Information ausblenden

Problem mit Scarlett Solo

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Musikhauptschüler, 02.12.19 um 18:06 Uhr.

  1. Musikhauptschüler

    Musikhauptschüler Themenersteller

    Registriert seit:
    Montag
    Punkte:
    4
    Hallo zusammen!

    Ich habe mir vor einigen Tagen das Scarlett Solo 3 Gen. für mein Rode Nt1A bestellt.

    Die Aufnahmen waren sehr sehr klar, allerdings hab ich nun nach wenigen Tagen gemerkt das der Sound irgendwie dumpf klingt. Die Audiospuren sind auch ziemlich Schmal obwohl der selbe Gain eingestellt ist.

    Auf die Phantomspeisung habe ich geachtet.

    Ich benutze Fl Studio 20.

    Kann mir jemand sagen woran das auf einmal liegt?

    Gruß!
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.19 um 18:34 Uhr
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    33.414
    33414
    :welcome:
    Was meinst Du mit Audiospuren? Aufnahmen ohne Mikrofon oder hast Du andere Sachen ausser Vocals aufgenommen?

    ... wie bei welchem anderen Gerät?

    Eine Vermutung:
    Mikrofonaufnahmen leiden häufig unter ungünstigen Raumbedingungen. Gut möglich, dass das durch bessere Vorverstärker eher zum tragen kommt.

    Besser wäre es, wenn Du das etwas genauer beschreibst.
     
  3. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.295
    13295
    Singst Du in die richtige Seite vom Mikrofon?
     
    Sinus Well bedankt sich.
  4. Musikhauptschüler

    Musikhauptschüler Themenersteller

    Registriert seit:
    Montag
    Punkte:
    4
    Also ich habe jetzt nochmal den Gain erhöht jetzt funktioniert es zwar mit der Qualität (denke ich) aber desto höher ich diesen drehe desto mehr Hintergrund Geräusche sind zu hören. Jemand eine Ahnung wie man das verhindern kann?
     
  5. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    1.137
    1137
    deine Umgebung wird wohl daran Schuld sein
    wenn runter regeln und lauter singen nicht funktioniert kannst du Hintergrundgeräusche nur später raus schneiden
     
  6. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.295
    13295
    Indem man in die richtige Seite vom Mikrofon singt.:)
     
  7. Musikhauptschüler

    Musikhauptschüler Themenersteller

    Registriert seit:
    Montag
    Punkte:
    4
    Naja ich singe schon in den goldenen Punkt. Es ist wirklich merkwürdig, als ich das Interface das erste mal benutzt habe, hatte es wirklich einen guten und klaren Klang. Einen Tag später habe ich es wieder benutzt und es hört sich eben nicht mehr klar an sondern dumpf. Ich hatte noch ein Behringer xenyx502 rumliegen und habe es mit dem probiert Und klanglich macht es kaum Unterschied zu dem Scarlett. Phantompower ist eingeschaltet.