Information ausblenden

Publikumsatmosphäre / Livemix

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Flash, 08.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Flash

    Flash Themenersteller

    Registriert seit:
    19.10.04
    Punkte:
    270
    270
    Hallo!

    Ich habe folgendes "Problem".
    Anfang des Jahres habe ich ein Konzert einer Band bei einer Fastnachtsveranstaltung aufgenommen. Dabei wurde auch ein "Livevideo" gemacht mit 3 Kameras und das geschnitten etc.
    Ich habe das Konzert über die Direct Outs des Mischpults aufgenommen.

    Das ganze war nur eine Fastnachtsaufführung, die Band war teilweise krank/hatte zuviel getrunken ect. Worauf ich hinauswill: Es klingt öfters recht schief oder jemand verspielt sich. Ich bin schonmal mit Melodyne drübergegangen, aber alles kann ich nicht finden/ändern - man hört es, usw. Letztendlich ist es eine scheiß Arbeit eine Intonationskorrektur eines 1 1/2 Stunden Konzerts mit 5 Gesangsspuren durchzuführen und klappt eben nicht so wie man es gern hätte. (Oder ich habe einfahc ncihtd ie Zeit das soooo genau zu machen wie es vielleicht ginge).
    Hört man meinen Mix kommen also schiefe Töne sofort unangenehm rüber und nun ja, es klingt einfach scheiße... ;)

    Dann gibt es noch einen anderen Mix: Den Output des Mischers gemischt mit den "Ambiencespuren" der einzelnen Kameras. Das hat der Videoschnittmensch gemacht.
    Diese Aufnahme ist in meinen Augen total übersteuert und mir rollen sich die Fußnägel beim anhören auf.
    Vorteil: Man hört die Fehler der Band nicht!

    Jetzt gibt es folgende Situation: Die Band findet das Livevideo mit dem Liveton gut, da man 1. die Fehler nicht hört und 2. die Liveatmosphäre mehr rüberkommt.
    Mein Mix klänge zu sehr nach "Studio", man hört die Fehler und es fehlt eben die Livestimmung.

    Ich habe leider keine Ambiencespur, bekomme vielleicht aber eine vom "Videomann". Da befürchte ich jedoch, dass diese auch total übersteuert ist (von den Kameras eben), bzw. man einen "Verdopplereffekt" hört, wenn das Originalsignal sich zu sehr mit meinem "Melodyne-Signal" überschneidet.

    Aber besser ihr hört selbst:
    (wegen Posting unten: Links per PM! :)

    Was kann ich nun machen? Gibt es "Publikumssamples", die ich drunterlegen kann um mehr Liveatmosphäre zu erzeugen / den Mix künstlich zu "verwaschen"? Wenn ja, wo? Fällt euch sonst etwas ein, was ich machen kann?

    PS: Bitte nicht so eine Diskussion aufkommen lassen wie "das geht man gleich ganz anders an", "wenn das Ausgangmaterial scheiße ist, kommt auch kein guter Mix zustande" etc. Das ganze ist nur eine Art Gag, aber ich will eben nun das Beste dabei rausholen.

    Danke! :)
     
    Flash, 08.09.08
    #1
  2. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.606
    14606
    nimm erst mal die Links raus bitte - wenn das einer von der GEMA sieht, der schickt dir ne saftige Rechnung, weil du hier GEMA-Songs veröffentlichst ;)

    Lass das Melodyne einfach weg bei deinem Mix und misch das dann mit der Ambience-Spur. Anders wirds immer nach "Studio" klingen. Und wenn die Band Fehler macht, macht se die eben^^
     
    Instrumentenfreak, 08.09.08
    #2
  3. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.227
    26227
    Hallo!

    Wenn die Band nicht richtig spielen kann und sich am Ende darüber beschwert, das man die Fehler hört ist das ja wohl nicht dein Problem. Sollen die mehr üben und besser spielen.
    Wenn Du die "Ambience"-Spur bekommst probier's aus sie drunter zu mischen, ist sie komplett übersteuert dann lass' es lieber. Wenn sie nicht komplett übersteuert ist, gibt es Tools die übersteuerte Signale wieder hinbiegen können.
    Ja, es gibt Samples mit Crowd-Gekröhle, Klatschen etc. Wo kann ich dir nicht genau sagen, aber yahooe mal nach "Free Samples".


    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
    Signalschwarz, 08.09.08
    #3
  4. Delirium

    Delirium

    Registriert seit:
    25.03.04
    Punkte:
    356
    356
    Wenns denen zu doll nach Studio klingt, kannste ja auch mal die Summe ordentlich durch ein Faltungshall mit ner IR von nem Konzertsaal jagen.

    Gruß Pascal
     
    Delirium, 08.09.08
    #4
  5. PuckTrouble

    PuckTrouble

    Registriert seit:
    09.06.08
    Punkte:
    215
    215
    Hört sich für jeden Musiker logisch an, aber nicht für einen Tontechniker & Dienstleister. Der Kunde ist König.
     
