Information ausblenden

Plugin Test

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von Axel_EF, 17.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Axel_EF

    Axel_EF Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    119
    119
    Da Ich kein Logic besitze kann vielleicht mal einer von Euch ein Plugin testen das Ich mit SonicBirth erstellt habe.

    (mein erstes Experiment)

    Es ist ein Plugin für Vocal mit Kompressor, EQ und Convolving Reverb (Impuls vom Lexicon 960).

    [​IMG]

    Ich möchte nur wissen ob es in Logic funktioniert. Vielen Dank im Voraus.

    Download hier - http://www.axel-erfurt.de/Plugins/Comp_EQ_Rev_4.component.zip



    Eventuell benötigt Ihr noch das SonicBirth Framework, falls noch nicht vorhanden.

    http://www.radio.uqam.ca/ambisonic/sonicbirth_framework_1.3.1b2.zip
     
    Axel_EF, 17.06.12
    #1
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.090
    36090
    Ohne diesen Framework läuft es nicht.

    Du wirst Verständnis haben, dass ich nicht eben einfach so einen Framework von 2007 auf meinem Rechner installiere.
    So weit geht mein "Spieltrieb" dann doch nicht.

    Clemens
     
    clemenserwe, 17.06.12
    #2
  3. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Ich habs mir mal draufgezogen.
    Hab zwar kein Logic sondern Reaper, aber für die prinzipielle Funktion ist das ja egal.
    Reaper 4.x bei 64-Bit unter OSX Lion 10.7.4, da lief es in der Bitbridge als x86-Plugin, aber das ist bei Sonic Birth ja leider immer so.

    Was mir auffällt: gleich beim Laden auf eine Spur wird der Ton "dumpfer".
    Auch wenn ich EQ auf "off" stelle, das Reverb/Wet komplett runter und das Reverb/Dry komplett rauf stelle, und beim Comp den Threshold auf 0 regle, ändert sich das nicht.

    Hm, ich sehe gerade, das "off" steht für den Low Cut.
    Egal, ist trotzdem dumpf wenn alle EQ-Bänder in Nullposition sind.

    Ich hab' jetzt nur mal schnell alles auf Funktion geprüft, und es scheint alles zu funktionieren.
    Aber ob's das gut oder nur mittelmäßig tut, das müssen andere für dich rausfinden. ;)

    Eins zur Bedienung: ich konnte bei den angezeigten Werten unter den Knöpfen zwar den Text markieren, aber keine Werte eingeben. Das wär noch ein schickes Feature, wenn die Textfelder schon Rahmen haben und selektierbar sind.
    Und eine "SHIFT+Drag = langsamer"-Funktion wäre auch schick, es war nicht leicht den Comp Gain auf 0.1 zu bringen, 0.0 hab ich schon gar nicht mehr versucht...
    Einzelne Bypass-Knöpfe für die einzelnen Sektionen wären vielleicht auch nicht schlecht. (Weil "einfach rausregeln" bedeuten würde, dass man es hinterher wieder exakt reinregeln müsste, und das ist für A/B-ing Schrott.)

    Ansonsten ... gute Arbeit.
     
    chokehold, 17.06.12
    #3
  4. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    ja, geht. Klingt nicht mal schlecht, allem vorran der Kompressor, der funktioniert erstaunlich gut auch wenn er etwas hakelig einzustellen ist.

    Ein paar Sachen würde ich aber konzeptionell ändern. Du hast das Ganze als Vocal Channel Strip gedacht. Da wäre es angebracht, dass der Low- Cut z.B. schon vor dem Kompressor wirkt und das der Lowcut Lowcut heisst und nicht EQ denn wenn da was störendes ist, dann irritiert das natürlich auch schon den Kompressor, also gehört der Lowcut auf jeden Fall an den Anfang der Kette.

    Dann evtl. die Möglichkeit, dem Analyse- Teil des Kompressor einen voll durchstimmbaren Low- Shelf, 1 Bell und 1 High Shelf zu spendieren, damit man seine Arbeitsweise noch mal positiv beeinflussen kann, um diversen Stimm- und Mikrofon- Problemen, die den Kompressor irritieren, auf den Leib rücken zu können.

    Dann vielleicht die Skala beim Kompressor noch etwas anders machen, denn ich denke mal, die Gain Reduction zwischen 0 und -15 dB genauer betrachten zu können, macht mehr Sinn, als zu sehen, was bei -50 dB abgeht.
     
    zehnvorsechs, 17.06.12
    #4
  5. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Das Label befindet sich unter der Auswahlbox, da steht "Low Cut". Ist wohl einfach nur etwas unpraktikabel platziert, mir ging's nämlich genauso. :)

    Ist dir (zehnvorsechs) der Höhenverlust beim Laden nicht aufgefallen?

