Information ausblenden

preisgünstige Soundkarte mit Asiounterstützung gesucht

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von NULL, 11.10.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo,

    ich suche eine preisgünstige Karte mit Asiotreiber (wegen der Latenz).
    Leider fehlen bei den Herstellern immer diese Angaben, außer bei den speziellen Recordingkarten.
    Vielleicht muß ich ja nicht unbedingt 200 oder noch mehr Euro ausgeben?

    by the way, habe aus dem Forum die Hoontech und per Tip die Midiman Karte (Delta Audiophile)
    um die 200 Euro ins Auge gefasst, falls sich keine günstigere Lösung findet.

    Fragen dazu:
    hat eine dieser Karten einen Wavetablesynth?
    Wo liegen beim Vergleich beider Vor/Nachteile?

    Mit der Hoontech soll es ja Probleme geben (treiber!).

    Also, wer hat da einen Tipp für mich, ich spiele meine Ideen als MIDI in Cubase ein, die Ausgabe erfolgt entweder über Wavetable oder mein Keyboard (dient auch zue Eingabe).
    Audio nehm ich dann auf, Keyb, Gitarre und Gesang. VST Instrumente sind ja sehr praktisch, weil ich keinen Hardwaresynth habe.

    gruß @all


    :)
     
    NULL, 11.10.02
    #1
  2. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    moin,
    mit so um 200€ musst du schon rechnen. zwei der besten karten in dieser preisklasse hast du ja schon genannt.
    mit der dsp24 (c-port) habe ich persönlich keine treiberprobleme bei win 98 und xp. ich gehe mal davon aus, das dass bei der dsp24 value nicht anders wäre.
    ..Leider fehlen bei den Herstellern immer diese Angaben, außer bei den speziellen Recordingkarten. ja, warum wohl...
    das liegt aber auch daran, das die latenzzeit von vielen faktoren abhängt, nicht nur von der soundkarte selbst.
    wenn hoontech schreibt, 2ms sind möglich, dann ist das sicherlich richtig, allerdings nur mit einem optimal abgestimmten, schnellen pc.
    ich erreiche immerhin stabile 5ms.

    einen wavetablesynthi haben die recordingkarten meist nicht (auch nicht die audiophile und die hoontech), die low quality-sounds passen irgendwie auch nicht zum anspruch einer (semi-) professionellen audiokarte.
    durch cubase vsti kann man ja auch locker auf den gm-soundchip verzichten oder mit einem software-sampler z.b. die sf2 wavetable einer soundblaster nutzen.

    vergleichsmöglichkeit der beiden karten habe ich leider nicht.

    ein schnäpchen wäre die anda 008 von thoman (in etwa baugleich mit der inca 88) für 159€. gabe es da nicht die ungeklärten treiber-und support-probleme. ausserdem arbeitet diese mit nur max 48khz/20bit, was aber normalerweise ausreicht, wie ich finde.
     
    NULL, 11.10.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo!
    Soweit ich weiß, bietet keine der beiden Karten einen Wavetable-Synth. Das kommt bei professionellen Karten, die eben für Recording gemacht sind, auch so gut wie nie vor (lasse mich aber gern eines besseren belehren :-? ).
    Wenn bei einer Soundkarte der unteren Preisklassen nicht draufsteht, dass ASIO-Treiber dabei sind, dann sind mit Sicherheit auch keine dabei. Und von billigen MIDI-Interfaces als Soundblaster-Zugabe oder so würde ich auch abraten, da die Gefahr zu groß ist, dass die je nach Beschuß und Systemauslastung außer Takt kommen.
    Wenn du wirklich nicht mehr als 2 analoge I/Os brauchst, dann wirst du mit der Delta Audiophile 2496 auch wegen ihres MIDI-Interfaces sicher glücklich. Über die Produkte von Midiman (= M-Audio) habe ich noch nirgendwo etwas schlechtes gehört. Und die Qualität der Wandler wird in der Presse immer wieder gelobt.

    Kostet bei Thomann derzeit 209,- EUR, bei Professional Equipment 211,- EUR.

    Das St-Audio DSP 2000 ist mit 8 I/Os und 2 Mikrophon-Preamps mit 48 V Phantomspannung (!) natürlich luxuriöser. Hat auch MIDI und nen Kopfhörer-Ausgang. Wenns damit Probleme gibt, liegt das mit Sicherheit nicht am DSP2000, sondern am Rechner, häufig am Mainboard oder den Einstellungen.