    PuckTrouble, 08.09.08
    #5
  6. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.227
    26227
    @ PuckTrouble:

    Mag sein, so wie ich das aus dem Thread herausgelesen habe ist hier aber kein Geld im Spiel von daher sind das dann eher undankbare Kunden...
    Ich bin auch Dienstleister und kenne solche Cover-"Bands" zu genüge, und bei denen ist meist das Ego weiter ausgeprägt als ihr Können. Sie haben ja auch ihr "dankbares" Publikum, dass sie und ihre Rum-Murkserei auch noch bestätigen, weil nach den ersten 3-4 Songs der Alkoholpegel eh soweit gestiegen ist um jeden Ton der aus Richtung Bühne kommt gut zu finden, Hauptsache man kann mitgrölen.
     
    Signalschwarz, 08.09.08
    #6
  7. newborn

    newborn

    Registriert seit:
    12.08.04
    Punkte:
    954
    954
    Hallo,

    wenn du "Publikum" untermischen willst, mach am besten Folgedes: Geh auf youtube.com, gib "Fastnacht" oder so ein, suche bis du eine akkustisch brauchbare Aufzeichnung gefunden hast und konvertiere diese in ein mp3-Format (z.B. hiermit: http://www.chip.de/downloads/Free-YouTube-to-MP3-Converter_26495270.html).

    Du kannst dir dann die besten Publikumssample im Sequenzer plazieren, wie du willst (evt. ein wenig im Panorama verteilen). Es ist sogar möglich ein Publikum im Takt mitklatschen zu lassen, wenn du das Tempo anpaßt.

    Gruß,
    newborn
     
    newborn, 08.09.08
    #7
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.227
    26227
    Und warum der Umweg über MP3?
     
    Signalschwarz, 08.09.08
    #8
  9. Flash

    Flash Themenersteller

    Registriert seit:
    19.10.04
    Punkte:
    270
    270
    Erstmal danke für eure Vorschläge!
    Schade, dass ich die beiden Soundschnippsel rausnehmen musste. Dann hätte man genau gemerkt was ich meine. Aber ich probier mal eure Vorschläge.
    Mal schauen, ob ich gute Publikumsschnippsel finde. ;)

    @digital_dominion Genau so eine Diskussion wollte ich eigentlich nicht. Das ganze war damals ne Idee von mir und ich hab gesagt "Hey, ich stell nen Laptop hin un nehm euch noch die Kanäle auf, dann kann man das im nachhinein noch bearbeiten" Die haben dankbar ja gesagt und das wars. Da kam nie ne Vorderung. Das sind auch bekannte und keien Auftraggeber, daher... ;) Ich will halt jetzt nur aus Ehrgeiz das Beste rausholen. :D
    Ach ja, mit welchem Tool kann ich denn eien Übersteuerung wieder grade biegen? Hab ich ja noch nie gehört... o_O
     
    Flash, 08.09.08
    #9
  10. PuckTrouble

    PuckTrouble

    Registriert seit:
    09.06.08
    Punkte:
    215
    215
    Auch das sehe ich anders.
    Die Coverband ist der Kunde.
    Die Darbietung soll bearbeitet werden, da hat die
    Band das letzt Wort.
     
    PuckTrouble, 08.09.08
    #10
  11. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.227
    26227
    Es gibt da einen schönen Spruch unter PA-Leuten:

    "Das ist ein Mixer und keine Kläranlage, geht Scheiße rein kommt Scheiße wieder raus."

    Dieser Spruch lässt sich mit kleinen Modifikationen auch auf den Studiobetrieb übertragen.

    Wie gesagt es sind in meinen Augen undankbare Kunden, wenn sie von einem (ambitionierten) Tonmenschen, der es auch noch für lau macht, Wunder erwarten und dieser aus ihrer hingereiherten "Performance" alle Fehler ausbügeln und es am Ende klingen soll wie ein professionell aufgezeichnetes und abgemischtes Konzert. Kunde hin oder her, etwas Realitätsbewusstsein sollte schon vorhanden sein.
     
    Signalschwarz, 08.09.08
    #11
  12. PuckTrouble

    PuckTrouble

    Registriert seit:
    09.06.08
    Punkte:
    215
    215
    Eine total abgedroschene Floskel.
    Hast du dir den ersten Beitrag des Themenstarters überhaupt einmal richtig durchgelesen?
    Genau diese Diskussion wollte er vermeiden und darum geht es hier auch
    gar nicht.

    Die Band findet den 2. Mitschnitt (weniger steril und man hört die Fehler
    nicht raus) besser und da gibt es nichts rumzudiskutieren.
    Es geht darum ein Resultat zu erzielen mit dem die Band zufrieden ist, was nicht steril klingt und bei dem man das Publikum hört und NICHT ob die Band scheisse war.
     
    PuckTrouble, 08.09.08
    #12
  13. PuckTrouble

    PuckTrouble

    Registriert seit:
    09.06.08
    Punkte:
    215
    215
    Achja und sorry für das Rumgespamme.
    Manchmal verstrickt man sich in sinnlose Diskussionen.
     
    PuckTrouble, 08.09.08
    #13
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.