Preamp + Interface oder nur Interface

  • Ersteller TheTick
  • Erstellt am

TheTick
TheTick
Registriert
20.02.10
Beiträge
3.433
Reaktionen
982
Punkte
6.588
Hallo Leute,

mein Goldmike gibt so langsam den Geist auf. Beide Potis funktionieren nicht mehr richtig und Kanal 1 rauscht ziemlich. Da ich eh bald nen hochwertigeren Preamp kaufen wollte, habe ich mit dem ADT TM101 geliebäugelt. Da kommt man ja auch ca. 1000€ für den Kanal, wenn man Rahmen, Blenden und Netzteil noch nicht hat.

Da ich aber auch ein neues (USB) Audiointerface möchte, um zwischendurch auch mobil mal etwas machen zu können und ich im Moment durch meine RME 9632 (PCI) an meinen Heim-PC gebunden bin, steht auch hier eine Aufwertung an.

Sagen wir mal ich könnte 2000€ investieren. Und das RME UFX II hat ja bekanntlich tolle Preamps drin und ist auch sonst top - würdet ihr eher ein günstigere Interface nehmen, z.B. ein RME Fireface UC und dazu dann besagten TM101 als Preamp oder eher das UFX II ohne zusätzlichen externen Preamp betreiben?

Wenn ich aufnehme, sind es Stimmen oder Akustikgitarren über 1-2 Mikros. Also tatsächlich im Moment kein Bedarf für viele Preamps.

(Ich hätte insgesamt gerne Rackgeräte, also zB kein UA 610 für den Schreibtisch. Außerdem brauche ich keine Channels mit EQ, Comp, etc.)

LG
TT
 
Zuletzt bearbeitet:
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.092
Reaktionen
2.707
Punkte
19.776
Ich verwende genau die Kombi ADT TM 101 mit dem Fireface UC und bin seit Jahren zufrieden.
 
TheTick
TheTick
Registriert
20.02.10
Beiträge
3.433
Reaktionen
982
Punkte
6.588
Das ist doch schon mal ein Anfang. Jetzt mal theoretisch weitergedacht: Wenn ich das UC nehme, hätte ich zusammen mit dem TM101 drei Kanäle (2x UC Preamps und halt der TM101). Bei dem UFX II hätte ich 4 Kanäle. Meinst du die internen Preamps im UFX II nehmen sich was im Vergleich zum TM101? Ist da ein Unterschied?
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.092
Reaktionen
2.707
Punkte
19.776
Ja beim ToolMod 101/151 hast Du zum Beispiel die dicken Haufeübertrager im Signalweg. Das macht schon einen Unterschied. Da würde ich überlegen, wenn Du wieder zwei gleiche Kanäle haben willst, einen Netzteil-Rahmen mit zwei ToolMod-Preamps zu bestücken. Das eingebaute Netzteil reicht für mehrere Module.
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
7.989
Reaktionen
4.941
Ort
Bremen
Punkte
22.925
Bei 2000,- würde ich persönlich den UFX+ nehmen. Fette Übertrager im Weg, das ist aus meiner Sicht Luxusgut. Ob das einem auffallen wird? Eher nicht.
 
TheTick
TheTick
Registriert
20.02.10
Beiträge
3.433
Reaktionen
982
Punkte
6.588
Von der anderen Richtung gedacht: Unterscheiden sie die AD Wandler in UC und UFX II überhaupt drastisch?

Und wofür würde ich dann Geld bezahlen? Für 180 Kanäle, die ich nicht brauche? Und Madi und was weiß ich?
 