    Gruß Rainer
     
    NULL, 11.10.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hello again,

    erstmal Danke für Eure Tipps, die frage kam von mir, hier funkt.die Anmeldung nicht immer.
    Habe also die richtigen Produkte ins Auge gefaßt - schön!
    Das es nicht preiswerter geht, ohne billig zu werden, dachte ich mir ja schon.
    Aber fragen sollte ich da schon mal.

    ich habe keinen Softwaresampler(ach doch Sampletank Free,naja...). Meine Karte hat ein 8MB Wavetable das geht zur Not, um Ideen als MIDI festzuhalten (mein Roland VA-7 steht nicht am PC, ich nutze oft ein altes Yamaha PSR zum Einspielen von MIDI). Deshalb habe ich danach gefragt.

    Wenn ich das richtig verstanden habe kann ich ja meine SB Karte auch parallel betreiben und eben deren Wavetablesynth bei Bedarf nutzen?

    Übrigens hab ich mal bei Terratec vorbeigesurft, die Angabe über Asio fehlt da auch bei der hochpreisigen Karte, obwohl damit Musiker angesprochen werden!

    Also keine Asiotreiber bei den unteren Preisregionen - na gut.

    Ja die Midimankarte, davon hört man wirklich nur Gutes, heimst auch überall
    Preise ein.
    o.k. also noch bischen sparen und dann los.

    Gruß @all
     
    NULL, 11.10.02
    #4
  5. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    So was, war gar nicht angemeldet!?
    Naja, ist jedenfalls angekommen
    Rainer
     
    EarlGrey, 11.10.02
    #5
  6. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Hallo musicfanta!
    Ob du die SB parallel zu einer Karte eines anderen Herstellers betreiben kannst, weiß ich nicht. Ich habe allerdings gehört, dass es zu bösen Problemen kommen kann, wenn man eine PCI-Recording Karte mit einem PC betreiben will, auf dessen Mainboard bereits der Soundchip draufsitzt. Ich habe selber so einen und will in der nächsten Zeit Russisches Roulette damit spielen ;-)
    Vielleicht kann jemand anders hierzu beitragen...

    Kurze Info zu den Terratec Karten: (Nur) der EWS 88 MT wird bescheinigt, völlig problemlos zu laufen. Terratec selbst sagt aber, dass alle EWS-Karten Unterstützung für Steinbergs ASIO 2.0-Technologie, Microsofts MME sowie Nemesys GigaSampler GSIF haben. Also wie Midiman oder ST-Audio (Hoontech). Wenn ich aber die Ausstattung der EWS 88 (Cinch statt Klinke, keine Mic-Preamp, keine Phantompower) ansehe, bevorzuge ich eher die Hoontech DSP 2000
    Wenn du eventuell in Erwägung ziehst, eine gebrauchte Karte zu kaufen, wirst du mit etwas Zeit bei ebay fündig. Die Kurse für ne Terratec EWS 88 MT liegen so bei 280,- bis 310,- EUR, für ne DSP 2000 jedenfalls über 300,- bis ca. 340,- EUR, und die Audiophile 2496 weiß ich leider nicht, wird aber auch öfter mal angeboten.
    Rainer

    [ Geändert von EarlGrey am 11.10.2002 16:22 ]
     
    EarlGrey, 11.10.02
    #6
  7. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi rainer,

    es ist ohne weiteres möglich, zwei soundkarten in einen rechner zu betreiben. allerdings ist es nicht sonderlich ratsam! erstens kann eine billig soundkarte eine hdr-karte ausbremsen, und zweites sollte das betriebssystem und die hardware optimal konfiguriert sein. wer seinen alten wavetable sound weiterhin benutzen möchte, dem empfehle ich ein vst plugin zu verwenden (a la edirol sound canvas) oder sf2 dateien mit dem vsampler abzuspielen.
    noch ein wort zu den soundkarten:
    die ewx soundkarten von terratec haben wirklich alle asio treiber, aber (warum auch immer) haben einige ews besitzer ziemliche probleme damit.
    ich persönlich würde die dsp2000 jeder anderen soundkarte vorziehen, weil die wirklich alle features hat, die eine sk bracht: 8analog in/out 2midi out 1midi in, xlr für mic+48volt, s/pdif digital in/out (optisch+koax) und aes/ebu. als weiteres feature einen kopfhörer ausgang und einen mini klinken ausgang für windows systemsound. dazu kommt, das die klinken eingänge hat, und 19" fähig ist. außerdem sind die wandler in der box abgeschirmt durch ein metallgehäuse vom pc, nicht auf der karte!
    klanglich ist sie auch durchaus als sehr gut zu bezeichnen!
    gebraucht würde ich die karte nicht kaufen, da du für ein paar euro mehr eine neue karte mit voller garantie bekommst, außerdem ist der versand in den meisten fällen kostenfrei (bei ebay zahlt der käufer)
    wer nur zwei spuren i/o braucht, das sollte sich die hoontech dsp24 value (plus) anschauen, preiswert und super gut!

