Information ausblenden

Phonic HELIX 24 - Pegelprobleme

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von StrayCatBlues, 22.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. StrayCatBlues

    StrayCatBlues Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    3
    Hallo, hoffe ich bin im richtigen Forum mit diesem Problem.

    Habe mir das Helix 24 FireWire Mischpult zugelegt.
    Installation okay, schnell und einfach.
    Die Lantency ließen sich auch schnell einstellen. So nun zum Problem:

    Windows-PC mit Cubase SE.
    ABSPIELEN:
    Wenn ich eine Spur abspiele und diese per FireWire zum HELIX führe bei einem Master-Pegel in Cubase von -2db dann habe ich im Helix-Board auf der Summe eine Peak von fast 10 db. Bei einem Cubase-Master-Pegel von gut -10db erreiche ich auf dem HELIX-Board so um die 0 bis +2db.

    AUFNEHMEN:
    Pegel ich z.b. eine Gitarre auf dem HELIX-Board auf 0 bis -2db ein kommt diese nur mit ca. -20 db bei Cubase an.
    Der Firewire-Directout greift hinter dem GAIN bzw hinter dem INSERT ab. Wenn ich den GAIN hochziehe, so dass ich -2db bei CUBASE erreiche, dann habe ich ein Pegel von +10db (Peak) im HELIX-Board. :| :| :|

    Hab schon nachgeschaut ob ich irgendwo die Pegel einstellen kann für die Firewire Ein- und Ausgänge, doch hab weder etwas in CUBASE gefunden, noch etwas in der HELIX-Software.

    Hat jemand Ideen oder Ahnung??? Kenne mich nicht wirklich mit Firewire aus.
    Über Antworten, Vorschläge oder ähnliches würd ich mich freuen...
     
    StrayCatBlues, 22.02.06
    #1
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Hallo erstmal !

    Es handelt sich dabei um völlig verschiedene Maßeinheiten.

    Diese sind nicht vergleichbar.

    Digitale Pegel werden in dBFS angegeben.
    Analoge dagegen in dBu und dBv.


    Es handelt sich hier also um kein Problem, sondern um ein Mißverständnis,
    dem aber fast alle Laien anfangs erliegen.
     
    fmo, 22.02.06
    #2
  3. 26_DAEMONS

    26_DAEMONS

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    4.123
    4123
    Hallo!

    Kenne das Gerät nicht, habe aber in der Produktbeschreibung dieses gelesen:

    + Direktabgriff vom Anwender umschaltbar von post Gain auf post Fader+

    Damit schon probiert?
     
    26_DAEMONS, 22.02.06
    #3
  4. StrayCatBlues

    StrayCatBlues Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    3
    Hallo fmo,
    danke für die schnelle Antwort. Aber heißt das jetzt, ich soll mich nicht drum kümmer, wenn mein Line-Pegel im HELIX im Peak bei +10db hängt??? Ich meine das kann doch keine Lösung sein. Genau so wenig wenn ich in Cubase mit einem Linep-Pegel von
    -20db aufnehem...
     
    StrayCatBlues, 22.02.06
    #4
  5. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Hallo junger Freund .
    Nochmal : Es ist nichts gerätespezifisches.

    Auch Du solltest Dich erstmal mit dem technischen Hintergrund befassen, bevor Du hier Tips abgibst.

    Digitale Pegel und Analoge Pegel haben völlig andere Maßeinheiten, die nicht vergleichbar sind.
     
    fmo, 22.02.06
    #5
  6. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Diese -20 dB und die +10 dB sind nicht dieselbe Maßeinheit.
    +10 dB am Ausgang eines Analogmixers sind doch ein ordentlicher Wert.

    Lerne erstmal, wie man Analoges Equipment einpegelt.
    Du liegst komplett falsch.
     
    fmo, 22.02.06
    #6
  7. 26_DAEMONS

    26_DAEMONS

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    4.123
    4123
    1. Bin ich nicht jung,
    2. wüsste ich nicht, dass wir beide Freunde sind. :D Trotzdem schön, wenn es so ist.

    Nun, sein Problem ist offenbar, dass die Lautstärke der Eingangsingnale, die er am analogen Mischer hat nicht mit gleicher Lautstärke gesampled kriegt. Wenn er also seine Gitarre richtig eingepegelt hat, und im
    Rechner ein übersteuertes Signal ankommt, liegts entweder an einer Einstellung am
    Mischer (deswegen auch die Frage wegen des Direktabgriffs) oder an der Software
    (mixer einstellung).

    LG
     
    26_DAEMONS, 22.02.06
    #7
  8. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    StrayCatBlues Du hast eine Persönliche Mitteilung erhalten.
    [​IMG]
     
    fmo, 22.02.06
    #8
  9. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    @26_DAEMONS
    Er bekommt doch garkein übersteuertes Signal !!!!!!!


    Was soll denn das alles hier noch werden mit euch Leute !

    Das Analoge Signal hat +10 dB.
    Na und ??
    +20 db sindgenauso kein Problem für einen analogen Mixer.

    Der Phonic ist ein Analoger Mixer ! ANALOG !!!

    Alles klar ????


    Ich raste hier gleich aus ! :D

    Am Cubase darf es nicht über 0dBFS werden. Das ist klar.
    Cubase ist Digital. DIGITAL !!!

    Jeder halbwegs aktuelle Mixer hat einen HEADROOM von +28 dB.
    Digitale Pegel und Analoge Pegel werden mit unterschiedlichen Maßeinheiten
    bezeichnet.
    Das muß jeder User zunächst einmal verstehen.
     
    fmo, 22.02.06
    #9
  10. 26_DAEMONS

    26_DAEMONS

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    4.123
    4123
    Oh, da hab ich StrayCatBlues wohl etwas falsch verstanden.
    Dachte er hätte ne Übersteuerung in Cubase bei wohlklingendem Signal am Mixer.

    Btw @fmo, mit Valium solltest du deine Nervenprobleme in den Griff kriegen. :D

    Netter Typ der Mann.

    LG
     
    26_DAEMONS, 22.02.06
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.