Information ausblenden

Probleme mit dem Basslauf

Dieses Thema im Forum "Musiktheorie & Songwriting" wurde erstellt von Dragonate, 07.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Ich sitze gerade an folgendem:

    http://soundcloud.com/dragonate/ryan-leslie-type

    Und habe Probleme einen interessanten Basslauf zu gestalten, sowie einen guten Basssound auszusuchen. Beim rumprobieren habe ich festgestellt, das etwas sägendes ganz gut kommt.

    Vielleicht hat jemand eine gute Idee?

    Nach sehr langem rumprobieren habe ich zwar etwas gefunden, aber irgendwie verbessern die Noten die ich spielen will das Stück nicht....

    Die Noten die ich im Refrain spiele sind auf dem angehangenem Bild zu sehen.

    Hoffe meine Anfrage geht nicht zu weit :roll:
     

    Anhänge:

    Dragonate, 07.08.12
    #1
  2. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Jaja... die Theorie.

    Das einfachste wäre der Generalbass. Aber so einfach wie der ist, klingt der dann auch.
    Weiterhin geht natürlich noch Quinte und Terz (Obacht! Auf die Terzdopplung achten) und so weiter.
    Alle anderen Töne der jeweiligen Akkorde, die du verwendest gehen natürlich auch.
     
    magnazeon, 07.08.12
    #2
    Dragonate bedankt sich.
  3. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Danke Magna, habe leider nichts verstanden [​IMG]
     
    Dragonate, 07.08.12
    #3
  4. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    magnazeon, 07.08.12
    #4
  5. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Danke Mag, dann finde ich meine Bassnoten hoffentlich in den nächsten Monaten ^^
     
    Dragonate, 07.08.12
    #5
  6. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Wenn Du das zügig duchliest, dann ganz bestimmt.

    Vor dem Erfolg hat der liebe Gott den Schweiß gesetzt. :altweise:

    Was nützt es, wenn Dir jetzt einer einen hübschen Basslauf schreibt, Du aber nicht verstehst, warum dieser dann so ist.
    Irgendwann musst Du mal mit dem Hintern an die Wand kommen.
     
    magnazeon, 07.08.12
    #6
  7. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    :stampf:

    Edit:

    Die Frage ging auch ein bisschen in den Bereich der Programmierung und dem Ablauf in der Geschwindigkeit und Zusammensetzung.

    Will sagen, ich behaupte mal die Noten die man nach der Theroie her spielen könnte treffe ich, suche nur nach einer geschickten Umsetzung.
     
    Dragonate, 07.08.12
    #7
  8. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044

    Anhänge:

    Dragonate, 07.08.12
    #8
  9. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Ich würd's nicht so machen.
    Weder diese Akkordfolgen, die ja wirklich bescheiden klingen, noch den Basslauf, so wie er ist.

    Aber wenn Dir's gefällt, ist ja alles supi. :)
     
    magnazeon, 07.08.12
    #9
  10. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Naja.... ^^

    Es passt, haut aber auch nichts vom Teller -_-
     
    Dragonate, 07.08.12
    #10
  11. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.385
    61385
    Also vom 8-Takt Block der Melodie sind die ersten 4 Takte in Ordnung, aber die zweite Hälfte verliert sich etwas. Da ein Bass in der Regel der heimliche (manchmal auch eindeutige) Reiseführer eines Stückes ist, darf er nicht so sehr von einer klaren Linie abweichen und sich nicht "verirren". Er ist quasi der Erdboden, auf dem sich ganze Szenerie einer Melodie abspielt.

    Was dir vielleicht helfen könnte sind midifiles. Besorge dir irgendwoher *.mid von Stücken die du gut kennst und magst und untersuche da den Zusammenhang von Bass, Akkorden, Melodie und deren Wirkung. In FL ist das importieren von midifiles allerdings kein Spaß soweit ich mich erinnere, nicht so komfortabel, da man nie vorher weiß, welches Instrument sich hinter welchem Kanal des midifiles verbirgt, (außer das Drums idR den Kanal 10 bekommen).

    Besser ist es aber wirklich sich ausführlich mit den grundlagen der Harmonielehre zu befassen...

    man bestimmt den Akkord und dann weiß man welcher basston auf jeden Fall passt.

    Ein Beispiel aus den ersten 2 takten:

    ACF = F-Dur (normale reihenfolge(Tonika, siehe Harmonilehre) FAC)
    -> Grundton wäre hier F, also sollte gerade beim Anfang von der Melodie der bass auch diesen Ton spielen, C und A passen auch, dominierend sollte aber F sein. Dein A ist nicht disharmonisch, aber ist nicht "der richtige" Ton und so entsteht hier eine angespannte Stimmung.

    ACE = A-Moll
    -> Grundton ist A, passt bei dir also.

    Generell kommt es bei Bässen gut, wenn deren Lauf immer vom Grundton ausgeht und zur Unterstützung, zur Abwechslung oder zum vorbereiten auf den nächsten Ton einen anderen Ton aus dem Reportoire des herrschenden Akkorden spielt.
     
    KoolKolle, 07.08.12
    #11
    Dragonate bedankt sich.
  12. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Danke für die coole Erklärung Kolle, das habe ich glaube ich ganz gut verstanden! : )
     
    Dragonate, 07.08.12
    #12
  13. TGud

    TGud Außensaiter

    Registriert seit:
    15.10.03
    Punkte:
    11.265
    11265
    Hallo Dragonate,

    ohne jetzt mit irgendwelchen Tönen zu kommen finde ich, da muss eine eigenständige Bassfigur drunter. Denk doch mal in Richtung Thriller, oder Beat it ...
    Ich meine jetzt nicht, dass es unbedingt Michael Jackson - mäßig kommen muss.
    Ich denke nur, dass der Bass nicht noch den allgemein Padsound unterstreichen muss, sondern eher im Gegensatz dazu stehen sollte. Quasi der Ohrwurm in deinem Arrangement ...

    Gruß
    Thorsten
     
    TGud, 07.08.12
    #13
    Dragonate bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.