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de

    [ Geändert von popsta am 11.10.2002 15:43 ]
     
    popsta, 11.10.02
    #7
  8. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi,
    hier ist musicfanta, bin zu faul zum einloggen(jetzt kein Seitenproblem!)

    @Popsta
    ..."es ist ohne weiteres möglich, zwei soundkarten in einen rechner zu betreiben. allerdings ist es nicht sonderlich ratsam! erstens kann eine billig soundkarte eine hdr-karte ausbremsen, und zweites sollte das betriebssystem und die hardware optimal konfiguriert sein..."

    ich hab ja mehrere Partitionen, ist es denn dann o.k.??? Bestimmt auch nicht.

    ...ich persönlich würde die dsp2000 jeder anderen soundkarte vorziehen, weil die wirklich alle features hat, die eine sk bracht: 8analog in/out 2midi out 1midi in, xlr für mic+48volt, s/pdif digital in/out (optisch+koax) und aes/ebu..."

    Ich brauche niemals die 8 in/out weil ich Einzelkämpfer bin. Wozu braucht ihr denn eigentlich alle so die Digital in/outs? Ich erkenne (noch) keinen Nutzen für mich darin.
    +was ist aes/ebu??? Siehste, mal wieder ein Ahnungsloser, aber für diese Spezies habt Ihr hier ja (Gott sei Dank) auch eín großes Herz...

    Ihr empfehlt hier klar die Hoontech. Ist o.k.
    Jeder, der aufmerksam liest, bekommt mit daß Probleme im Bereich Treiber und Updatesupport bestehen.
    Da ist Midiman offenbar im Vorteil, oder? Und das ist bei einer Kaufentscheidung doch auch wichtig!

    Gruß + Danke!
     
    NULL, 11.10.02
    #8
  9. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi nochmal,

    ich hab ja mehrere Partitionen, ist es denn dann o.k.??? Bestimmt auch nicht.

    ... das ist schon ok! je kleiner die partition der platte ist, desdo schneller ist die platte auf dieser partition! ich habe auch mehrere partitionen, und noch nie probleme damit gehabt.

    Ich brauche niemals die 8 in/out weil ich Einzelkämpfer bin.

    ... dann reisen dir also zwei spuren, wenn ja wie schon gesagt, schau dir die dsp24 value an! die dürfte dann für dich ausreichen! einen test von mir findest du >HIER

    Wozu braucht ihr denn eigentlich alle so die Digital in/outs?

    ... für dat , mini disc, oder andere digitale medien die einen digitalen eingang haben. außerdem kannst du z.b. einen digitalen mikrofon preamp, cd-player... in den eingang der karte stecken (sie value plus version)

    +was ist aes/ebu???

    ... preofessionelles digital format, ähnlich dem s/pdif (consumer)

    Siehste, mal wieder ein Ahnungsloser, aber für diese Spezies habt Ihr hier ja (Gott sei Dank) auch eín großes Herz...

    ... ist das wirklich so? :-D

    Ihr empfehlt hier klar die Hoontech. Ist o.k.
    Jeder, der aufmerksam liest, bekommt mit daß Probleme im Bereich Treiber und Updatesupport bestehen.
    Da ist Midiman offenbar im Vorteil, oder? Und das ist bei einer Kaufentscheidung doch auch wichtig!

    ... ja, weil hoontech einfach gut ist, und preislich unschlagbar! außerdem fragen auch die meisten danach, hat sich halt so entwickelt.
    der treibersupport ist aber 1a, es führt allerdings öfters zu probleme durch falsche computer hardware! das ist nicht schuld der treiber oder der karten hardware, fällt aber sicherlich sehr auf, da hier sehr viele hoontech user im forum sind. es gibt karten, die sind wesentlich anfälliger, oder haben gar einen schlechten treiber support. wie gesagt, kann ich von hoontech nicht behaupten.

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 11.10.02
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.