Information ausblenden

Referenz Plugins gesucht

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von cpeb, 31.03.20.

  1. cpeb

    cpeb Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.12
    Punkte:
    315
    315
    Hallo!

    ich mal wieder. Ja der Titel ist Programm. Ich arbeite wie gesagt mit NI Komplete und Live und würde mich Plugin-technisch gerne verstärken. Die Onboard-Effekte (sowohl Live als auch NI) haben mir in der Vergangenheit zwar gute Dienste erwiesen, die Hall Algorithmen (aber auch Saturator und Kompressor) haben mich aber nie voll zufriedengestellt. Mich würde nun interessieren ob es, wie beispielsweise beim Lexicon-Hall, noch andere Effekte mit Referenzcharakter gibt, also eine Klasse für sich sind bzw. worauf Ihr schwört?
    PS: Ich sage nicht, dass meine Effekte schlecht sind, manche finde ich sogar richtig Klasse, z. B. Replika von NI oder Drum Bus (Live).
     
  2. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    13.036
    13036
    Was man so braucht und was man so vor hat... Man kann ja vieles demoen.

    Fabfilter ProQ3, C und Saturn, PA Console N und SSL4000E, Reverb Foundry HD Cart, LiquidSonics Illusion und 7th Heaven Pro.
    Izotope Ozone und Neutron.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  3. Decapitator

    Decapitator

    Registriert seit:
    24.01.18
    Punkte:
    1.692
    1692
    :popcorn:
     
    TheSarge und Manoloco bedanken sich.
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    18.073
    18073
    Also wenn du elektronische Musik machst wie z.B. Tech House usw. dann sind Plugins wie z.B. Duck von Devious Machines sozusagen "Pflicht".

    Der Ozone Imager 2 (Free Ware) von iZotope ist auch ein ziemlich guter.

    Aber bevor ich jetzt zig Plugins nenne aus dem elektronischem Bereich und du Rock machst wäre deine Musikrichtung wichtig zu wissen.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    16.299
    16299
    Die Erfahrung zeigt, dass man leider alles im eigenen Mix und beim eigenen Workflow und Geschmack ausprobieren muss, um festzustellen, was man wirklich braucht. Das ist auch oft ein Prozess von Monaten, so dass es mit 14 Tage demoen leider nicht getan ist. Tja ist leider so. Bringt halt nur wenig, wenn jetzt jeder seine Lieblingsplugins empfiehlt. Dann hast Du am Schluss ne Liste mit 1000 Plugins.
    Daher: :popcorn:
     
    Loop_Breaker und Loftone bedanken sich.
  6. cpeb

    cpeb Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.12
    Punkte:
    315
    315
    Hey,
    ich mache eher elektronische Musik, d. h. es wird ausschl. in Live produziert. Hinzukommt geleg. ein E-Bass, ak. Drum und Gesang.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    18.073
    18073
    Es ist sinnvoll nur das zu kaufen was man nicht hat.

    Klar, ein Fabfilter ProQ3 ist von der Bedienung fast unschlagbar, aber es gibt so viele Tracks die super klingen und das mit dem Ableton Eight EQ. An sich hat Live alles was man braucht.

    Tools die für mich wichtig sind:

    • Sidechain Tools wie eben Duck von Devious Machines
    • Xfer Records Cthulu
    • ein guter Lautmacher wie Newfangled Audio Saturator
    • ein guter Limiter wie Fabfilter Pro-L
    • Preamp Sättigung wie Wavearts TS2, Kush Omega, Soundtoys Decapitator usw.
    • Tape Delay
    • De-Esser (je flexibler desto besser)
    • Ozone Imager 2 (Free Ware)
    • Trasient Shaper
    • Bass Plugin wie Waves Maxxbass
    • Tape
    • ein guter Oscilloscope (hättest du in Duck)
    Alles andere hast du in Live. Du hast den OTT integriert, weshalb ich keinen Multiband Kompressor erwähnte.

    Wegen dem Gesang wäre ein Tuning Tool evtl. gut. Ich verwende die beiden Waves Tune, aber das kommt so selten vor.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  8. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    23.568
    23568
    Was findest du an duck besser als bei lfotool?
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  9. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    18.073
    18073
    Im Prinzip nichts, nur das LFO bei mir immer auf Midi reagiert und ich es nicht abstellen kann.
    Jedes mal schaltet es das Preset um bzw. ändert die Werte, das nervt.

    Ich kann nicht warten bis Steve Duda das mal fixt.
     
    Loop_Breaker und Schlumpfpeter bedanken sich.
  10. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    23.568
    23568
    Bei Bitwig kannst du einen midireciever vor schalten. Der kann dann den Input abstellen, und er kam auch das midisignal von einer anderen Spur abgreifen,z.b. dem Kick, und dann nur damit das nachgeschaltete lfo Tool befeuern.
     