    EDIT: Hab's gerade nochmal versucht, passiert immer noch. Zusätzlich kommt's mir vor, als ob bei aktiviertem Plugin die Stimme irgendwie deplatziert wird, also nicht mehr ganz mittig ist oder so.
     
    chokehold, 17.06.12
    #5
  6. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Höhenverlust ? Bein Laden ? Nein. Vielleicht war´s Lautstärkeverlust, weil der Kompressor schon was machte ? Auch ein Kippen des Stereobildes (kann ja nur vom Hall kommen) konnte ich nicht feststellen. Scheint so schon o.k. zu laufen. Ob man den Signalfluss optimieren kannt, etc. ist halt die Frage, was der Axel_EF da vor hatte.
     
    zehnvorsechs, 17.06.12
    #6
  7. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Ich hab das Problem: ich hab ein Stereo-Sample verwendet.
    Das kam aus dem Plugin auch auf 2 Kanälen wieder raus.
    Scheinbar wird aber im Plugin selbst nur 1 Kanal verwendet, obwohl Reaper mir 2 Eingangskanäle anzeigt. K.a. ob das Signal im Plugin L+R summiert wird oder einfach nur der linke Kanal behandelt wird, aber irgendwas "monofizierendes" macht es, denn die 2 Kanäle, die hinten aus dem Plugin rauskommen, sind identisch.

    Hab es mit SPAN geprüft:
    Sample stereo, Plugin bypass -> leicht unterschiedliche L/R Kurven
    Sample stereo, Plugin aktiv -> exakt gleiche L/R Kurven

    Also ist das verschobene Stereobild scheinbar beim Sample schon mit drauf, und das Plugin "behebt" es, was aber (meiner Meinung nach) nicht immer wünschenswert ist.

    Wenn ich in Reaper das Stereosample im "Take Channel Mode: Mono (downmix)" laufen lass, dann hört es sich bei aktiviertem und deaktiviertem Plugin gleich an.

    Sobald ich das Stereosample aber als "Take Channel Mode: Normal" laufen lass, also stereo, kommt aus dem Plugin das raus, was bei "Take Channel Mode: Mono (downmix)" rauskommt. Ein Mono-Signal, mit leicht beschnittenen Höhen.

    Bäm. Sofort stereokompatibel machen! ;)
     
    chokehold, 17.06.12
    #7
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Dann wird wohl innerhalb des Plugins summiert und der Pegel reduziert, Phasenauslöschungen treten auf und sorgen für den dumpfen Klang.
     
    Signalschwarz, 17.06.12
    #8
  9. Axel_EF

    Axel_EF Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    119
    119
    Vielen Dank für Eure Hinweise und Tipps. Habe es jetzt mal so geändert, das der Low-Cut vor dem Kompressor ist. Die Skala habe Ich bis -20 geändert und das Stereo Problem müsste jetzt weg sein.
    Wie gesagt, es ist mein erstes Experiment...
     

    Anhänge:

    Axel_EF, 17.06.12
    #9
  10. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Und schon gefällt mir das viel besser. :)
    Um ehrlich zu sein sogar sehr gut.
    Echt schade dass SonicBirth schon so lange "stillsteht" und x64 nicht nativ unterstützt.

    Ein kleiner Tipp noch: Doppelklick oder CMD+Click oder irgendwas dergleichen, wenn man mit denen noch einen Parameter auf seinen Defaultwert zurücksetzen könnte, dann wär das ein Traum.

    Für ein "erstes Experiment" jedenfalls dickes Lob von mir!
     
    chokehold, 17.06.12
    #10
  11. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.090
    36090
    Standard dafür ist am Mac Alt-Click.

    Clemens
     
    clemenserwe, 17.06.12
    #11
  12. Axel_EF

    Axel_EF Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    119
    119
    Bei mir geht das. Allerdings muß man nach dem Eingeben die "Enter" Taste rechts unten benutzen.

    Hier mal eindere Version mit Bypass Schaltern und der Möglichkeit selbst einen Reverb Impuls zu laden.

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Axel_EF, 18.06.12
    #12
  13. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Es ist nicht so, dass ich das nicht a) wüsste und b) versucht hätte...
    Trotzdem vielen Dank für die Hilfestellung "für den Fall". ;)

    Vielleicht liegt's auch einfach an der BitBridge, keine Ahnung.
    In v4 und v5 des Plugins funktioniert es bei mir jedenfalls nicht.
     
    chokehold, 19.06.12
    #13
  14. Axel_EF

    Axel_EF Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    119
    119
    Ich glaube das mit dem Mausklick Reset ist bei SonicBirth nicht möglich oder Ich habe es noch nicht entdeckt.
    Auch das mit dem Eingeben von Werten ist nicht optimal, ist irgendwie etwas altmodisch, aber das Programm ist ja auch schon ziemlich alt.
     
    Axel_EF, 19.06.12
    #14
  15. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.090
    36090
    Das bezweifle ich nicht.

    Mir ging es nur darum, (da Du nur von cmd- oder Doppelklick geschrieben hast) den Programmierer auf die "Norm" hinzuweisen.

    Wäre doch schade, wenn er's (z.B. auf cmd-klick) implementiert und im nächsten Forum eine blöde Anmache ala "Norm ist aber alt-klick!" kriegt.

    Clemens
     
    clemenserwe, 19.06.12
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.