Information ausblenden

Plug-In gleichzeitig auf mehreren Kanälen einfügen

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von fairchild670, 02.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fairchild670

    fairchild670 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.01.13
    Punkte:
    50
    50
    2. Frage für heute=)

    Gibt es eine Möglichkeit, ein bestimmtes Plugin auf unterschiedlichen Kanälen gleichzeitg einzufügen oder zu löschen? Toll wäre auch: Man könnte ein bestimmtes Plug In auf selektierten Audiokanälen via einfachem Mausklick An/Aus schalten?
    Ist vorallem für Saturation oder Mixer-Plugins (Satson, VCC, Softube Knob ...) interessant, die keinen Global-Off haben.

    Grüße und Dank!

    PS (3. Frage): gibt es denn keinen Gain-Regler in den Audio-Kanälen - ich finde diesen zumindest nicht.
     
    fairchild670, 02.01.13
    #1
  2. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    Ich verstehe Deine Frage nicht. Du kannst Dir Presets bauen, und zb. einen Fairchild 670 Kompressor aus dem Hause IK Multimedia TRacks mit genau den Einstellungen wieder im nächsten Kanal. Na, mit 3 Punkten bist Du anscheinend noch am Anfang. Dafür hast Du Dir aber einen großen Namen zugelegt. Natürlich gibts auch Gain Regler, und Panning ist mind. genauso wichtig. Einfach mal in die Manual schauen....
     
    Rolleum, 02.01.13
    #2
  3. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Hey hey,

    seine Fragen sind absolut berechtigt!
    Für das gleichzeitige zufügen oder entfernen gibts leider keine Funktion.

    Auch ein Gain-Regler ist genauso wenig wie der oft diskutierte Phasen-Dreher nicht per default in jedem Kanal. Dazu braucht man das einfach viel zu wenig und müllt nur den Mixer mit unnötigen Buttons und Knopfen zu. Deshalb wird hier alles modular aufgebaut (wie ja auch der Grundgedanke des Mixers ist) und kann individuell per Plugin für den Kanal wo man es braucht (oder die) hinzugefügt werden.

    Das erforderliche Plugin ist das Mixtool.


    [​IMG]



    ps: Ich persönlich benutze dafür aber auch gelegentlich den GAIN Regler im ProEQ. Da ich diesen Sowieso als technischen EQ auf fast allen Kanälen habe. Mit subtilen oder drastischen Hi-LoCuts versehen. Wenn diese Bearbeitung abgeschlossen ist, dreh ich bei Bedarf am GAIN.
     
    Ari, 02.01.13
    #3
  4. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Dass "man" das viel zu wenig braucht, halte ich für eine extrem gewagte Aussage.

    Dasselbe Plugin auf verschiedenen Kanälen gleichzeitig einfügen zu können wäre in der Tat auch eine nützliche Funktion.

    Beides spart enorm viel Zeit - und damit auch Geld.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 02.01.13
    #4
  5. fairchild670

    fairchild670 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.01.13
    Punkte:
    50
    50
    Danke für deine Antwort.


    Nein, kein Anfänger - nur mit Studio one.
    Bei mir fing`s mit dem Amiga 500 an, da sind die meisten noch mit der Trommel um den Christbaum getanzt -lol =) Ein Fairchild 670 macht mir auch keine weichen Knie mehr.



     
    fairchild670, 02.01.13
    #5
  6. fairchild670

    fairchild670 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.01.13
    Punkte:
    50
    50
    O.K., danke, macht Sinn - hatte mir sowas gedacht =)
    Coole Software - habe seit laaaangem wieder Spaß am Produzieren!
    DANKE!


     
    fairchild670, 02.01.13
    #6
  7. Liceo

    Liceo

    Registriert seit:
    15.08.12
    Punkte:
    297
    297
    Was ich noch erwähnenswert finde: In S1 lassen sich die Plugins und die ganzen Einstellungen von einem zum nächsten Kanalzug per drag&drop kopieren...
     
    Liceo, 02.01.13
    #7
  8. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0

    Aber die EMU von T Racks klingt wirklich richtig gut. Der beste Software Komp für Stimmen meines Erachtens nach. Mal sehen, wie die Band sich entscheidet. Entweder ADL1500 (LA2A Clone) oder Fairchild 670 digital drauf. Schau mer mal....
     