Loftone
Loftone
Registriert
30.01.17
Beiträge
3.331
Reaktionen
1.066
Punkte
15.218
Ich hab für 1800 nen gebrauchten Avalon 737 bekommen, auch wenn du meinst keine sonstigen Tools als den Pre zu benötigen heißt es knietief dich damit auseinander zu setzen und staunen, was Channelstrips zudem können. Die Ansichten bezüglich Pres sind genauso vielfältig wie die was ne geile Frau ausmachen soll. Willst du was färbendes oder neutrales, was magst du an Mics dranhängen, welchen Musikstil ?
Viel Erfolg !
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
11.911
Reaktionen
7.747
Punkte
35.250
Ich würde mir ein kleines Interface kaufen. Da hast Du dann ein paar saubere Preamps. Und dann noch färbende Preamps wie ein 1073-Derivat ggf. auch als Stereoversion. Damit solltest Du maximal flexibel sein. Früher oder später willst Du einfach etwas Farbe, wenn Du auch Musik machst und nicht rein analytisch bleiben willst.
 
TheTick
TheTick
Registriert
20.02.10
Beiträge
3.433
Reaktionen
982
Punkte
6.588
Bzgl Musikrichtung: für gewöhnlich Rock/Pop.

Channelstrips: nein, das entspricht nicht meiner Herangehensweise. Ich möchte gerne ein sehr gute Signal später in der DAW bearbeiten. Vorher schon diese Entscheidungen wie Kompression und Equing zu treffen, halt ich in meinem Fall und mit meiner Kenntnis für gewagt.

bzgl Übertrager: wie simuliert man einen Übertrager in der DAW wenn man keinen im Signalweg hat?
 
tomric
tomric
Rocker
Registriert
10.12.06
Beiträge
10.296
Reaktionen
1.730
Punkte
35.508
RME UC plus Focusrite ISA Two wäre evtl. auch eine Möglichkeit, wenn Du cleane Preamps bevorzugst. Wie sich der ISA im Vergleich zum Toolmod schlägt kann ich aber nicht beurteilen.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.092
Reaktionen
2.707
Punkte
19.776
Wie sich der ISA im Vergleich zum Toolmod schlägt kann ich aber nicht beurteilen.
Der TooMod 101/151 gehört zu den saubersten Vorverstärkern. Er bringt die Natürlichkeit des Signals nach vorne. Trotzdem klingt er "gut". Den ISA stufe ich als gute Mittelklasse ein. Der ToolMod spielt da schon in einer ganz anderen Liga.
 
Zuletzt bearbeitet:
Loftone
Loftone
Registriert
30.01.17
Beiträge
3.331
Reaktionen
1.066
Punkte
15.218
Da du eh dir eine Soundcard kaufen magst teste dies und vergleiche das mit dem was du vom deinem SPL kennst, evtl erübrigt sich dann dein Wunch nach einem Preamp. Noch mal ein Wort zu Channelstrips. Die sonstigen verbauten Tools (meist EQ und Kompressor) kannst du aus der Kette nehmen. Auch haben einige neben dem Mic- noch einen Line-Eingang, sodass du nach erfolgter Aufnahme deine Vox damit weiterbearbeiten kannst ohne Kabel umzustecken. Anhand deiner Vorgaben glaube ich auch dass ein 1073-Derivat dich happy bekommt, aber wie gesagt ist gibt derart viele, dass man etwas Zeit investieren muß. Falls du einen Lieblingsartist hast, dessen Sound dir zusagt, kannst du manchmal seine Gearlist finden wo der Pre dann genannt wird. Viel Erfolg !
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.092
Reaktionen
2.707
Punkte
19.776
Den Sound der Aufnahme machst Du nicht mit dem Preamp, sondern mit der Auswahl des Mikrofons. Gute Preamps holen das Beste aus Deinem Mikro.
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
22.174
Reaktionen
17.284
Ort
Frankfurt
Punkte
74.310
Ich finde viele Kush Dinger sehr gut. Ist aber wahrscheinlich eher ein Thema für einen gesonderten Thread.
 

Ähnliche Themen

RudeRudi
Antworten
7
Aufrufe
317
RudeRudi
RudeRudi
T
Antworten
1
Aufrufe
465
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Struppi
Antworten
56
Aufrufe
4K
JeZe
J
L
Antworten
2
Aufrufe
1K
electrisizer
electrisizer
 

Oft gelesene Themen

Oben