was denkt ihr?
    daher habe ich versucht etwas zu eq'en, leichte enhancereinstellungen verwendet für die hohen frequenzerweiterung und noch etwas transienten gepusht.

    mein Take
    https://clyp.it/442dw3ky

    was denkt ihr?

    wie würdet ihr an solch einem fertigen stück ohne Stemverfügbarkeit rangehen um etwas an qualität herauszukitzeln?


    THX
     
    Caine, 23.03.19
    #1
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.113
    18113
    es gibt verschiedene möglichkeiten, angefangen von eqing über compression, bis transientendesigner und allerlei anderes zeugs. immer abhängig vom ausgangsmaterial.

    wenn ich mir deine beiden samples anhöre, würde ich die alte version nehmen, das hat style, klingt deep, dark und rund, so wie es sein soll.
     
    leary, 23.03.19
    #2
  3. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.801
    8801
    Mir gefällt das Original auch besser.
     
    suboptional, 24.03.19
    #3
  4. Caine

    Caine Themenersteller

    Registriert seit:
    19.12.10
    Punkte:
    250
    250
    mit meinen frischen ohren stimme ich euch zu! danke.
    es klint zu dünn und klickig, ich würde doch nur versuchen etwas den bass zu minimieren, würdet ihr überhaupt bei solchen files mit spektralem vsts arbeiten um ggf. einige parts hervorzuheben?
     
    Caine, 24.03.19
    #4
  5. Engineerd

    Engineerd

    Registriert seit:
    16.11.15
    Punkte:
    45
    45
    Alles Geschmackssache! Ich steh nicht so auf diese komischen spektralen "Mastering" VST Plugins.
    Bestenfalls nen Multiband Kompressor.
    Ich hab´s mal durch die M/S Matrix gejagt. Bischen Kompressor, bischen EQ + Limiter.
    Da ich nicht wusste, wie es klingen soll, hab ich einfach mal nach Gefühl gemacht. Kenn mich in dem Genre nicht aus.
    Meine Ohren sind aber auch noch bischen zu, von daher für mich selbst schwer zu beurteilen.
    Aber ich finde es hört sich so besser an ;) Rechnung kommt per Post!^^ :p
    LG
    P.S. MP3 ist Scheisse!
     

    Anhänge:

    Engineerd, 25.03.19
    #5
  6. georgyj

    georgyj

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    5.738
    5738
    In erster Linie stört mich das enge Panorama. Hier mein Master:
     
    georgyj, 25.03.19
    #6
  7. Caine

    Caine Themenersteller

    Registriert seit:
    19.12.10
    Punkte:
    250
    250
    lieben dank, das klingt schon wirklich besser! ich checke mal mein multibandkompressor von fruity loops!

    oh das gefällt mir auch sehr gut! darf ich fragen wie du das panorama so hinbekommen hast und ggf wie du es gemastert hast?

    danke an euch!
     
    Caine, 25.03.19
    #7
  8. georgyj

    georgyj

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    5.738
    5738
    Da ist eine ganze Menge Zeugs involviert, meine übliche Masteringchain halt (12 Plugins...). Die Breite kommt vom Brainworx Stereomaster, das war der wichtigste Schritt. Ansonsten etwas Eq, Kompression und Limiting. Der Bass wurde etwas angehoben, aber durch einen Multiband bis 100Hz begrenzt.
     
    georgyj, 25.03.19
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.