Information ausblenden

Probleme mit Cubase

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 05.10.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo.

    Nachdem ich eine neue Soundkarte (audiophile 2496) erfolgreich eingebaut habe, macht jetzt allerdings Cubase Probleme. Das was bei Cubase in den Spuren als Ausschlag zusehen ist, wenn ich etwas mit Gitarre eingespielt habe, ist fast gleich null. Dennoch dringt ein wenig Sound aus den Boxen. Allerdings macht z.B. der Effekt "Reverb" gar nichts mehr, außer lauter und leiser. Von Hall keine Spur. Bei den mit alter Soundkarte aufgenommenen Sachen läuft interessanterweise alles wie gewohnt. (Also, auch die Effekte.)
    Diverse Versuche mit der "Sample rate","Buffer Size", den Lautstärke Einstellungen von Vorverstärker und Control Panel brachten auch keine besseren Ergebnisse. Alle neu aufgenommen Sachen sind extrem leise und lassen sich von Cubase wenig, bzw. gar nicht bearbeiten.

    Ich bin absolut ratlos.

    JZ
     
    NULL, 05.10.02
    #1
  2. neil

    neil

    Registriert seit:
    15.09.02
    Punkte:
    1.041
    1041
    Hi,

    ich denke, das problem muss hier schon an der schlechten aussteuerung bei der aufnahme liegen. dass der hall dann nicht viel bringt, wenn kein gescheites signal da ist, dürfte eher die folge davon sein.

    wie gehst du denn in deine Soundkarte rein? ist der pegel beim aufnehmen denn hoch genug? bzw. hast du bei deiner cubase-spur den richtigen eingangskanal angewählt?

    martin
     
    neil, 05.10.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Also,

    am schlechten Aussteuern wird es nicht liegen. Da hab' ich alles so eingestellt, dass es gerade eben nicht verzerrt. Der Mixer in cubase scheint auch zu funktionieren. Liegt dann bei gutem Aussteuern eben so bei -1, -2. Eingänge hab’ ich zwei aktiviert. Die analogen Eingänge und den Mon. Mixer Eingang. Im Control Panel der Karte habe ich im „Patchbay/Router“ am meisten zwischen den beiden sinnvollsten Variationen, also zwischen „Mon. Mixer“ und „H/W In ½“, 'rumprobiert. Obwohl hier auch alles prächtig ausschlägt ist das, was letztendlich auf der Spur in Cubase zu hören und zu sehen ist, kaum zu erkennen.

    JZ
     
    NULL, 05.10.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi.

    Also, Du hattest doch recht. Den Auschlag in der Spur kann man mit super genauen Einstellen des Vorverstärkers, bzw. der Akk.-Git. noch erhöhen. ABER: der Sound bleibt dünn! Und in einem alten Arrangement innerhalb einer (!) Spur, funktioniert einmal der „Reverb“ und einmal nicht. Die neue Aufnahme hat sogar mehr Ausschlag, aber ist trotzdem leiser als die alte und der "reverb" funktioniert nicht. Eigentlich doch unerklärbar, oder?
     
    NULL, 05.10.02
    #4
  5. neil

    neil

    Registriert seit:
    15.09.02
    Punkte:
    1.041
    1041
    hm, hm, wenn der mixer bei der aufnahme (auf 'in' gestellt?) ausschlägt, dann müsste ja auch was kommen...
    wie sieht denn die wave-form beim bearbeiten von der spur im vergleich zu den alten aus? bzw. hast du die spuren mal in wavelab oder was ähnlichem geöffnet?

    martin
     
    neil, 06.10.02
    #5
  6. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Also, ich habe noch mal mit sample-rate und buffer-size 'rumprobiert. Und mit guter Aussteuerung bekomme ich jetzt doch ganz gute Resultate hin. Allerdings funktioniert der "reverb" und der "reverb32" immer noch nicht. Alle (!!!) anderen Effekte funktionieren. Und wie gesagt bei den alten Aufnahmen funktionieren auch die besagten "reverb"-Effekte. Kann man die Plug-Ins eigentlich auch einzeln auswechseln? Vielleicht klappt's ja dann?
     
    NULL, 06.10.02
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.