Proberaum Raumakustik


T
tinaso
Registriert
14.11.12
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
45
Hallo!

Ich bin neu hier im Forum. Ich habe mich mit dem Thema schon ein bisschen auseinander gesetzt. Ich spiele seit 3 Jahren Schlagzeug und schon fast 15 Jahre Gitarre. Zur Zeit teile ich ein sehr kleinen Proberaum (13qm) mit 2 Schlagzeuge.

Ich will sehr gerne nur die Akustik im Raum verbessern. Budget momentan sind nur ~140€ . Wichtig ist das die Panels nicht geklebt werden, da beim ausziehen eine riessen Sauerei ist. Auch keine Steinwolle/Glaswolle. Also muss Schaumstoff her da Basotect ist leider sehr teuer.

Ich habe an 4 Kleinabsorber: http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...-Akustikschaum-300x300x600/art-REC0004323-000

und dann 2 mal 120x200x6 (RG 35 SH 4.4) und auf 8 120x50 zuschneiden (zu schwer?).

Soll man lieber in einen kleinen Raum 10cm Schaumstoff und weniger Fläche nehmen oder 5-6cm und mehr Fläche?

Anbei eine grobe Skizze und 2 Fotos








Vielen Dank im Voraus

mfG
Robertino
 
tomric
tomric
Rocker
Registriert
10.12.06
Beiträge
10.296
Reaktionen
1.730
Punkte
35.508
Ich würde über Absorberstellwände nachdenken, die kann man mit billigem Konstruktionsholz (z.B. Kreuzrahmen), Absorbermaterial und günstigem Bezugsstoff (ggf. Molton) schnell selbst bauen und flexibel ist das dann auch. Warum willst Du denn keine Mineralwolle verwenden ? In Malervlies und/oder Folie eingepackt macht das Zeug doch keine Probleme, funktioniert gut und ist vergleichsweise günstig, zumal das Budget von 140 Euro eh nicht üppig ist...
 
T
tinaso
Registriert
14.11.12
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
45
Danke für die sehr schnelle Antwort.

Also ganze Stellwände würde ja auch sehr viel Raum wegnehmen oder? Man muss sich da auch wohlfühlen fürs Proben :D .


Wie würdest du es genau machen?

Danke im Voraus

Gruß
Robertino
 
stefangeidel
stefangeidel
Registriert
02.04.12
Beiträge
5.756
Reaktionen
1.365
Punkte
24.825
Kein Platz, kein Geld, keine Steinwolle --> lass es
 
T
tinaso
Registriert
14.11.12
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
45
Ich würde über Absorberstellwände nachdenken, die kann man mit billigem Konstruktionsholz (z.B. Kreuzrahmen), Absorbermaterial und günstigem Bezugsstoff (ggf. Molton) schnell selbst bauen und flexibel ist das dann auch. Warum willst Du denn keine Mineralwolle verwenden ? In Malervlies und/oder Folie eingepackt macht das Zeug doch keine Probleme, funktioniert gut und ist vergleichsweise günstig, zumal das Budget von 140 Euro eh nicht üppig ist...


Hallo ich bin darüber gestoplert:

https://recording.de/Community/Foru...k/Raumakustik_und_Dämmung/161867/Thema_1.html

würden 4 Ecken Kilbys a 24cm mehr bringen als meine Lösung?

Gruß
Robertino
 
T
tinaso
Registriert
14.11.12
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
45
Kein Platz, kein Geld, keine Steinwolle --> lass es

Tut mir leid. Ich war vielleicht ein bisschen drastisch. Steinwolle gut verpackt sollte keine Probleme bereiten.

Würdet ihr nur 4 Stück dieser Sonorock Absorber bauen? Oder muss dann auch an den Wänden für die Höhen was angebracht werden?

Ich frag mich wie die Absorber Ohne Rahmen so schön stehen....


Gruß
 
Tmny
Tmny
Registriert
03.01.13
Beiträge
2.814
Reaktionen
413
Punkte
4.643
Ich frag mich wie die Absorber Ohne Rahmen so schön stehen....
Einene Rahmen brauchst du natürlich schon, die kosten aber nur <10€
Rezept: Latten oder schmale Bretter, Schrauben, Stoff+Tacker
Bender hat in der Kreuzbergdoku eine Anleitung für mobile Stellwände guckst du:
https://recording.de/Community/Foru...ik/Raumakustik_und_Dämmung/149796/thread.html
e8c5e9c4ffbafa4e16d84019c2c6cf8c.jpg

89976263f469e9e292dd909840f94afc.jpg

c86d9f364ef074f3f2763952683e697c.jpg
 
Instrumentenfreak
Instrumentenfreak
Registriert
16.07.07
Beiträge
3.250
Reaktionen
511
Punkte
14.659
Ich kenn jemand, der hat anfangs einfach jeweils 2 Rollen Sonorock in den Ecken aufeinandergestapelt. Dat is nich teuer und bringt eine enorme Klangverbesserung. In deinem Raum lässt sich platztechnisch nicht viel machen - eventuell mit ner Deckenkonstruktion ... aber das ist mit dem Budget nicht drin. Wie wärs denn mit Kopfhörern zum Proben? Müssen ja keine inEars sein...muss ja nich gut aussehen :D
 
T
tinaso
Registriert
14.11.12
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
45
Ich frag mich wie die Absorber Ohne Rahmen so schön stehen....
Einene Rahmen brauchst du natürlich schon, die kosten aber nur <10€
Rezept: Latten oder schmale Bretter, Schrauben, Stoff+Tacker
Bender hat in der Kreuzbergdoku eine Anleitung für mobile Stellwände guckst du:
https://recording.de/Community/Foru...ik/Raumakustik_und_Dämmung/149796/thread.html

Bei Ikea die Kilby für 16,99 sollte auch drin sein.

