Information ausblenden

ReasonTönhöhen editier möglichkeiten im REX und CO

Dieses Thema im Forum "Reason" wurde erstellt von Sney, 31.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Sney

    Sney Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.06
    Punkte:
    51.909
    51909
    Hallo zusammen,

    also worum es mir geht :

    1. Wenn ich eine REX datei im Dr.REX drin habe, welche möglichkeiten bieten sich den sound per transponse auf verschiedene tonhöhen zu editieren, um genau programmieren zu können?

    per automation ist das ja lachhaft, wenn man etwas wirklich kompexes herausarbeiten möchte!!

    Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen, wäre SUPER!!

    Gruss

    Sney
     
  2. Sney

    Sney Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.06
    Punkte:
    51.909
    51909
    Also das ich dies mit dem NNXT so verarbeiten kann weiss ich !!!!

    Mich interessiert aber was man für möglichkeiten mit Dr REX hat... da muss es irgendwie kabelfrickelei, combinator möglichkeiten geben.
     
  3. TinyVince

    TinyVince

    Registriert seit:
    16.06.06
    Punkte:
    737
    737
    Hallo
    Die einzige bisher mir bekannte Möglichkeit ist den Dr.Rex in einem Combinator zu integrieren.
    Das bringt den Vorteil das in der Sequenzerspur eine Notenspur erscheint statt einer Slizespur. Hier lassen sich die Triggernoten der Dr.Rex-oktaven wie gwöhnliche Noten bearbeiten anstatt einer Controlerlane in einer Dr.Rex Spur.

    Gruß TinyVince
     
  4. Sney

    Sney Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.06
    Punkte:
    51.909
    51909
    Danke für deine schnelle Antwort!! Ich weiss nich ob Du es richtig verstanden hast:

    sagen wir ich hab nen sample gesliced auf 25 einzelne abschnitte, und ich jetzt aber nur mit einem abschnitt arbeiten möchte und diesen in tonhöhe usw editieren kann, ohne irgendwelche live spielereien mit controller per transponse zu gehen!!

    MFG

    sney
     
  5. TinyVince

    TinyVince

    Registriert seit:
    16.06.06
    Punkte:
    737
    737
    Hallo

    Ja geht. Integriere einen Rex in eine Combinator.Triggere in der Rex Spur das oder die Slices und in der Combinatorspur die Tonhöhe des Slices (oder Loopes)So kannst du am besten Arbeiten anstatt in der RexSpur mit der Tonhöhencontrolerlane rum zu fummeln.
    Mußt nur schauen in welchen 2 Oktaven "von-bis" du die Triggernoten für die Tonhöhe des DrRex ansteuerst.Kannst du dir zurecht transponieren am Combinator "Show Programmer" Rex anklicken und Transpose oder am Midikeyboard .

    Gruß TinyVince
     
  6. TechnoFM

    TechnoFM

    Registriert seit:
    03.10.07
    Punkte:
    1.106
    1106
    Was evtl. auch ginge (bin ned sicher obs für deinen Fall so super zutreffend ist) wenn du innerhalb des Combinators die Transponse geschichte auf nen Knob Programmierst. Nun kann man den Knob mit nem LFO automatisiert herum wackeln lassen. Nachteil is das es so keine 100% exakten Notenwerte gibt. Vorteil: Manchmal is exakt das auch gar nicht gefragt. Leider ist dies ausschlliesslich nur Global für ALLE Slices möglich.. ich guck mal ob ich ne Möglichkeit herausarbeiten kann..
     
  7. Guido

    Guido

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    571
    571
    Hallo

    Was du dir genau vorstellst weiß ich natürlich auch nicht. Werfe aber trotzdem mal in die Runde, dass du dir einen Combinator mit einem Dr. Rex und einem Thor bauen könntest. Vom Thor zweigst du dir ein Velocity-to-CV ab, mit dem du dann OSC-Pitch vom Dr. Rex ansteuerst. Jetzt könntest du einfach in der MIDI-Spur die Anschlagstärke der Slices ändern und damit die Tonhöhe regeln.

    Vermutlich willst du aber eher eine diatonische Steuerungsmöglichkeit. Dazu fällt mir jetzt auf die Schnelle nichts ein.
     
  8. iGoA

    iGoA

    Registriert seit:
    23.01.06
    Punkte:
    931
    931
    Wieso dann nicht einfach das betroffene Slice anklicken und an den Reglern Pitch, Pan, Level und Decay spielen?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.