Information ausblenden

PU's active Vor-/Nachteile?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Andre77, 09.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Andre77

    Andre77 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.11.07
    Punkte:
    875
    875
    Hallo gitarreros

    Da ik mir in den nächsten Wochen mal wieder ne neue Gitarre zulegen will, bin ik gerade unschlüssig welche PU's ich dazu nehmen soll. Ik habe keinerlei Erfahrungen mit aktiven PU's und wollte mal fragen, ob ihr Nachteile wie auch Vorteile mit aktiven beim Recorden oder auf der Bühne kennt.

    Es soll bei mir ne ESP werden und bin am überlegen die EMG 60/81 verbauen zu lassen.

    Vlt kennt die Teile ja jemand. Würd mich freuen über Erfahrungsberichte.

    LG

    André
     
    Andre77, 09.10.08
    #1
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.291
    9291
    Hallo,

    also wenn man mal die klanglichen Aspekte ausser acht lässt, dann sind aktive PUs dann sinnvoll, wenn man viel live spielt und auch nur auf gösseren Bühnen. Das liegt einfach daran, dass das niederimpedante Signal der aktiven PUs nicht so schnell degradiert, bedingt durch Einstreuungen und lange Kabelwege, die ja bei grossen Bühnen zwangsläufig auftreten. Für reines Recording halte ich aktive PUs nicht unbedingt sinnvoll, im Gegenteil: Viele Bands, die live aktive PUs spielen, verwenden fürs Recording lieber Klampfen mit passiven PUs.

    Für die EMG81er Serie gibt es für mich keine wirklichen Argumente mehr, es sei denn, man spielt ausschlisslich Metal und ausschliesslich verzerrt. Für Clean und Crunch Sounds sind die PUs wirklich nicht so gut geeignet. Da gibts mittlerweile bessere Alternativen.

    Wenns es unbedingt aktiv sein soll würde ich mir für Metal mal die neuen Blackouts von Seymour Duncan angucken, die sollen zwar böse zerren, aber nicht so steril klingen.

    Ein gutes aktives Allround Set ist das Dave Mustaine Set von Seyour Duncan. Sind im Grunde der Jeff Beck SH-4 und der Jazz SH-2 einfach nur als aktiv. Sehr gut für alle möglichen Stile geeignet.

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 10.10.08
    #2
  3. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.169
    35169
    EMGs beim Recorden würde ich so nicht grundsätzlich verneinen, hab selbst schon dann und wann mit dem 85er eingespielt. Der ist im Übrigen auch sehr gut für cleane und crunchige Sounds geeignet und klingt verzerrt eher in Richtung PAF, was aber nicht heißt, daß man damit nix hartes spielen kann.
    Nehm ich gerne als Ergänzung in Kombination mit einem richtig dreckigen passiven PU.
    Den 81er mag ich aber auch nicht so wirklich, der ist soundlich schon sehr auf die Heavy-Schiene zugeschnitten.
    Auf der durchschnittlichen Bühne hat man eigentlich keinen Vorteil mit den aktiven PUs und auf richtig großen Bühnen ist es egal, da greift man im Normalfall eh zu einem Wireless-System...
     
    tomric, 10.10.08
    #3
  4. Ketzi

    Ketzi

    Registriert seit:
    02.08.08
    Punkte:
    141
    141
    Der Nachteil liegt beim Recording, da kannst du dir, wenn du direkt vor den Monitoren einspielst, mal ganz schnell böse Nebengeräusche einhandeln, hab ich bereits selbst erlebt mit 81ern: eingespielt wurde dann per Kopfhörer dann am Flur zwischen Regie und Aufnahmeraum, ich bin nicht aus dem Strahlungsfeld der Monitore rausgekommen... Der Vorteil Live: sehr definierter Sound auch bei langen Kabelwegen, sie koppeln nicht so gerne mit dem Monitor.
    Generell bleibt der Sound der 81er auch bei ultimativem Highgain sehr definiert und klar, was natürlich sehr viel Durchsetzungskraft mit sich bringt, ohne den kompletten Mix zuzumüllen. Über die Clean- und Crunchsounds kann man geteilter Meinung sein, ich finde die Cleansounds eigentlich recht geil mit etwas Höhenblende, die gecrunchten Sachen sind leider wirklich etwas arg gewöhnungsbedürftig.
     
    Ketzi, 10.10.08
    #4
  5. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    TFTs tun sowas nicht mehr. Ist mir zumindest noch nie untergekommen, nur mit Röhrenmonitoren. Und ich denke mal, die sollten langsam überall angekommen sein, oder? Sollte jedenfalls kein K.O.-Argument für aktive Pickups mehr sein.
     
    x2mirko, 10.10.08
    #5
  6. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.169
    35169
    Röhrenmonitore (falls die gemeint waren) stören bei passiven PUs genauso rein...
     
    tomric, 10.10.08
    #6
  7. Andre77

    Andre77 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.11.07
    Punkte:
    875
    875
    Die Überlegungen ob Brummen oder Rauschen mit aktiven PU's kontraproduktiv für's Recorden sein könnten waren bei mir auch da und sind nun nicht unbedingt widerlegt worden. Obwohl ik den Sound der EMG's schon klasse finde, werde ich mich wohl doch nun etwas mehr wieder in Richtung passiver PU's orientieren.

    Aber erstmal vielen Dank, für eure Antworten. Fand ich alle sehr hilfreich.

    LG

    André
     
    Andre77, 10.10.08
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.