Kilby x 4 = 67,96 €

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/40068154/?query=kilby

Rockwoll Sonorock 120mm 2,5qm (für ein Kilby) x 4 = 44,60€

http://www.hornbach.de/shop/Trennwandplatte-Rockwool-Sonorock/3894153/artikel.html


Sind 112,56 € + Malerfolie und Verkleidung. eventuell zwischen 150-200€ würde ich schon gehen.


Was würdet ihr noch in so ein Raum machen?


Danke für die ganzen Antworten !!

Gruß
Tino
 
tomric
tomric
Rocker
Registriert
10.12.06
Beiträge
10.296
Reaktionen
1.730
Punkte
35.508
Problem ist, dass Du den Raum ja nicht baulich veraendern willst. Ich wuerde normalerweise zwei aneinandergrenzende Wandflaechen mit Holzstaenderwerk, 80-100er Mineralwolle, Malervlies und Molton verkleiden. Das daempft den Raumhall schon sehr stark. Falls es noch nicht reicht dazu ein, zwei Stellabsorber als variable Elemente, da kann man dann mit der Positionierung experimentieren. Bei Dir koennten entsprechend grosse Absorber an den Waenden als portabler Ersatz dienen, ggf. stellt man die unten auf den Boden und schraubt sie oben an der Wand fest.

Das mit den Kilby-Regalen ist natuerlich auch eine Idee, wenn man sich den Bau der Rahmen sparen will, nehmen aber auch ganz schoen Platz weg mit 24cm Tiefe.
 
Tmny
Tmny
Registriert
03.01.13
Beiträge
2.814
Reaktionen
413
Punkte
4.643
Bender hatte auch einen Thread, in dem er einfach Steinwolleplatte in Bettwäsche gepackt hat und die Ecken gestellt hatte. Sieht zwar nicht unbedingt schick aus, aber wäre sicher die Preis/Leistung beste variante.

Leider finde ich den thread nie -.-
 
T
tinaso
Registriert
14.11.12
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
45
Vielen Vielen Dank für die Hilfe!

so ich habe ein bisschen gerechnet. Eventuell sagen ob ich mich da verrechnet habe ^^.

Ich baue erstmal 4 dreieckige Superchunks ohne Rahmen (ob das hält ? ). Da die Platten mit 140mm 1000x625 mm sind, werden es 500x625 Superchunks.

2,5m Raumhöhe bei 140mm sinds 17,85 Platten. Sagen wir 18 Platten wegen der Stauchung ( ? ).

0,5x0,625 = 0,3125 qm
/ 2 = 0,15625 qm
18*0,15625= 2,8125 qm
4 Superchunks = 11,25 qm
11,25/ 2,5 (pro Packung) qm = 4,5 Packungen also ~ 5 Packungen

5 Packungen á 13,02€ (Hornbach) = 65,1€ . Eventuell 6 Packungen wegen Verstauchung?

Dicke Malerfolie und Molton > Kosten ?


Könnte man auch wegen Höhen und Mitten aus Mineralwolle 140mm 1000x625 mm Wandabsorber drausbauen?

Vielen Dank im Voraus!

LG
Tino
 
T
tinaso
Registriert
14.11.12
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
45


rolanded 04.12.2013 01:42


Re:Basstraps kleiner Proberaum

Hallo Robertino,

hm, Dein Raum wird problematisch zu behandeln: die Breite mit 2,7m ist fast gleich mit der Höhe (2,5m) die dann fast die Hälfte von der Länge ist (4,8m).
Da wird die Resonanz bei ca. 65Hz stark ausgeprägt und hartnäckig sein ...

Meine Absorber aus dem erwähnten Beitrag sind selbsttragend auch ohne Rahmen (eingepackt in Malerfolie und Rieselschutzvlies). Einfach 7 Schichten a 4cm Sonorock oder 2 Schichten a 14cm Sonorock würden 28cm dicke Absorber ergeben. Damit würde ich beide gegenüberstehende kurze Wände vollständig abdecken. Nur so kann man die 65Hz zähmen.
Weiterhin solltest Du rund um das Schlazeug, an den Wänden und Decke jeweils Basotect (10cm x 1m x 1m) anbringen, um Reflexionen (Kammfilter) zu unterdrücken - ginge auch als Stellwand.

LG







Was Guru rolanded schreibt :p


Gruß
Tino
 
T
tinaso
Registriert
14.11.12
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
45
T
tinaso
Registriert
14.11.12
Beiträge
41
Reaktionen
0
Punkte
45
Nach sehr viel hin und her.

Werde ich erstmal Absorber mit einer Packung Termarock 50 mit 10cm (lieber mehr ? ) fertigen.
Wie wäre die Beste Aufstellung für die Absorber?

Falls das ganze noch sich noch sehr schlecht anhört werde ich ev. Basstraps mit Sonorock bauen.

Danke im Voraus
Tino
 

Ähnliche Themen

 

Oft gelesene Themen

Oben