    Rolleum, 02.01.13
    #8
  9. fairchild670

    fairchild670 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.01.13
    Punkte:
    50
    50
    Wer redet hier von Emulation =)
    Wenn ihr nur einen zum Mixen braucht, spart euch jede Effekt-Hardware. Der Workflow ist aufwendig und lohnt nicht.

    Wenn`s dann man im Computer ist:
    Für Stimme: R Vox von Waves - immer noch die Waffe. Momentan finde ich den DC8C von Klanghelm auch noch gut. AGC von LAWO macht auch tolle Sachen (Alternativ zu einer Kompression). Gibt 1000 gute Wege ...

    Ich würd mich also nur um einen gescheiten Signalweg in den Computer kümmern, der Rest geht mit Software.
     
    fairchild670, 02.01.13
    #9
  10. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0

    Ich kann Dich beruhigen, der ist gescheit, mein Signalweg. Kompression mache ich allerdings lieber im Mixing&Mastering.
     
    Rolleum, 03.01.13
    #10
  11. fairchild670

    fairchild670 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.01.13
    Punkte:
    50
    50

    Ich bin und war entspannt. Du hattest dir ja nur Sorgen wg. meinem Namen gemacht=)
    Dass mit dem ADL und der digitalen Alternative dazu hatte ich nicht verstanden, wollte nur helfen und euch ggf. Geld sparen. Ich kenn das Setup nicht, aber du machst das schon.
     
    fairchild670, 03.01.13
    #11
  12. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0

    Na, ich hab div. analoge Hardware /Kompressoren eingebunden. Über Cubase ist das was fummelig, die Latenz muss ich dann mit "zurückschieben", muss mich mal in SAM 11 einarbeiten. Da kann ich dann 4 Stereo-Hardware-Geräte quasi als PlugIn mittels Latenzausgleich nutzen. Wenns schnell gehen muss, bzw. der Kunde nur ein gewisses Budget zum Aufnehmen, Mischen und Mastern hat, bin ich immer froh, wenn ich gutklingende digitale PlugIns nutzen kann.
     
    Rolleum, 04.01.13
    #12
  13. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    also laut meiner erfahrung geht das in Cubase super danke der funktion "externe effekte" - einfach in und out port angeben - gerät auf bypass schalten und cubase rechnet sich automatisch die latenz aus und die hardware kann wie ein software insert plugin benutzt werden.
     
    chrizzle, 04.01.13
    #13
  14. fairchild670

    fairchild670 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.01.13
    Punkte:
    50
    50


    ... welche Hardware willst du denn einbinden, die es nicht schon hunderfach emuliert gibt? Der Aufwand lohnt doch kaum - oder?
     
    fairchild670, 04.01.13
    #14
  15. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0

    ich hab ein Cubase SL, da ist das nicht vorgesehen. Da ich bald recht viel Schneiden werde, steige ich jetzt auf SAM 11 um, ohne jedoch Cubase ganz verlassen zu wollen. Bei einem ADL 1500 / ADL600 /Aphex Compellor und ein 2.1176 rentiert sich das schon gelegentlich, gerade fürs Mastern. Die Summe durch den Preamp zu schicken kriegt so schnell keine emu hin. Auch der Röhrenkompressor, ein LA2A Clone, klingt einfach phantastisch, nicht zu vergessen vom 1176, wobei mein Nachbau leider immer noch nicht fertig ist. Mein Frickler kommt nicht aus den Füßen. Das analoge Zeugs klingt schon sehr geil...es loht der Aufwand allemal.
     
    Rolleum, 04.01.13
    #15
  16. fairchild670

    fairchild670 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.01.13
    Punkte:
    50
    50

    ... merkwürdiges Setup.
     
    fairchild670, 04.01.13
    #16
  17. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    Was ist daran merkwürdig ? Mit einem FF400 habe ich alle möglichen Routing-Möglichkeiten. Und immer wieder neue Software (PlugIns ausgenommen ) zu kaufen und sich dann immer wieder einzuarbeiten finde ich anstrengend. Brauche auch nicht immer das allerneueste, von daher komme ich sehr gut klar mit meinem Setup.
     
    Rolleum, 06.01.13
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.