    Loop_Breaker und SilentWarrior bedanken sich.
  11. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    11.386
    11386
    Muß dich etwas grounden was die Lexicon-Hall Plugins angeblangt. Es gibt keine Referenz-Tools dahingehend. Gibt nur gefällt oder nicht. Was Lexicon ausgemacht hat, waren die ganzen Geräte von einst bis PCM91/960L, denn diese hatten zwar nicht die authentischsten Hallfahnen sondern die musikalischsten besonders auf Grund der Klangfarbe und zählen evtl auf Grund der langen Tradition als Klassiker (und somit als Referenz ?). Mit dem PCM 92 gabs es diese Klangfarbe nicht mehr, bei den Plugins auch nicht. So richtig tragisch ist das nicht, aber schade.Gleichfalls berühmt sind Eventide-Geräte für ihre Hallfahnen, hier gibt es das ein oder andere auch als plugin aber wenige. In der Hardware (DSP 4000/4500, Orville, H7600, H8000, H9000) gibt es zudem Hallfahnen, die in sich modulieren oder auch einen Chorus innen haben, die alles sprengen was man kennt und ich die zur Gattung Privileg zähle. Auch TC Electronics hat sehr schöne und authentische Hallfahnen, ob davon was als plugins gibt, weiß ich nicht. Ebenfalls intressant die alten Yamaha SPX-Tools oder Dynacord DRP 20x. Also nicht verrückt machen lassen, testen, was gefällt gilt. Ich habe 8 Hallgeräte von den 80igern bis heute. Es gibt zwar manche die finde ich für manche Signalart besser als das andere aber pauschal würde ich das nicht sagen. Stimmig muß es im Kontext mit anderen Songelementen sein. Im Verlgleich zu den 90igern stehen einem auf Plug-Basis gigantisch vieles zur Verfügung - Man kann nicht genug haben, egal wovon, gut oder schlecht gibt es nicht, nur passend oder unpassend, aber auch da läßt sich einiges passend machen mit EQ und Comps. Auch würde ich nicht behaupten, dass es Halltools für einen bestimmten Musikstil gibt. Wenn es einen gibt der herraussticht, dann sind es die brutal teuren Quantec, die eher im Filmbereich auf Grund ihrer Authentizität einen Hauptzwecks dienten. Viel Erfolg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.20
    Loop_Breaker bedankt sich.
  12. cpeb

    cpeb Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.12
    Punkte:
    315
    315
    Moin moin!
    Danke erstmal für die Beiträge. Inzwischen bin ich etwas schlauer geworden, auch dank Euch. Auch habe ich mal einen kleinen Vergleichstest angestellt. Angetreten: Relab 480 l, Hofa IQ Series Reverb, Valhalla Vintage Reverb, IRCAM Reverb gegen meine RC 48. Eingestellt war überall der Medium Hall über Returnspur und es lief ein trockener Drumloop. Und was soll ich sagen, die RC hielt sich gut, sehr gut sogar. Wenn Relap sowas wie der 480er Maßstab sein soll dann musd nan schon seeehr genau hinhören die Unterschiede zu erkennen. (Bei den anderen war es übrigens ähnlich). Was ich damit sagen will. Ich werde mir höchstwahrscheinlich keine weitere 480er Emulation kaufen weil meine schon sehr gut ist (was ich so nicht gedacht hätte). Im übrigen habe ich damals noch die RC 24 mitgenommen.
     
    MountainKing und Loop_Breaker bedanken sich.
  13. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.386
    5386
    Ergenzent solltete man die Plugins in verschieden Situationen testen, gerne in eigenen Projekten welche man kennt "wie die eigene westentsche".

    Jedenfalls eine Demo'ung wert:

    FabFilter
    Soundtoys
    Melda
    u-He
    AcoustcaAudio
    Plugin Alliance (Dank Kosaken-Kaffee berichtigt)
    waves
    iZotope
    ... ... ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.20
  14. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.173
    52173
    Plugin Alliance?
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  15. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.173
    9173
    Kein Chorus Widener?
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  16. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.386
    5386
    ups ja meinte ich... Danke! editiere es gleich...

    Aber PluginBoutique hat halt oft Sales. Aber da am besten in unser "Deal of the Day" UFO (unter Froum) schauen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.20
  17. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.386
    5386
    https://acondigital.com/products/multiply/ (free)
    auch das freePlugin Ozone-Imager ist hammer, aber das verbreitert nur die StereoBasis...
     
    andy_g bedankt sich.
  18. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.173
    9173
    Den Acon habe ich seit kurzem, gefällt mir sehr. Gerade teste ich den Klassiker TC 1210 als Plugin auch sehr nice.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.20
    Loop_Breaker bedankt sich.
  19. dreem

    dreem

    Registriert seit:
    03.01.05
    Punkte:
    842
    842
    Hab jahrelang mit den RC Vorlieb genommen und sie waren auch gut. Letztes Jahr kam dann der Relab 480l dazu und ich muss sagen das ich den schon besser finde. Für mich persönlich matscht der den Mix nicht zu sehr zu, also klingt transparenter. Nichtsdestotrotz haben die RC‘s auch ihre daseinsberechtigung.
     
  20. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    526
    526
    Plugins, welche einer Referenz gleich kommen? Sozusagen zur absoluten Spitze unter den Plugins gehören?
    Das wäre eine ziemlich lange Liste, zumal es tatsächlich auch vom eigenen Geschmack abhängig ist.
    Wenn ich trotzdem einige nennen sollte:
    - Lexicon PCM Reverbs
    - 2C Audio Aether und Breeze
    - Brainworx SSL 4000 E
    - Fabfilter (alles)
    - iZotope (alles)
    - Slate Digital Virtual Mix Rack
    - T-RackS (Black 76, White 2A, Leslie, Tape Machine 80...)
    - Waves (API, CLA, SSL...)
    - Line6 Helix Native
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.20
    Loop_Breaker bedankt sich.